Hallo, Ich bin Jonas!

Hallo zusammen!

Ich bin Jonas, 36 jähriger Vater zweier Kinder (5 und 7) aus NRW. Ich habe schon vor ein paar Monaten mal nach einer Alternative zur leider viel zu überteuerten Toniebox gesucht und bin da aber leider garnicht auf dieses Projekt gestoßen. Oder vielleicht habe ich es da auch gleich ausgeklammert, weil ich keinerlei Erfahrungen mit dem Arduino habe. Bis jetzt habe ich ausschließlich mit dem Raspberry Pi gebastelt und auch da mehr oder weniger nur „fertige“ Projekte nachgebastelt.

Nach langem Beobachten, grübeln und sparen habe ich mir vor kurzem einen 3D-Drucker gekauft als er bei Amazon im Blitzangebot war. Einen Anycubic Mega-S. Als erstes musste ich natürlich sofort etwas für unsere Kinder drucken, ganz klar! Nach kurzer Suche bei Thingiverse waren zwei Tiermodelle ausgesucht. Als ich die in der Hand hielt musste ich sofort an die Figuren der Toniebox und einer Alternative dazu denken.
Ich möchte mir also eine Box oder Teile dafür drucken und meine erste eigene Box bauen.

Ich finde dieses Projekt besonders interessant, weil mich der geringe Stromverbrauch des Arduino sofort überzeugt hat.
Erstmal dachte ich mir, fange ich einfach mit der Basisvariante an, nur dass ich gerne mit Figuren arbeiten möchte die auf Sockeln stehen wo ein RFID-Chip und zwei Neodynmagnete drin sind.
Aber Ziel ist auf jeden Fall ein abschaltbares Gerät mit Akku und Aufladefunktion.

Hi Jonas, willkommen.
Dann empfehle ich dir den Thread „Modular Gehäuse“. Da solltest du genau das finden, was du brauchst.

Ja, den Thread habe ich mir schon kurz angeschaut.
Auf den ersten Blick finde ich dieses Gehäuse ganz ansprechend:

Es gibt diese RFID Chips auch in anderen Formen als nur Karten oder diese runden Sticker…

Die gibt es auch in Glas gekapselt, ähnlich wie die der Tonies…

Wenn Du Deine Figuren entsprechend designst, kann man die einfach integrieren, und mit einem 3D Druck-Stift fixieren…

https://s.click.aliexpress.com/e/F67payB11

Das ist auf jeden Fall eine interessante Alternative! Die habe ich bis jetzt noch garnicht gesehen. Dann muss man keinen Sockel unter die Figuren kleben.

Interessant wäre hier wie die Reichweite ist. Ntag216 sind schon als große Karte nicht einfach zu lesen, das gebe ich zu bedenken. Davon ab, 2,40€ Pro Stück… uiuiui.

Der Preis ist im Vergleich zu den Stickern oder Anhängern schon sehr ordentlich, das habe ich auch gedacht.
Sind die Sticker auch nutzbar, wenn man sie aufrollt? Oder müssen sie sich parallel zum Lesegerät befinden?

Ich denke nicht, dass man die Rollen kann. Das wirtschaftlichste wird ein Tag im Sockel sein.

Du kannst davon ausgehen, dass die aufgerollt nicht funktionieren.

Hallo Jonas, hab auch eine Box für den 3D Druck entworfen:

V1 findest du kostenfrei hier:

V2 (nicht kostenfrei) hier:

Viel Spaß beim drüber schauen :slight_smile:
lG
Beno

Hi!

Deine Boxen habe ich mir schon angeschaut, ich bin aber irgendwie auf Deiner Website gelandet und nirgendwo wo man die Dateien kaufen könnte. Ich muss da nochmal in Ruhe nachschauen.

Hat eigentlich schon mal jemand geschaut, was passiert wenn man einen originalen Tonie auf die TonUINO-Box stellt? Kann man dem Originalchip auch etwas zuordnen?

Antwort: Nein

Schade! Aber vielen Dank!

in dem V2 Thread ist der Link und auf der Homepage nun auch.

lG

Hi Jonas, gute Wahl mit dem Drucker. Ich bin von Anet A8 auf den gleichen umgestiegen. Macht sehr vieles einfacher und besser, der Anycubic.

Ich gebe dir mal ein paar Erfahrungen mit.
Ich habe damit auch ein paar Figuren gedruckt. Ich drucke eine Base direkt an die Figur dran und klebe da unten einen RFID Sticker drauf.

Wollte auch erst Magnete machen und bei der ersten Figur habe ich einen Hohlraum für den Sticker gemacht, damit er nicht abgezogen werden kann. Habe dann gemerkt dass weder Magnete noch Hohlraum nötig sind.

Magnete nicht weil man die Figur nur einmal aufhalten muss um ein Lied zu spielen. Dass finde ich mittlerweile besse als ständiger Kontakt zum Abspielen.

Und dass mit dem Sticker abziehen war überraschender Weise kein Problem. Unser Kind war zwei und ich habe beim ersten Versuch erklärt, dass wenn man den Sticker abmacht die Figur klein Lied mehr spielen kann. Seit dem sind alle Sticker drangeblieben, seit 8 Monaten. Hab ich auch nicht erwartet, war aber kein Problem.

Mitlerweile benutze ich viele Karten, weil die einfacher zu machen sind und unsrem Kind ist es egal. Karten und Figuren sind gleich gut, ich bin wohl der einzige der die gedruckten Figuren haben will :smile:.

2 Like

Ich habe zwar keinen Vergleich, aber ich finde den Mega S auch wirklich sehr gut! Ich habe mich auf Gefummel und Ärger und Fehldrucke eingestellt. Aber ich habe ihn ausgepackt, die acht Schrauben eingedreht, das Heizbett gelevelt und die ersten guten Drucke entstanden. Ich bin gespannt, ob es mit anderen Filamenten als PLA auch so einfach wird.

Ich finde die Funktion der TonieBox eigentlich sehr gut, dass man das Abspielen durch herunternehmen der Figur beendet. Gut, beim TonUINO hat man im Gegensatz zur TonieBox den dritten Taster, den kann man natürlich dann auch nutzen. Aber Figur drauf = An, Figur runter = Aus hat ja auch eine gewisse Logik. Nicht nur, aber besonders für ein Kind.
Ich werde mal ausprobieren eine Base zu drucken und eine Figur drauf zu kleben. Am interessantesten finde ich die Idee zwei Magnete und einen RDID-Sticker direkt hinein zu drucken. Aber dafür muss ich dem Slicer-Programm ja sagen, dass bei einer bestimmten Schicht eine Pause eingelegt werden muss. Da weiß ich noch nicht, wie das geht.
Die Karten finde ich zwar auch interessant, aber ich habe leider keinen Drucker, um Labels dafür zu bedrucken.

Kann Dir als Slicer den Prusa Slicer empfehlen :wink:

Ich habe bis jetzt Cura benutzt. Ist relativ benutzerfreundlich finde ich. Was ist an dem von Prusa besser?

hier wird einiges aufgelistet zwischen den beiden :slight_smile:
lG

Hier im Forum ist auch noch ein guter Tipp zu den Sockeln. Mit Gewinde und Presspassung, und auch mit Magneten wie du es vorhast. Viel Erfolg.