Wooden Beat Box

Ein Tonuino kommt selten allein… liest man hier öfter…
Da muss was dran sein, also will ich meinen Teil auch dazu beitragen.

Mach meinem 70er Jahre Uhrenradio, hier der Zwischenstand meiner zweiten Version aus Holz. Muss mir jetzt nur noch überlegen wie ich den Lautsprecher dezent verstecke, danach noch schleifen und ölen…

12 Like

Handwerklich hochwertige Arbeit, Respekt!
Möchtest du für den Lautsprecher viele kleine Löcher bohren, oder ein größeres und das mit Stoff auskleiden (wie auch immer man das sauber hinbekommt…)?

Ja, tendiere aktuell dazu viele kleine Löcher zu bohren. Sieht vermutlich sehr aufgeräumt aus. Ich hoffe nur der Klang leidet nicht darunter. Zur Not wird dann aufgefräst und ein Gitter o. ä. davor gesetzt.
Bei Stoff hab ich Bammel das Kräftige Finger bis zum Lautsprecher durchkommen…

Stoff und Gitter lassen sich ja kombinieren, wenn einem das Gitter nicht gefällt.

Sehr schöne Box im übrigen, es kommt einem Möbelstück gleich.

Welche Werkzeuge hastvdu dafür benutzt? Außer der Lamello Fräse.

Freut mich, wenn sie gefällt.
Da kamen mal wieder fast alle Holzwerkzeuge zum Einsatz.
Kappsäge, Oberfräse, Fräsmaschine und Rotationsschleifer.

Wow, die sieht wirklich gut aus. Und geht ziemlich genau in die Richtung, die wir auch planen.

Wärst du bereit, die Fräsvorlagen zu teilen?

Außerdem noch ein paar Teile-Fragen:

  1. Das Holz ist 18 mm dick?
  2. Der Lautsprecher ist der 10 cm Visaton FR10 HM?
  3. Welche Powerbank ist das? Intenso PM5200?

Sehr schönes Gehäuse!
Machst du beruflich auch viel mit Holz oder nur hobbymäßig? Handwerklich jedenfalls 1A! :+1:

Die hat man auch alle zuhause rumliegen :joy::joy::joy:

Da gibts keine Fräsvorlagen, lediglich ne Skizze.
Der Rest ist im Kopf und manuell an der Fräse rausgekurbelt. Skizze kann ich bei Interesse gerne teilen.

  1. Ja, Holz ist 18mm, Baumarkt Regalbrett Buche
  2. richtig
  3. japp. Die schaltet auch ab sobald der Arduino ins Standby geht. Muss jetzt nur alle Ladestände testen.
    Bei einigen Powerbanks ändert sich manchmal das Abachaltverhalten. Ohne SD-Verlängerung klappts oft besser.

Updade: Die Intenso Powerbank schaltet bei zunehmender Entladung nicht zuverlässig ab. Werde jetzt eine Anker Astro E1 5200mAh einsetzen.

@Manu,
hab beruflich nix mit Holz zu tun. Nur Hobby.
Bin sehr für Werkzeuge zu begeistern, deswegen wächst die „Sammlung“ über die Jahre stetig.

1 Like

Also quasi „frei Hand“. Respekt!

Ja, ich wäre für die Skizze dankbar.

Sieht sehr cool aus. Sowas schwebt mir auch schon länger vor. Ich persönlich würde für den Lautsprecher ein rundes Loch fräsen. Dann von außen einen Absatz dran fräsen, in den ein mit Lautsprecherstoff bezogenes Gitter/Lochblech eingelassen wird. Also ein runder, schwarzer Stoffausschnitt mit bündiger Oberfläche zum umliegenden Holz. :heart_eyes:

Habe fertig!
Jetzt ist es erstmal die Variante mit den Löchern geworden. Soundtechnisch ganz OK.
Deutliches Verbesserungspotential würde wohl ein Bassreflexrohr bringen, ich glaub da lass ich mir noch was einfallen. Wenn man einen Taster demontiert, merkt man eine deutliche Anhebung im Bassbereich…

Auf die Skizze würd ich mich nicht ganz verlassen, hab da während des Baus einiges umgestrickt.
Taster nach hinten verlegt, damit diese beim Karte auflegen nicht so leicht gedrückt werden.
(100mm von Gehäuse Vorderkante)
Außenmaße 150x150x180mmm, Sprich Vorder- und Rückseite 150x150mm, Seitenteile 144x114mm, Boden und Deckel 150x144mm
Deckelaussparung für Karten 100x40 (an den Seitenteilen automatisch breiter)
Tiefe der Bodenplatte an der Kartenaussparung 50mm

Kartenleser bis auf 5mm Wandung vertieft, Akku etwas eingelassen um Verrutschen zu verhindern.
Platine links innen montiert. Schalter, Kartenhalter und Ladebuchse rechts.
Boden ist für Servicezwecke mit 4 Schrauben geschraubt, der Rest verleimt.

Anker Akku:

2 Like

Wow, wow, wow! Meinen allergrößten Respekt, sieht wirklich klasse aus :+1:t2: Würde ich direkt so nehmen.

Aber mal eine Frage: welche 3 Kabel gehen vom Lautsprecher ab? ± und noch?

Freut mich wenn er gefällt.
Sollte eigentlich ein Geschenk werden, bin mir aber noch nicht sicher ob ich den hergeben will… :joy:

Das dritte Kabel ist blind. Habe ein fertiges Servo-Kabel genommen. Die Pins sind direkt neben dem Ausgang am DF-Player. Der Anschluss „zwischen“ den Lautsprecheranschlüssen am Player ist GND und somit nicht am Kabel angeschlossen.

Unfassbar schönes Gehäuse. Respekt! Handwerklich überragend! :clap::clap::clap::+1:

Kannst du kurz ein Update geben, ob die Anker Powerbank zuverlässiger funktioniert, als die Intenso?

Noch was anderes: In einigen deiner Teile hast du so leicht gekrümmte Schlitze drin. Hast du die mit der Kappsäge erzeugt?

Die Schlitze für die Flachdübel? Die sind normalerweise nicht gekrümmt. Sieht vielleicht nur auf dem Bild so aus.
Dafür gibt es spezielle Fräsen. Man kann es glaube ich aber auch mit einer Oberfräse machen!?

Soweit ich bisher getestet hab, schaltet die Anker Powerbank zuverlässig ab.
Ist allerdings noch die erste Ladung, deswegen kann ich noch keine finale Aussage treffen.

Die Intenso Powerbank schaltet nur in voll geladenem Zustand ab, mit zunehmender Entladung funktioniert das Ganze nicht mehr :frowning:

Die Nuten wurden mit einer Flachdübelfräse gemacht.
Das sind sichelförmige Einschnitte und ergeben sich aus dem Durchmesser des Fräsers.

Man kann die Nuten auch mit ner Oberfräse herstellen. Optimalerweise wenn die Fräse in nem Tisch verbaut ist.

Mit der Kappsäge müsste man ne Spannvorrichtung bauen.
Die Nuten im inneren (erstes Bild) wurden mit der Kappsäge gemacht.
(Im Nachhinein hätt ich das auch mit der Fräse machen sollen, dann wärs aufgrund fehlender „Anschnitte“ schöner geworden)

So, jetzt wird dem FR10 HM das „Kreischen“ abgestellt.

2 Like

Mehr geht dann auch nimmer rein.