Just another Taschentuchbox

Nachdem ich bereits seit Wochen immer mal wieder etwas gebastelt und dabei viel gelernt habe, ist gestern mein erstes TonUINO Projekt fertig geworden und wurde direkt an meine 8-jährige Nichte verschenkt, die sich riesig darüber gefreut hat. Danke nochmal an die tolle Community hier für das geniale Projekt sowie die vielen Ideen und stets hilfreichen Antworten.

Bauteile:
Efco Holz Box


Visaton FR8 - 8 Ohm (passt genau in das Loch der Holzbox)

Visaton 1138 Lautsprechergitter

RAVPower 6700

0.75mm Lichtleiter

WS2812B LED

Pololu LV Switch

AZDelivery TonUINO Set

5 Stück 0815 Push Buttons (sind kleiner als die Arcade Buttons und an sich ok, aber haben keinen wirklichen Druckpunkt. Würde ich wohl nicht nochmal verwenden. Habe sie nur geholt, weil ich für die Größe einen passenden Bohrer da hatte)

OSMO Dekorwachs Farbmuster

Platine von @Thorsten
Firmware von @stephan
M4 Einschraubmuffen, M4 Zylinderkopfschrauben, Unterlegscheiben, Jumperkabel, Holzleim, LED Montageringe, Heißkleber, Gewebeklebeband, doppelseitiges Klebeband, kleine Holzschrauben, Bügelperlen als Abstandhalter, ein Stück Lochrasterplatine und Stiftleiste zum Anschließen der LED, etwas 10mm OSB Platte für die Verschraubung der Rückwand, ein Stück dünne Holzleiste als Adapterplatte für die Lichtleiter, Lötzinn und vor allem: Viel Geduld wenns es mal wieder nicht auf Anhieb klappt :wink:

Ich habe während des Aufbaus immer mal wieder ein paar Fotos gemacht und hoffe, dass sie dem ein oder anderen beim eigenen Projekt helfen oder als Anregung dienen.

Der Arbeitsbereich


Box und Lautsprecher

Die Box scheint wie dafür gemacht worden zu sein

Erster Testaufbau

10 Like

Moin,

mich interessiert die Halterung für die Lichtleiter.
Wie hast du den gemacht?

Gruß aus HH

Mit einem dünnen Stück Holzleiste. Dazu habe ich erstmal etwas Zeitungspapier auf die Powerbank gelegt. Da sieht man dann die LEDs gut durchscheinen. Dann einfach mit einer Stecknadel durchgestochen und das perforierte Zeitungspapier auf die Holzleiste gelegt und die Löcher übertragen. Mit einem 0.8mm Handbohrer habe ich dann einfach durchgebohrt. Die Löcher der Powerbank habe ich auch aufgebohrt, weil die 0.75mm Lichtleiter nicht so durchgepasst haben. In einem anderen Thread hier im Forum (Vorstellung: TonUINO - LissyBox) hat jemand 0.5mm Lichtleiter benutzt und die haben wohl ohne Aufbohren in die o.g. Powerbank gepasst.

Die Lichtleiter passten bei mir dann stramm durch die Löcher. Ich habe dann etwas rumprobiert und an den noch nicht fixierten Leitern gewackelt, so dass alle relativ gleichmäßig geleuchtet haben und sie ordentlich mit Holzleim übergossen und trocknen lassen. Da rutscht dann nix mehr raus. Zusätzlich habe ich den Adapter von unten mit doppelseitigem Klebeband und von oben mit Gewebeklebeband fixiert. Am Ende noch die Leiter nach außen gelegt, leicht dran gezogen und dann abgeschnitten. Das hat zum Glück ganz gut geklappt, so dass da auch nix übersteht. Innen am Gehäuse sind die Leiter auch nochmal mit Holzleim fixiert (auf dem Bild noch nicht zu sehen). Holzleim deshalb, weil man mit normalem Kleber oder auch Heißkleber die Lichtleiter zerstören kann und der Spezialkleber für PMMA / Acryl doch recht teuer ist.

Super! Danke für die Antwort!

Ich hatte eigentlich geplant die Status LED im Inneren der Box zu verbauen und über Lichtleiter nach außen zu legen. Über 20 Stück sollten es werden, die rechteckig oben um den RFID Reader angeordnet werden sollten. Die Leiter habe ich sogar schon konfektioniert: In einen handelsüblichen Strohhalm (der zufälligerweise genau auf eine 5mm LED passt) bekommt man ca. 25-30 0.75mm Lichtleiter rein. Fixiert ist das ganze mit Holzleim und Schrumpfschlauch. Aus Zeitmangel und weil mir der Platz doch zu begrenzt erschien, ist die LED dann aber doch nach außen gewandert.

Die Wartbarkeit einer Box mit dieser Bauform würde vermutlich auch sehr unter den vielen Lichtleitern leiden. Ich behalte die Idee aber für eine weitere Box im Hinterkopf :wink:

Hi,

wie hast du denn die Powerbank befestigt? Oder wird die nur durch die Lichtleiter gehalten?

Grüße

Von unten mit doppelseitigem Klebeband und seitlich nochmal mit Gewebeklebeband. Die Powerbank ist zudem genau in der Ecke zwischen Gehäuse und Lautsprecher eingesetzt, so dass sie hier wenig bis kein Spiel hat. Die Zeit wird zeigen ob das hält.

Hi,

hat die Menge der Farbproben der Osmo-Farben für deine Box gereicht?

Viele Grüße

Ein Probetütchen sollte locker für eine Box reichen, je nach Schleifgrad und Menge des Auftrages vermutlich sogar für einen zweiten Anstrich. Wenn man zwei Farben mischt reicht es auf jeden Fall. Falls Farbe übrig ist, sollte man die aber möglichst luftdicht in einem kleinen Behälter aufbewahren und zeitnah verarbeiten. Die kleinen Mengen werden recht schnell unbrauchbar.

Für eine etwas robustere Oberfläche kann man erstmal Dekorwachs im gewünschten Farbton auftragen und als zweiten Anstrich dann Hartwachsöl. Habe ich mal für unseren Küchentisch genommen und das hält schon ein paar Jahre.

Alternativ kann man auch Dekorwachs und Hartwachsöl direkt mischen. Auf der Osmo Seite findet man viele Informationen zur Verarbeitung, benötigten Menge usw.

1 Like

Nachdem ich es jetzt nochmal ausprobiert habe, kann ich sagen, dass ein Probetütchen sicher nicht reicht. Ich habe nochmal eine Box bestellt, mit 180er Schleifpapier behandelt und 2 Tütchen gemischt. Davon ist dann nicht mehr viel übrig geblieben.

Bin gerade am überlegen, ob ich nicht die efco Holzbox für meinen nächsten Tonuino verwende.
Sie hat ja eine Größe von 14x13,4x14cm, was heisst, dass eine Seite kürzer ist. Könntest du mir bitte sagen, was die kürzere Seite ist. In erster Linie interessiert mich, ob die Seite mit der Öffnung quadratisch ist, da ich da ggf. einen größeren Lautsprecher einbauen würde.

Danke!

Mit bloßem Auge kann man das kaum erkennen, also habe ich mal ganz genau die Außenmaße nachgemessen. Die Seite mit dem Loch ist 13,5x13,8 cm. Die Länge der dritten Dimension ist 14 cm.

Habe mir auch die Box besorgt. Sehen tut man es schon, werde aber vermutlich es auch so machen, dass man die Klappe nach unten raus zieht und nicht zur Seite. Bin mir nur gerade nicht sicher, wie ich hier am besten den Aruino rein baue, so dass ich sowohl an den USB als auch MicroSD Slot komme.

Ich habe die Platine einfach so an die Seite geschraubt, dass der USB Anschluß in Richtung der Klappe zeigt (siehe Bild im ersten Post). Dann kommt man mit etwas Fingerspitzengefühl auch noch relativ problemlos an die SD Karte ran.