Bitte um Tipps bei Fehlersuche

Hi zusammen,

ich bin Neuling und seit Stunden/ Tagen dabei den Tonuino für meine Tochter herzurichten. Leider macht mein Setup keinen Mucks. Mittlerweile glaube ich, dass einfach mein DFPlayer hinüber ist, will mich aber noch mal absichern, bevor ich was Neues bestelle.

Ich habe alles direkt mit Jumperkabeln verbunden (siehe Foto) und sämtliche Kontakte „Durchgemessen“. Die Verbindungen scheinen zu passen. Der serielle Monitor reagiert nur auf den RFID Leser, nicht auf die Knöpfe oder SD-Eject. Nur bei Play/Pause, geht die rote L-Led auf dem Arduino aus, wenn sie gerade mal leuchtet. Der DFPlayer bleibt die ganze Zeit dunkel.

Sieht das nach DFPlayer Defekt aus, oder kann das auch an was anderem liegen? SD Karte oder Software? Ich nutze einen Mac und bereinige mit CleanMyDrive2 (Verzeichnissystem müsste passen). Fehlermeldungen hab ich beim Bespielen einige, aber das ist ja scheinbar kein Problem.

Danke für Eure Hilfe.
Tolles Forum hier und super Projekt (auch wenn ich mir das einfacher erhofft hatte!:wink:

Prüfe mal ob RX/TX zum Player richtig angeschlossen sind (nicht verdreht) und Kontakt haben. Ausserdem kannst du mal auf diesen Fehler hier prüfen (Zitat aus #hardware FAQ Der DFPlayer macht nichts)

  • Manchmal ist der DFPlayer schlampig verlötet so daß der TX Pin fälschlicherweise Kontakt zum SD-Kartenslot hat und damit auf GND gezogen wird. Beispiele inkl. Fotos und Hilfe zur Behebung gibt es hier und hier.
1 Like

Ich kann es gerade im Bild nicht erkennen. Hast du zwischen D3 und RX einen 1 K Widerstand?

Und probier mal das hier:

Der DFPlayer bietet die Möglichkeit ihn per Taster zu steuern, dazu einfach GND mit IO_1 oder IO_2 kurz brücken, dann weiss man zumindest ob der Player spielen würde. Damit wäre dann glaube ich der Lautsprecher und auch die SD-Karte geprüft.

VG
Chris

1 Like

Ja das ist scheinbar das blaue Kabel wo in der Mitte der schwarze Schrumpfschlauch ist. Das muss der Widerstand sein.

Danke Euch!

Die Vorschläge hatte ich alle schon in den anderen Threads gefunden und probiert. Sorry, hätte ich besser auch auflisten sollen. Belegung passt, Widerstand ist eingeschrumpft, Brückung von GND mit IO_1 tut sich nichts. Hab auch alle Verbindungen mal an den Lötpunkten unten geprüft. Das scheint alles okay zu sein.

Ist das nicht ein deutliches Zeichen, dass keine Diode nie leuchtet? Vielleicht hab ich ja einen dieser fake Player. Ich hab ihn aus dem Set von AZ-Delivery mit dem JC Chip, aber im Versions Dickicht noch nichts konkretes darüber gefunden.

In dem Fall ist entweder der Player defekt oder irgendwas stimmt mit der SD Karte nicht. Falls möglich beides mal tauschen.

Die LED leuchtet nur wenn der Player was abspielt.

Das Marking ist „JL“ (für JieLi, was ein großer chinesischer Chipfertiger ist). Die Chips sind eigentlich okay.

Okay. Mit den Karten hab ich schon alles probiert, obwohl ich nicht 100%ig sicher bin, ob noch irgendein .Trashes Verzeichnis bei der Bereinigung übrig bleibt. Das Skript was ein User hier bereitgestellt hat geht bei mir nicht, ich hab das aber auch nicht ganz gecheckt.

Ich gucke gleich noch mal auf nem alten Linux Laptop, ob ich das sauber kriege.

Bildschirmfoto 2019-12-24 um 12.01.55

Warum ist am RFID-Reader ein Pin unbelegt? Welcher ist das?

Das ist der IRQ Pin, der auf der Platinenseite auch gar nicht angeschlossen ist.

Also auf dem Lumix System werden keine überflüssigen Daten angezeigt.

Aber er zeigt mir jetzt an, dass er den Hörspielmodus startet, allerdings mit 0 Dateien in Order 1.
Und die Knöpfe reagieren jetzt im Monitor. Allerdings immer wieder mit Com Error.

Hörspielmodus ist aktiv -> keinen neuen Track spielen
Hörspielmodus ist aktiv -> Track von vorne spielen

Com Error 129

Ich hab zwischenzeitlich alle angebotenen Updates in der Arduino IDE gemacht.

wieder was gelernt :grin:

Com error 129… bedeutet Kommunikationsprobleme durch Wildwestverkabelung. :wink: Irgendwas stimmt mit den player oder der Verbindung zum Nano nicht.

1 Like

Linux brauchst du nur im Dateimanager Ansicht versteckte Datien anzeigen lassen, dann siehst du die überflüssigen.
Solltest du aber schon gemacht haben.
Ich habe auch nur JC Player und die haben alle gearbeitet. Soll aber trotzdem vorkommen, dass da einer defekt ist.
Verzeichnisstruktur sollte in Ordnung sein. Eventuell trotzdem den Ordner 02 erst einmal rausnehmen, da es wohl Player gab die nur 001.mp3 annehmen.
Vieleich versuchst du mal nur die Grundschaltung.
http://elektro.turanis.de/html/prj066/index.html
Dann siehst du ob der Player allein läuft.

1 Like

Bootloader korrekt? Richtige Versionen der Bibliotheken?

Fantastisch! Ich hab durch deinen Link zur Grundschaltung gesehen, dass ich die Seiten den Players die ganze Zeit vertauscht hatte. Oh Mann, ich hab das zig mal überprüft, aber scheinbar immer nur in der einen Achse.
Dann werde ich die Wildwestschaltung noch ein bisschen stabilisieren und dann gehts endlich an die Box! :slight_smile:

Danke für Eure Hilfe und allen ein fröhliches Fest!

Ist mir beim ersten auch passiert, schon nicht mehr dran gedacht.

Hi, supergeil. Habe die Box neu gebaut und mich gewundert, dass immer nur 1 Titel abgespielt wird. Habe dann hier im Forum noch weiter gestöbert (hab schon viele Stunden gelesen, um ins Thema zu kommen). Hatte auch den Fehler Com Error 129.
Fehler: Bin Lötlaie und habe eine Lötstelle nicht vernünftig gelötet. Das Video von Conrad zum Löten angeschaut aus der FAQ hier, dann den Player kontrolliert und nachgelötet - LÄUFT.
You made my day :smiley: Danke an alle hier im Forum, die wie ich Vater/Mutter sind und trotzdem Zeit finden, uns zu helfen. DANKE

3 Like

Hallo Leute.

Ich hänge mich mal hier mit dran, weil ich auch den Fehler 129 habe. Weil dieser Thread an verschiedenen Stellen verlinkt ist, mache ich keinen neuen auf. Wenn das doch lieber woanders hin soll, müsste es ein Admin bitte verschieben.

Ich habe gestern endlich die erste von Thorstens Platine löten können. Das war auch erst mal kein Problem. Aber dann das böse Erwachen: Der DFPlayer tut nix. Da der in einem Testaufbau auf meinem „Brotschneidebrett“ (danke Google Translate…) schon sauber funktioniert hatte, hat mich das doch etwas gewundert.

Die Konsole hat dann den Fehler 129 ausgespuckt, also keine Verbindung.

Hier im Forum gibt es ja schon verschiedene Prüf-Vorschläge:

  1. Kalte Lötstelle, besonders D2, D3, TX und RX --> sahen alle gut aus, trotzdem nachgelötet
  2. Widerstand auch von oben verlöten (nützt wahrscheinlich nicht viel, trotzdem gemacht)
  3. Miese Verlötung des GND am DFPlayer --> bei mir nicht der Fall
  4. Karte nicht richtig formatiert --> hatte ja schon funktioniert, trotzdem neu gemacht

Ein manuelles Starten des DFP (Brücke zwischen GND und IO_1) hat den Player auch nicht zum Leben erweckt. Das kam mir dann schon sehr komisch vor.

Nach langem Suchen, konnte ich den Fehler endlich lokalisieren (bisher aber noch nicht lösen).
Ich habe alle Verbindungen mit dem Multimeter durchgemessen (jeweils von oben auf den Pins der Chips, weil man damit ja die gesamte Verbindung misst):
D2->TX = 0 Ohm,
D2->Rx = 1 kOhm, also korrekt.
ABER: +5V->VCC = Keine Verbindung… :slightly_frowning_face:

Die Lötstelle ist in Ordnung. Wenn ich vom Pin des Arduino bis zur Lötstelle messe, habe ich auch eine Leitung. Ich habe nur keine Leitung zwischen der Lötstelle und dem DFPlayer. Also noch mal nachgelötet, aber kein Erfolg. Komischerweise habe ich Kontakt zwischen allen anderen Lötstellen und den jeweiligen Pins.

Ich habe dann den +5V-Pin des Arduino mit dem VCC des DFP mit einem Kabel überbrückt, und schon läuft der Player.

Bei mir ist im Endeffekt wahrscheinlich die Steckbuchse selber defekt: Ich hatte bei einer einen Pin, der leicht herausgezogen war. Den habe ich mit der Pinzette wieder reingesteckt. Ich kann nicht sagen, wo ich den „reparierten“ Pin im Endeffekt eingebaut habe, aber da alle anderen Pins Kontakt zur Lötstelle haben und alle Lötstellen gleich aussehen und mehrfach nachgelötet sind, tippe ich schwer auf den VCC-Pin. (Mist! An IO_1 hätte das kaum gestört…)

Jetzt stehe ich vor dem Problem, dass ich die blöde Buchse auslöten muss. Das habe ich noch nie hinbekommen. Für Vorschläge bin ich dankbar.

Der langen Rede kurzer Sinn:
Es gibt im Forum viele Lösungsansätze, daher will ich für Neulinge folgende Reihenfolge vorschlagen:

  1. Manuelles Starten des DFPlayers (Brücke GND auf IO_1)
  2. Wenn 1 nicht klappt: Verbindung zwischen +5V und VCC prüfen. U.U. auch überbrücken, dann muss der Player ja Strom bekommen.
  3. Wenn 1 klappt: D2, D3, TX, RX und Widerstand prüfen
  4. Karte formatieren, falls alles andere Technisch klappt und man den Fehler mit den 0 Dateien in x Ordnern immer noch hat (auch auf doppelte Dateien prüfen).

Das Auslöten ist nicht so schwer, erfordert aber gedult.

Mach folgendes:
Erhitze jeden einzelnen Pin, bis der Kunststoff des Steckers weich wird und du den Kontakt vorsichtig rein drücken kannst. Mit Glück, kannst du diesen auf der anderen Seite mit einer Zange greifen und ziehen.
Falls nicht, mach Zinn auf die Kontakte und zwar so viel, dass du einen großen Tropfen immer über die Kontakte schieben kannst und dabei ca zwei bis drei Pins immer gleichzeitig im Tropfen hängen. Eine große Lötspitze hilft.
Klemme die Platine Kopfüber fest. Darunter sollte Platz für Hand und Zange sein. An einer Tischkante oder ähnlichem.
Nimm dir eine Zange.

Jetzt wirds ernst
Ein Hand Lötkolben, andere Hand Zange.
Den Zinntropfen mit dem Kolben gleichmäßig von der einen Seite zur anderen schieben. Immer hin und her, dass alles gleichzeitig und gleichmäßig erhitzt wird. Dabei leichten Zug mit der Zange auf den Stecker auswirken. Solange bis der Stecker raus ist.

Viel Erfolg

Am Ende mit der Pumpe alle Löcher frei machen.