Karte durch Antenne stecken?

Ich hätte eine Idee einer Reisebox, die wir mitnehmen können, wenn wir in den Urlaub fahren…

Nur habe ich in dieser Box fast gar keinen Platz… Zudem ist die Box aus Aluminium gefertigt, was nochmal mehr ein Problem darstellt…

Nun würde ich die Antenne etwas umbauen wollen, das sie schlanker wird, dafür aber breiter… Dazu will ich einen Kartenschlitz reinmachen, in den die Karte gesteckt wird, zu ca 1/3…

Hat das schon Mal jemand ausprobiert, ob man die Karte auch durch die Antenne stecken kann, und es funktioniert trotzdem?

Gruß Blackmore

Wozu Antenne umbauen? Wenn die Karten rein gesteckt werden, dann reicht es doch, wenn die vor dem Reader landen und müssen nicht durch die Antenne, oder?!

Ein paar Gehäuse mit Kartenschlitz gibt es, ich weiß nicht ob es das ist das dir vorschwebt (einfach mal nach „Schlitz“ suchen. Z.B.:

Etwas spezieller als „Puck“:

Das Problem ist, das das Gehäuse Recht schmal ist, und ich den Arduino-Kartenleser weder Kreuz, noch quer eingebaut bekomme… Deswegen müsste ich die Antenne etwas schmäler machen, das ich sie eingebaut bekomme…


Sieht einfach doof aus, wenn die Karte drauf liegt


Und in der breite wird das nix


So sollte die Karte dann zu einem Drittel im Slot verschwinden… Der Slot muss natürlich auch erweitert werden, und ein einfacher Slot wird gedruckt…


So sollen die Karten zum Schluss aussehen - natürlich in schön… Das war nur ein Versuch…

OK - gerade nochmal mit Kartenleser geschaut - könnte gerade so gehen - Probleme könnte da aber das Alugehäuse noch bereiten…

Wird getestet…

Die Höhe des Gehäuses ist schwer abzuschätzen, könnte es so passen?

Das könnte passen, zumindest der Reader…

Auch habe ich gerade eine , bzw 2/3 einer Karte in Aluminiumfolie gepackt und versucht mit nem Desktop-Reader auszulesen - scheint zu gehen…

Jetzt bleibt nur zu hoffen, das ich den SDKartenleser, den Schalter und die Powerbuchse weiterverwenden kann… Das sehe ich aber erst, wenn ich die Box auseinander genommen hab - und das geht erst, wenn die Regierung Mal nicht da ist…

Beim Tony reagiert der Kartenleser, sobald die Karte zu ca. 2/5 eingesteckt ist aber das ist kein Metallgehäuse…

Ich weiß nicht wie versiert Du bist, laut folgendem Thread scheint ein Antennen-Umbau recht kompliziert zu sein:

@Dennis: Der Thread ist auch von @Blackmore. :wink:

Jetzt wo Du es sagst :see_no_evil:

Jap…

Bei dem anderen Threads wollte ich eine komplett neue Antenne bauen, um die Reichweite zu erhöhen…

Hier will ich die Antenne nur etwas auseinander biegen, das ich eine Karte durchstecken kann…

Wenn Du die Karte durchstecken willst, in welchem Winkel? Bei 90° dürfte doch die induzierte Leistung gegen Null gehen, oder?

Es gibt im übrigen auch kleinere NFC reader. z.B.

Stimmt. Der hat 36x36mm statt 40x60mm. Zu dem findet sich hier im Forum ja auch schon einiges, so soll die Empfangsqualität auch ganz gut sein:

Genau. Deswegen wollte ich das eben kurz erwähnen, bevor hier ggf Aufwand getrieben wird der möglicherweise gar nicht nötig ist.

Auch findet sich im I-Net viel um andere Antennen des Readers.
Diese Reader finden auch Verwendung bei Modelleisenbahnen, dort gibt es einige bebildete Anleitungen zu Antennen des Readers.
Auch ein Thema den Reader zu teilen.

Btw: Bei der Toniebox hat die Antenne auch ein „Loch“ (falls das irgendwie weiterhilft).

Wobei da nichts durchgesteckt wird…

1 Like

Ein anderes recht kleines RFID-Modul, das die beim TonUINO verwendeten Karten unterstützt, ist dieses hier:

Das ist zwar teurer und die Pins sind anders angeordnet, der Verkäufer behauptet aber, dass das Modul noch in 5-7cm Entfernung lesen kann. Ob das stimmt, müsste man aber erst noch testen…

Das Modul wird aber soweit ich weiß nicht von der bei uns verwendeten Library unterstützt, ist also nicht ohne Softwaremodifikationen 1:1 austauschbar. Das von robotdyn schon.