Just another Taschentuchbox v2

Diese Idee aus meinem ersten TonUINO Projekt ist mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen:

Nach einigem Überlegen habe ich kurzerhand ein zusätzliches Loch oben in die Box gesägt und es mit einem etwas größeren Stück Sperrholz wieder verschlossen. Nach dem Sandwich-Prinzip ist unter das Sperrholz erst der Holzausschnitt der Box geleimt und darunter der RFID Reader angeschraubt. Am Ende hat das ganze mit den 24 Lichtleitern grade so gepasst, weil die Löcher freihändig gebohrt sind und ich es nicht ganz sauber / grade hinbekommen habe.

Die verwendeten Teile sind quasi 1:1 wie bei meinem ersten Aufbau. Ich habe mich allerdings diesmal für die bewährten Arcade Buttons entschieden und es nicht bereut.

9 Like

Sieht sehr cool aus mit den Lichtleitern!

1 Like

In Aktion sieht das wirklich toll aus. Grade das Pulsieren im idle oder Blinken usw. wirken nochmal ganz anders als bei einer einzelnen LED. Die Farben und Effekte kann man in der Firmware von @stephan auch leicht anpassen.

Die Kleine ist auch total begeistert und die Box läuft jetzt ständig :slight_smile:

Ich überlege noch, ob ich die hintere Klappe durch Plexiglas ersetze, aber das Kabelgewirr im Inneren ist mir dabei ein Dorn im Auge :wink:

Hat außerdem vielleicht jemand eine Idee, wie man das RFID/Lichtleiter Modul so befestigen könnte, dass man von außen keine Schrauben sieht und man es trotzdem jederzeit zerstörungsfrei ausbauen kann? Mir will da einfach keine bessere Lösung einfallen.

Hmm, eine Möglichkeit ist: bewußt schöne Dekoschrauben zu nehmen (z.B. Messing), oder irgendwie klemmen, z.B. mit Federklemmen aus Einbauspots. Von innen mittels Leisten zu verschrauben dürfte zu eng sein, oder?

Reicht es nicht, dass der Reader dank Schrauben reversibel ist? Dann könntest du die Platte vlt doch leimen.

1 Like

Danke für die Ideen.
Leimen würde ich ungern, weil der Reader sich kaum ausbauen lässt ohne die Platte abzunehmen. Da sind einfach zu viele Lichtleiter im Weg :wink:

Von innen Leisten anzuschrauben dürfte wirklich eng werden. Da sind glaube ich weniger als 3mm Platz. Wobei … zwischen den einzelnen Lichtleitern sind etwas weniger als 1cm Abstand. Eine sehr dünne Leiste könnte dazwischen passen. Alternativ gibt es ja auch sehr schmale Verbindungselemente aus Metall mit Löchern. Das könnte funktionieren.
An Klemmen oder Dekoschrauben habe ich bisher gar nicht gedacht. Vielleicht läuft mir da ja mal was Passendes über den Weg.
Auf jeden Fall weiß ich schonmal wonach ich jetzt Ausschau halten kann :slightly_smiling_face:

Man könnte auch Löcher für die Lichtleiter in die Leisten bohren - 0,5mm zu groß, dann gehen die auch leicht durch.

1 Like