Problem wird schlimmer ... DFPlayer beschädigt?

Hallo!

So also: Normaler TonUINO mit 3 Knöpfen. Habe eine Powerbank mit Schalter, die aber nicht (mehr) das Problem waren. Ich beim warten schon mal alles mit Breadboard Kabeln zusammengesteckt und es lief - auch mit Powerbank und Schalter auch für ein volles Album.

Als die Platine kam also alles auseinander, gelötet, gesteckt und wieder eingebaut. Test auch ohne Probleme in 10-20 Einzeltests.

Dann nach dem letzen Schütteltest lief alles für 10 Minuten, danach stoppte es. Einfach aus - nach einem Neustart wieder ok, aber jetzt stopp nach Bewegung der Box.

Mein Verdacht war ein Kabelbruch oder Wackler an der Stromversorgung, wei die bei mir immer etwas belastet wird beim aufmachen. Also alles noch mal Abgelötet, neu gemacht. Dabei war ich zugegebenermaßen nicht immer 100% sauber mit dem Abschalten, also es ist auch mal ein 5V live ins board gesteckt worden, oder die Erde saß nur unsauber (mit Wackler).

Probleme wurden aber schlimmer. Abbruch nach 5 sekunden, oder läuft für 30 sekunden und Lautstärke geht dann auf maximum, ohne dass es sich wieder runter regeln lässt (button funktioniert aber für previous track). Viel Störgeräusche, knacken wie bei Wacklern.

Powerbank geladen, aber die Zeigt voll. Probleme auch beim Betrieb am Netz (also pass-through).

Also Direkt via USB, es wird schlimmer. Alle daughterboards noch mal neu gesteckt … problem bleibt. Jetzt abbruch nach sekunden.

Mitlerweile spielt es gar nicht mehr … ausser zufällig und dann oft die Tracknummer. Monitor readout siehe unten.

19:13:25.870 -> ⸮⸮⸮⸮⸮W⸮C%⸮RBJR
19:13:25.870 ->  _____         _____ _____ _____ _____
19:13:25.903 -> |_   _|___ ___|  |  |     |   | |     |
19:13:25.903 ->   | | | . |   |  |  |-   -| | | |  |  |
19:13:25.903 ->   |_| |___|_|_|_____|_____|_|___|_____|
19:13:25.903 -> 
19:13:25.903 -> TonUINO Version 2.1
19:13:25.903 -> created by Thorsten Voß and licensed under GNU/GPL.
19:13:25.903 -> Information and contribution at https://tonuino.de.
19:13:25.903 -> 
19:13:25.903 -> === loadSettingsFromFlash()
19:13:25.903 -> Version: 2
19:13:25.903 -> Maximal Volume: 25
19:13:25.903 -> Minimal Volume: 1
19:13:25.903 -> Initial Volume: 10
19:13:25.903 -> EQ: 1
19:13:25.903 -> Locked: 0
19:13:25.903 -> Sleep Timer: 60
19:13:25.938 -> Inverted Volume Buttons: 1
19:13:25.938 -> Admin Menu locked: 0
19:13:25.938 -> Admin Menu Pin: 1111
19:13:25.938 -> === setstandbyTimer()
19:13:25.938 -> 3600053
19:13:27.928 -> USB bereit
19:13:27.928 -> USB entfernt
19:13:27.928 -> USB bereit
19:13:28.064 -> Firmware Version: 0x92 = v2.0
19:13:28.064 -> === playShortCut()
19:13:28.064 -> 3
19:13:28.064 -> Shortcut not configured!
19:13:28.132 -> USB entfernt
19:13:28.132 -> 
19:13:28.132 -> Com Error 1
19:13:28.132 -> 
19:13:28.132 -> Com Error 3
19:13:29.987 -> USB bereit
19:13:30.391 -> USB entfernt
19:13:37.358 -> USB bereit
19:13:38.778 -> USB entfernt
19:13:39.658 -> USB bereit

So …hab sogar das Board wieder aus der Box rausgeschraubt für Fotos. Ist sehr eng - Löte jetzt nicht oft, aber auch nicht mit zwei linken Händen hoffe ich. Werde noch kontakt von lötstellte zu daughterboard (also pin oben am DFPlayer) durchmessen mit dem Meter um zu sehen ob doch was ist.

Mein verdacht geht aber leider eher drauf, dass der DFPlayer am sterben ist - eventuell wegen der Wackler am Strom. Hab leider den 2ten gerade Weg gegeben, kann das also nicht testen.

Sonst noch Ideen?

COM Error 1 deutet auf ein Problem mit der SD Karte hin… Falsche Formatierung? Zumindest heißt es, dass der Player beschäftigt ist.

COM Error 3 weiß ich ehrlich gesagt nicht was es heißt…

Und die Meldung USB entfernt / bereit ist auch seltsam. Hab ich so noch nicht gesehen. :thinking:
Hat der Arduino evtl. einen weg?

Bilder der Lötstellen evtl. etwas aus einem anderen Winkel machen. Dann kann man besser erkennen, ob die Stellen auch Kontakt zur Platine haben. Sehen soweit ich es sehen kann ok aus.

Ach ja, miss mal die Spannung auf der Platine. Kann auch sein, dass da was nicht stimmt.

Ach ja, miss mal die Spannung auf der Platine. Kann auch sein, dass da was nicht stimmt.

Da war was … die spannung aus der Powerbank war aus irgend einem Grund 6,5V … jetzt am PC sind es 5,8 V. Am 3,3 V des RFID lesers liegen 4,0V an.

SD Karte war es auch nicht - hab die getauscht … nur noch Schreckensgeräusche. Sobald Strom drauf ist wird die Tracknummer angesagt … kurz danach nur noch Knacken und die USB Nachricht in der Konsole.

Bin Foto muß bis Morgen warten, hab es eilig schon verschraub. Hab aber die traces socket-zu-socket bzw. socket zu pin auf (un)durchgängikeit geprüft, da war alles in Ordnung. Mein verdacht war noch, dass irgendwo eine Signalleitung gegen Masse liegt … aber da habe ich Nichts unlauters gefunden.

Das „USB bereit - USB entfernt …“ setzt sich übrigens endlos fort in der Konsole.

Der DFPlayer kann ja auf USB. Also zum einen anstatt der SD Karte ODER man kann über USB auf die SD Karte zugreifen. Beides nutzen wir nicht (es sei denn du hast da was gebastelt). Die USB Meldung ist demnach nicht normal und der DFPlayer scheint einen Weg zu haben. Bevor du aber einen neuen einsteckst, solltest du das mögliche Problem finden - und beheben. Würde bei der Spannungsversorgung anfangen. Mehr als 5V darfst du auf keinen Fall in den 5V Pin des Arduino geben (ich gehe mal davon aus dump nutzt nicht den USB Anschluss des Arduino, richtig?)! Das solltest als erstes debuggen…

@ Stephan: Nein, abgesehen von der Powerbank alles standard.

Nachdem ich heute morgen vollkommen verwirrt warum denn die neue Powerbank (https://www.amazon.de/gp/product/B015CIZEF0/ - haben ja auch andere eigesetzt) Spannung weit über USB spec hat habe ich weiter gemessen … und auf einmal hatte auch der USB out an meinem PC 6,5V … also einen 1,2 V Akku durchgemessen … 1,72 … ich muß also davon Ausgehen, das mein Multimeter spinnt.

:sob:

Vielleicht sind Gremlins ja doch real!

Ich habe natürlich kein 2tes Multi hier rumliegen, aber ich bin 95% dass das overvoltage problem ein phantomproblem ist. Damit wäre meine hypothese, dass das DFPlayer modul einen weg bekommen hat. Eventuell durch einen Wackler / Kurzschluss bei der Stromversorgung.

Checke auch mal die Lötstellen für USB direkt auf der DF-Player-Platine. eventuell sind da Lötzinn Spritzer drauf oder andere Unsauberkeiten, so dass der DF-Player „denkt“ dass ein USB stick angeschlossen ist. Auch mal auf der MotherPlatine die betreffenden Lötpunkte kontrollieren.

Hier noch mal ein Dump von Gestern. Abend. Das Problem ist wirklich so richtig sch…recklich intermittierend.

21:40:17.817 -> ⸮B⸮⸮RRFTBCBBMA⸮⸮
21:40:17.817 ->  _____         _____ _____ _____ _____
21:40:17.817 -> |_   _|___ ___|  |  |     |   | |     |
21:40:17.817 ->   | | | . |   |  |  |-   -| | | |  |  |
21:40:17.817 ->   |_| |___|_|_|_____|_____|_|___|_____|
21:40:17.817 -> 
21:40:17.817 -> TonUINO Version 2.1
21:40:17.817 -> created by Thorsten Voß and licensed under GNU/GPL.
21:40:17.817 -> Information and contribution at https://tonuino.de.
21:40:17.817 -> 
21:40:17.817 -> === loadSettingsFromFlash()
21:40:17.817 -> Version: 2
21:40:17.817 -> Maximal Volume: 25
21:40:17.817 -> Minimal Volume: 1
21:40:17.817 -> Initial Volume: 10
21:40:17.817 -> EQ: 1
21:40:17.817 -> Locked: 0
21:40:17.817 -> Sleep Timer: 60
21:40:17.850 -> Inverted Volume Buttons: 1
21:40:17.850 -> Admin Menu locked: 0
21:40:17.850 -> Admin Menu Pin: 1111
21:40:17.850 -> === setstandbyTimer()
21:40:17.850 -> 3600053
21:40:19.857 -> USB bereit
21:40:19.857 -> USB entfernt
21:40:19.957 -> Firmware Version: 0x92 = v2.0
21:40:19.957 -> === playShortCut()
21:40:19.957 -> 3
21:40:19.957 -> Shortcut not configured!
21:40:22.513 -> USB bereit
21:40:22.935 -> USB entfernt
21:40:23.263 -> USB bereit
21:40:23.699 -> USB entfernt
21:40:29.315 -> Card UID: 15 94 1A 28
21:40:29.315 -> PICC type: MIFARE 1KB
21:40:29.349 -> Authenticating Classic using key A...
21:40:29.349 -> Reading data from block 4 ...
21:40:29.349 -> Data on Card :
21:40:29.349 ->  13 37 B3 47 02 03 03 18 EF 00 00 00 00 00 00 00
21:40:29.349 -> 
21:40:29.349 -> 3
21:40:29.349 -> 3
21:40:29.349 -> == playFolder()
21:40:29.349 -> === disablestandby()
21:40:29.588 -> 30 Dateien in Ordner 3
21:40:29.588 -> Party Modus -> Ordner in zufälliger Reihenfolge wiedergeben
21:41:35.785 -> === setstandbyTimer()
21:41:35.785 -> 3678023
21:41:37.095 -> === disablestandby()
21:41:37.939 -> === volumeUp()
21:41:37.939 -> 11
21:41:38.745 -> === volumeDown()
21:41:38.779 -> 10
21:42:19.757 -> === volumeDown()
21:42:19.757 -> 9
21:42:20.098 -> === volumeDown()
21:42:20.098 -> 8
21:42:20.509 -> === volumeDown()
21:42:20.509 -> 7
21:42:20.886 -> === volumeDown()
21:42:20.886 -> 6
21:42:21.211 -> === volumeDown()
21:42:21.211 -> 5
21:42:21.492 -> === volumeDown()
21:42:21.492 -> 4
21:42:21.817 -> === volumeDown()
21:42:21.817 -> 3
21:42:22.088 -> === volumeDown()
21:42:22.088 -> 2
21:42:22.361 -> === volumeDown()
21:42:22.395 -> 1

Nach dem Karte auflegen ging erst mal alles … allerdings so 30 sekunden nach dem letzten Lautstärke runter Regeln knallt die Lautstärke wieder auf Max und tastendrücke werden nicht mehr registriert. Auch die Konsole gab nix aus.

@Thomas-Lehnert ich habe die USB pins am DFPlayer mal auf kurzschlüsse geprüft (der beeper am Multi kann ja nicht falsch geeicht sein). Alles Koscher, zumindest so lange er aus war. Auch eingebaut auf Thorstens Platine gabs keinen kontakt zu irgendwelchen anderen Pins. Gut, das ist bei intermittierenden Problemen auch manchmal schwer mit Sicherheit zu sagen … habe beim Durchmessen aber auch etwas „rumgewackelt“.

Meine Frage ist jetzt: Kann man das relativ sicher auf den DFPlayer mini eingrenzen, oder kann es auch der Arduino sein? - bestelle ich mir gleich ganzes kit nach oder erst mal nur den Player …

Der DF Player meint tatsächlich, dass ein USB gesteckt wurde und wieder entfernt. Entsprechende Texte werden im Code ausgegeben. Entweder hat der was weg, oder es ist doch irgendwo auf der DF Player Platine ein Fehler. Auf der Platine von Thorsten sind die Pins USB+/- leer gelassen.

Auf der Platine von Thorsten sind die Pins USB+/- leer gelassen.

Das ja, aber ich kann ja auch bei leeren pins einen Kurzschluß reinlöten - daher habe ich das mal mit Platine geprüft. Aber wie gesagt - zumindest so lange alles aus ist kann ich keine Kurzschlüße feststellen. Nicht mal das typische kratzen oder knacken am beeper bei Wackelkontakt.

Auch sind die anderen Probleme damit auch nicht unbedingt erklärt, oder? Kratzen und störgeräusche auf dem Lautsprecher - spontanes „abstürzen“ mit lock-in auf maximaler Lautstärke. Kaputtes silizium? Also chip gegrillt?

Man hofft ja immer, ich wars nicht. Der fehler trat das erste mal auf, als keiner die Box anpackt. Aber wer weiß. Vielleicht war wirklich was an der Stromversorgung nicht in Ordnung. Hatte das vor Einbau zwar geprüft, aber hey. Oder ich habe ein Montagsmodell.

Ich habe einen neuen DFPlayer bestellt. Gibt es noch was, dass ihr auf jeden Fall prüfen würdet, bevor ich den reinstecke?

Es besteht die Möglichkeit den DFPlayer solo zu betreiben. Da Du ja ein Breadboard hast würde ich das mal testen.

@ Lins

Gemacht. Läuft - seit 5 minuten ohne durchzudrehen. Allerdings liegt in knarrendes / pulsierendes Brummen drauf - nicht laut, so ca. wie Lautstärke 1. Nur wärend der Wiedergabe, aber auch bei mute (lautstärke auf 0 runter) zu hören.

Das liegt am Chipsatz des Players. Gibt dazu ein paar Beiträge hier im Forum.

@Manu dann Speicher ich das Mal unter „anderes Problem“ ab.

Wie dem auch sei, er ist auch im Minimalbetrieb abgeschmiert. Nach einem track durchspielen und 20 Minuten warten am 5v ging es auf einmal mit Maximallautstärke wieder los. Morgen kommt Ersatz. Noch jemand einen Tipp, ob ich den gegrillt habe und noch was prüfen soll davor?

so betrieben hat er jetzt seit einer Stunde keine Faxen gemacht … :face_with_symbols_over_mouth:

vorher hatte ich ihn noch auf Thorstens Platine, für einfachere Steckverbindung. Jetzt habe ich die beiden 5V lötstellen der Platine noch mal neu verlötet - war etwas viel Lot drauf. Vielleicht werde ich auch nur paranoid. Gemessen waren keine Probleme.


vorher

1 Like

Vielleicht doch eine kalte Lötstelle. Einfach mal alle Pins des DF-Players nachlöten. Das Fehlerbild ist doch recht Kurios.

Kuck Dir mal den vierten PIN von rechts auf Thorstens Platine an. Sieht man nicht so richtig, aber ich könnte mir vorstellen dass die Lötstelle nicht 100% Kontakt hat.

Konnte den Lautstärkefehler nochmal beobachten gestern, diesmal nach 18 Minuten beim Test mit Arduino und Platine. Wirklich random, nix auf der Konsole, aber es verhält sich als ob Pin 11 am DFPlayer dauerhaft gegen GRND schließt. also graduell lauter bis Anschlag. Danach gehen die buttons für alles ausser leiser stellen noch, aber werden nicht mehr in der Konsole angezeigt. Wahrscheinlich überschreibt der „dauerdrücker“ auf 11 alles auf dem DFPlayer. Who knows …

@patsp ich war war mir nicht sicher welche du meintest also hab ich den Rappel bekommen und bin @Thomas-Lehnert rat gefolgt, habe ALLE Lötstellen der Platine noch mal sauber nachgelötet. So sauber habe ich glaube ich noch nie gelötet. Ordentlich Flussmittel überall, alle „Bubbel“ mit Entlötlitze zurückgestutzt. Danach auch die Platine noch mal gewaschen um auch ja nichts drauf zu haben.

Ich weiß, Pin 7 hat noch einen kleinen Fehler, aber auf der anderen Seite ist guter Kontakt und es ist eh nur GND Nummer 2 vom DFPlayer.

Ansonsten bleiben noch die Jumperkabel, die sind jetzt vom vielen Testen sehr ausgelutscht. will sie aber nicht zu oft zubiegen, damit sie nicht irgendwann ganz brechen. Ich tausche sie erst mal nicht, weil sie an der andren Seite immer festgelötet sind (Lautsprecher, Buttons). Am Ende, nach erfolgreichem test, werde ich sie wohl am board dauerhaft löten.

Test läuft seit 10 minuten gut mit altem Player - und heute Nachmittag kommt noch ein 2. DFPlayer, falls es immer noch Auftritt …

EDIT: Ok, … jetzt wird es stattdessen leiser bis der Ton ganz weg ist. Es verhärtet sich immer mehr dass der DFPlayer einen Schlag hat. Also heute Abend test mit neuem Player.

Ok - 45 Minuten mit dem neuen DFPlayer ohne Probleme. Es scheit alles OK zu sein. Mein Fazit und hoffentlich „finale“ Thesen:

  1. Ursprüngliche Aussetzer waren ein eventueller Wackelkontakt an der Stromversorgung - Lösung war alles neu verlöten
  2. Crashes, track skips, „random mp3“-Abspielen und „Lautstärke“ ausreißer wurden vom defekten DFPlayer verursacht - Lösung war Tauschen
  3. Overvoltage der Powerbank - war nur ein Phantomproblem aufgrund eines defekten Multimeters :weary:
  4. Kalte Lötstellen gabs wohl nicht - aber jetzt sieht es noch ordentlicher aus :sweat_smile:

Danke an alle für’s fleißige Mitraten. Die Chancen, dass der Player von vornherein eine Macke hatte, sind gestiegen. Der 2. Bausatz aus der gleichen Lieferung hat wohl leider sehr ähnliche Probleme. Random laut oder leise, Sprung in tracks usw. - Mein Freund, der diesen nutzt wird das bei Zeiten wohl auch mal an den Rechner hängen um auf die Konsole zu schauen. Beide Module waren nie in der gleichen Platine oder Box verbaut - das sollte es also nicht sein. Nur die Powerbank

Wie ist das bei so günstigen Bauteilen? Ist da bischen Schwund immer oder macht es Sinn, noch mal an Az-Delivery zu schreiben? Würde mich ja interessieren ob die aus der gleichen Charge kommen.

Hatten andere schon mal Probleme mit defekten Playern?

1 Like