Glow in the dark box

Was soll ich sagen… ich liebe das neue Board. Mein Ziel war es, eine möglichst kompakte Box aus einem Guss bauen zu wollen. Die Würfel Variante hat sich in der Planung durchgesetzt. Abmessungen sind 90x90x80mm. Bei einer wandstärke von 4mm passt das neue Board mit seinen 70x80 gerade so rein. Das Gehäuse ist gedruckt mit PETG glow in the dark filament. Die Bilder sprechen für sich. Angetrieben wird das Ding mit nem Eremit Akku mit 4500mAh. Danke an die vielen Inspirationen hier im Forum und die vielen Tipps.

10 Like

Stark. Kannst du noch ein paar Fotos vom Innenleben nachliefern?

Sehr schöne und kompakte Box.
Von dem glow in the dark filament kann mein kleiner nicht genug bekommen.

Hier noch ein paar Impressionen zur Planung und dem Innenaufbau. Vor lauter Euphorie beim Zusammen bauen habe ich nicht allzu viele Bilder gemacht. Hole ich bei der zweiten Box gerne nach. Der Aufbau ist so gestaltet, dass überall Platz für die Sechskant-Plastikmuttern ist um RFID Reader und das Board zu montieren. Für die Buttons habe ich mir eigens eine kleine Platine gedruckt, auf der die Buttons aufgeklebt und gelötet werden konnten. Der Akku ist auf der Bodenplatte verschraubt. So wackelt nichts. Der Raum zwischen Board und RFID Platine reicht dicke um auch die etwas längeren Kabel vom Board sauber unterzubringen.

2 Like

Sehr interessant! Mir war nicht bewusst, das es ein solches Filament gibt. Sehr kompakt, ich hätte gedacht das ein Gehäuse größer sein muss. Mein Sohn wäre sicher auch begeistert :sweat_smile:

So. Nach dem Live Test des Juniors haben sich verklebte Schrauben als nicht ganz so sicher heraus gestellt wie eingeschweißte Gewinde. Also wurde es Zeit für Version 2.0. Außen identisch aufgebaut, innen hier und da ein paar kleinere Optimierungen. Hier sieht man dann auch einmal das kleine Board, das ich für die Buttons gebaut habe.Es ist weiterhin nur eine Öffnung in Form einer Bodenplatte vorhanden. Alles andere wird also Stück für Stück eingebaut.

2 Like

Mir gefällt der kompakte Aufabu sehr gut!

Kannst du vieleicht noch eine Komponentenliste Ergänzen?
Und würdest du das Gehäuse zur Verfügung stellen?

Sehr gerne. Also anbei die Stückliste für die Glow-in-the-Dark Box

Zunächst einmal ist das Ding auf einem Anycubic Mega S gedruckt. Für alle die auf der Suche nach einem preiswerten 3D Drucker sind, der gute Qualität liefert, für den es eine gigantische Community gibt um aus der guten Qualität eine verdammt gute zu machen und der über sein beheiztes Druckbett auch „schwierigere“ Materialien verarbeitet sicher eine gute Wahl. Preiswert ist er auch noch.

Das verwendete Filament - Extrudr-PETG-GLow in the dark (Link)
Einpressgewinde (bzw. zum löten) - Ruthex M3 Gewindeeinsatz (Link)
Dazu passende Nylon Schrauben (Link)
Die verwendeten Buttons - Tactile Switch 12mm (Link)
Lautsprecher - 3 Watt 8 Ohm (Link)
Natürlich das All-in-One Board (Link)
Akku - Eremit 4.500 mAh (Link)
Sonstiges: ein altes Lanyard als Band (durchgefädelt, mit Feuerzeug beide Enden verschweißt und noch heiß in Form gebracht, so dass es nicht mehr raus flutscht), 10 Jumper-Wire um die Buttons mit dem Board zu verbinden (da muss man auch bisschen löten). Den Lautsprecher habe ich nicht verschraubt sondern am Kopf eingesteckt und am unteren Ende mit ein wenig Kunststoffkleber gesichert.

Was das Gehäuse und die Datei angeht, würde ich es aktuell noch als under development bezeichnen. Ich nutze zum Gestalten Sketchup (hat nen schönen STL Export). Ist unter den Programmen zum Gestalten sicher eher ein Exot weil mehr im Bereich Architektur zu finden. Es kann aber alles mögliche exportieren. Wenn du mal spielen willst, schick mir einfach ne kurze Nachricht mit ner E-Mail und ich mail dir die Datei zu. (am besten mit dem Dateiformat das du gebrauchen kannst, dann kann ich mal gucken ob Sketchup ggf. in ein anderes offenes Format exportieren kann).

4 Like

Tolle Box, Kompliment!
Und danke fürs teilen, da kristallieren sich schon die selben Teile heraus als Favoriten für eine kompakte Box!
Ich fände jetzt bei einer neuen Version einen Neopixel Ring noch spannend, wird ja sicher wie bei den meisten nicht die letzte Box gewesen sein… :smile:

Ja, Fidibus, viel kompakter gehts nicht. Wenn man den Lautsprecher hinter das Board (und nicht drüber) platziert, könnte evtl. eine flachere Version, allerdings in den Grundmaßen 10x10 drin sein. Ich habe auch mal über eine Version ähnlich den Abmessungen einer Cola Dose nachgedacht. Board senkrecht, Lautsprecher auf einer Seite, Akku auf der anderen. Das wäre noch ein alternativer Aufbau der kompakt geht. Allerdings ist der Schwerpunkt dann akkulastig sehr seitlich. Das mit dem Neopixel Ring finde ich auch gut. Was dem Board und somit dem Betrieb durch die Kinder bisschen fehlt ist ein optisches Feedback, dass die Box an ist. Vorher (mit der alten Platine) hatte ich was aus Acryl gesägt (drecksarbeit). Da war immer klar, dass die Box an ist.

@Jens2305 Kannst du was zu der Tonqualität des Lautsprechers sagen?

@fidibus
Ich drucke das Gehäuse gerade mit transparentem Filament und versuche einen Neopixelring autark darin zu integrieren.
Hab jetzt mal alles dafür bestellt

Das Transparente Gehäuse funktioniert wie gehofft.

3 Like

von den Lautsprechern muss mein keine Bose Qualität erwarten. Aber ich musste die maximale Lautstärke in jedem Falle begrenzen, wenn die Kids im „lauter ist besser“ Modus nicht die ganze Nachbarschaft beschallen sollen. Der geschlossene Aufbau nutzt die kleine Box irgendwie positiv als Klangkörper aus :wink:

Danke, ich teste die einfach mal, sonsst druck ich die nach, mit einem anderen Speaker

Falls du Veränderungsvorschläge annimst, hätte ich welche:

  • Es wäre super, wenn du noch Montagelöcher für den blauen Standard RFID Reader ergänzt.
    der passt da auch rein. Aktuell aber nur mit einer Schraube.
  • Eine Runde Vertiefung von innen unter dem RFID Logo, sodass man einen Magneten einsetzen könnte.

Beides liese sich Ergänzen ohne das es den Rest Stört.

Sonst bin ich bisher sehr zufriden mit dem Gehäuse, vielen Dank nochmal dafür.

Der neue TonUINO ist Fertig.

Die Affen-Party-Box:
Edit:
Ein paar Worte zu meiner Variante. Ich habe eigentlich nur das Material geändert und transparantes PETG verwendet.
Zusätzlich habe ich dieses Modul „eingebaut“ ( eigentlich ist es nur mit Heißkleber rein gebebt, nicht so ideal, aber etwas besseres ist mir noch nicht eingafllen…)

Mal sehen wie unser kleiner mirgen darauf reagiert.

Hier mal ein Vergleich zur bisherigen.

6 Like

Hey Marco. Ich arbeite gerade an einem kleinen Update. Klein im wahrsten Sinne des Wortes. Ich versuche die Kiste NOCH ein kleines Stückchen kleiner zu kriegen (dafür muss sie allerdings minimal breiter und tiefer werden). Und ich hätte echt Bock einen Neopixel Ring sowie einen Neodynmagneten in der Mitte rein zu quetschen. Noch ist alles Work-in-Progress… aber vielleicht ist ja noch Zeit für ein paar Ideen aufm Wunschzettel, die mir grad noch nicht einfallen. geplante Abmessungen: 96x96x55mm

3 Like

Hallo @Jens2305, voll cooles Gehäuse! Ich habe mir gerade die AiO Platine bestellt und bei der Ideensuche für einer Box bin ich auf dein Projekt gestoßen.
Wärst du bereit, dein Modell zu teilen? Also auch jetzt schon in der Entwicklungsphase? Das wäre voll nett und würde mir viel Zeit und Aufwand ersparen.
Vielen Dank.

Hi Jens.
wenn du noch kleiner werden willst, würde ich auf 3 buttons umsteigen.
Die kleinen Button und RFID Platinen würde ich auch entfernen, falls eingeplant und durch direkte Kabel ersetzen.

Beim Akku gäbe es auch Sparpotential, durch flache Zellen andren Typs oder einer einzelnen Zelle, statt dem 3er Paket.

Moin Armin. Klar. Aber gib mir mal noch Zeit bis zum Wochenende, bis dahin ist auch ziemlich sicher eine Version fertig, mit der man auch gut arbeiten kann. Bin fast fertig. Ein paar Kleinigkeiten sind noch zu entwickeln.

2 Like