Projektziele? Gedanken zum Projekt

Aufteilung aus diesem Thread:

So, und jetzt noch ein paar absichtlich nicht-technische Gedanken.

Mit dieser Platine ändert sich das Projekt unter Umständen grundlegend. Weil ich vor einiger Zeit einen etwas problematischen Übergang von „Enthusiasten-Projekt“ zu „Mainstream“ erlebt habe (Programmiersprache julia), möchte ich hier ein paar Denkanstöße liefern, damit euch/uns nicht die gleichen Probleme treffen.

Wer ist die neue Zielgruppe?
Bisher ist dies ein Enthusiasten-Projekt und Neulinge sind bereit, sich mehrere Stunden einzuarbeiten, bevor es losgeht. Mit der neuen Platine erregt man aber die Aufmerksamkeit von Leuten, die schneller zum Ziel kommen wollen.
In dem Zusammenhang sollten wir vielleicht Neulinge bitten, ihre Fragen/Kommentare zu sammeln. Die alten Hasen bei solchen Projekten übersehen gerne mal etwas, oder denken zu technisch (soll kein Vorwurf sein, ist nur meine Beobachtung aus anderen Projekten).

Je nach erwarteten technischen/handwerklichen Fähigkeiten, muss das Projekt entsprechend erfolgreich durchführbar sein.
Dazu gehört m.E.

  1. Gehäusebau sollte DIY sein/bleiben.
    ABER: Das „Referenzgehäuse“ muss einfach und langfristig verfügbar sein.
    @Thorsten spricht oben ja von einem geplanten Holzgehäuse. Es hat ja schon mal einen gelaserten Bausatz für ein Holzgehäuse gegeben, der ist aber nicht mehr verfügbar. So etwas sollte nicht passieren, denn dann wird es einigen Leuten u.U. zu schnell zu aufwändig. Und denkt bitte dran, dass nicht jeder Zugang zu einem 3D-Drucker hat.
  2. Die Platine sollte (optional) mit geflashter Firmware verfügbar sein. Wenn die Leute lesen, dass sie sich erst eine Firmware-Datei, dann eine Entwicklersoftware und dann noch obskure chinesische Treiber runterladen sollen (deren Installation auch nicht ganz trivial ist, weil die Setup-Datei spinnt), dann werden viele spätestens bei den Treibern beschließen, dass sie das doch lieber nicht bauen wollen.
    2.1. Hier müssten wir über die Community vielleicht einen „Service“ zum flashen anbieten, wenn Thorsten das nicht machen kann/will.

Einstiegshürden senken
Die Absenkung der Einstiegshürde wurde ja schon mehrfach angesprochen. Dazu würde ich aber noch einige andere Dinge vorschlagen, wo wir als Community auch mithelfen können.

  1. Die Tutorials müssen verbessert oder zumindest zentral zusammengeführt werden. Ansätze dazu gibt es ja schon (hier).
    Bspw. muss man sich gerade hier im Forum erst durchsuchen, bis man die Menüeinstellungen gefunden hat. Dann muss man u.U. noch viele verschieden Threads durchsuchen, bis man seine Fragen beantwortet hat. Ich denke, das sollte man irgendwie zentraler finden.
  2. Ein einfacher Schritt wäre auch, wenn man die Landingpage zu diesem Forum „verbiegt“. Bisher sieht man als erstes eine chronologische Liste der letzten Diskussionen. Das ist aber wenig hilfreich für einen Neuling, der sich einen Überblick verschaffen will. Aus der Erfahrung mit anderen discourse-basierten Foren weiß ich, dass man die Kategorien auch einzeln sehen kann. Wenn die Landingpage dieses Forums nicht discourse.voss.earth wäre, sondern beim Aufruf dieser URL direkt auf https://discourse.voss.earth/categories verlinkt würde, wäre das schon viel übersichtlicher und einladender.
    2.1. In dem Zusammenhang sollte man dann vielleicht auch noch mal die Fehlermeldung untersuchen, dass die https-Verbindung nicht sicher ist (Grafiken?). Diese Meldung, bzw. die http-Default-Verbindung hinterlässt halt ein komisches Gefühl, wenn der Browser meldet, dass das Passwort ungeschützt übertragen wird.

Wer sind die Mitbewerber?
Hier kommen natürlich erst mal Hörbert und Toniebox, als kommerzielle Mitbewerber. Aber nachdem die Warentest letztes Jahr Kinder-MP3-Player getestet hat, sollte man zumindest auch die Tiger-/Dog-Box mit auf dem Schirm haben. (Eigentlich schade, dass der TonUINO nicht dabei war…).
Hier sollten dann m.E. die Vorteile/Unterschiede des TonUINO gut herausgestellt werden.

  1. Günstiger als Hörbert und wahrscheinlich auch als Tiger-/Dog-Box.
  2. Absichtlich keine Cloud-/Internetanbindung --> Datenschutz herausstellen.
  3. Open-Source-Projekt --> Jeder kann mitmachen, man kann viel Hilfe kriegen
  4. … (da fällt uns bestimmt noch was ein)
  5. NEGATIV: Es gibt als DIY-Projekt natürlich keine Herstellergarantie…

[EDIT: Ich hatte hier den CubieKid als Mitbewerber genannt. Das ist natürlich Quatsch, weil das ja auch ein TonUINO ist.]

Außendarstellung
Die neue Platine erzeugt einen deutlich professionelleren Anstrich, als das Projekt bisher schon hat. Entsprechend sollte man darüber nachdenken, ob das Projekt entsprechend nach außen kommuniziert werden soll/muss. Dazu gehören m.E.

  1. Besprechungen/Rezensionen in der Fachpresse (ich könnte mich da z.Bsp. um eine Darstellung in der c’t kümmern).
    1.1 Vielleicht sollte man die Warentest auch noch mal um einen Einzeltest bitten.
  2. Die oben angesprochenen Änderungen am Forum und den Tutorials.

So, dass wär’s erst mal.

2 Like

Ich kann jetzt hier nicht auf jeden Punkt dediziert eingehen, aber es sei dir versichert das wir einige dieser Punkte selbst auf der Agenda haben wobei sich andere Punkte ggf. auch erübrigen werden.

Das ist gut. Ich bin echt gespannt, was dabei herauskommt.

Zumindest das war einfach zu lösen :wink:

Mir fehlt seit etwa nem halben Jahr das TunUINO Logo Links oben… :wink:

lG