Vorstellung: LegUino

Hallo,

nach unserem ersten TonUINO (Schatzkiste) haben wir festgestellt, dass das irgendwie süchtig macht und einen zweiten gebaut.
Bauteile sind aus der gleichen Quelle wie bei der Schatzkiste nur diesmal haben wir das Gehäuse aus Lego gebaut und auf eine Powerbank verzichtet. Stromquelle ist ein altes USB-Netzteil das den Arduino über das USB-Kabel versorgt.
Die Kiste steht bei uns in der Lego-Ecke und wir können dann beim bauen gemütlich Musik hören.

Vielen Dank und beste Grüße

Michael

6 Like

Sehr schön :+1:.
So wie es aussieht, wurde auch kein Kleber verwendet und kein Stein kaputt gemacht?

Wir sind doch keine Monster.

Große Teile des Gehäuses haben meine Kinder gebaut. Die Party auf dem Dach ist auch von meinem Sohn. Nur die Turntables sind von mir (nur Deko, keine Funktion). Mein Sohn hat mich nur angesehen als wäre ich übergeschnappt, weil ich drehende Scheiben mit Musik assoziiere :smiley:

2 Like

:joy:

Frag ihn mal was eigentlich dieses Speichern-Symbol am Computer darstellen soll :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 Like

2 Like

Klasse Sache.

Aber wie habt ihr den Lautsprecher befestigt?

Er sagt „Speichern“ aber warum oder was es darstellen soll weiß er nicht

Der ist einfach mit Lego-Steinen festgeklemmt

1 Like

Als Lego-Fan genau mein Geschmack. Super gelungen. Lob an deine Kinder! Nur die Button hätten vielleicht noch mit Lego realisiert (umbaut) werden können… :+1: