Knöpfe: Erfahrungswerte mit Verabeitung / Tastenprellern, Frage nach generellen Anforderungen

Hello liebe TonUINOcracks,
ich bin hier newbie und werde, so ich es nicht vermeiden kann, wahrscheinlich noch die ein oder andere Frage an euch haben…vielen Dank daß es euch gibt*

hier die erste:

da Thorstens Affiliate-Link zu den Knöpfen down ist, habe ich nach vergleichbarem zu seinen Bildern gesucht und auch gefunden (siehe link), allerdings schreibt ein Rezensent diese Knöpfe hätten bei „langsamen Drücken einen Tastenpreller. Damit wird dann der Kontakt zwei mal hintereinander ausgelöst“

  • macht das für den Verbau im TonUINO überhaupt etwas? (kann z.B. die Software unterscheiden ob ein Mensch oder ein Mechanismus schnell zweimal hintereinander drückt)
  • generell: muss man auf sonst noch irgendetwas achten, wenn der Knopf ein langes und ein kurzes Drücken unterschiedlich weiterkommunizieren können muss? (oder fließt einfach einmal lange und einmal kurz Strom?)
  • mit welchen Knöpfen habt ihr gute Erfahrungen gemacht (freue mich total über, ganz simpel, einen Amazonlink)

soweit
freue mich über eure Antwort
habts gut und
einen lieben Gruß aus dem Rheinland
beaver

Die Software sollte das Prellen eigentlich abfangen. (Es wird eine Lib verwendet: JC_Button)

Wichtig ist nur, einen Taster (kein Schalter!) zu verwenden. Der Taster muss ein Schließer (NO: normally open) sein. Das Auswerten des langen und kurzen Drucks auf den Taster übernimmt die Software.

Schau einfach mal in die Gehäusegalerie und auf die dort verlinkten Gehäuse. Häufig sind dort die verwendeten Taster verlinkt.

Ich hab diese hier verwendet (es wird von Schalter gesprochen, sind aber Taster, letztes Bild klärt auf) und bin sehr zufrieden damit:

diese hatte ich auch bestellt, gingen nur zurück, da der Tastpunkt bescheiden war und sehr schwergängig, nix für Kinder: Keine Empfehlung!

Alternativ gibt es auch noch kapazitive Schalter (verwende ich ebenfalls, auch sehr zufrieden): z.B.

Der von dir verlinkte Taster kann ebenfalls genommen werden! Allein schon die Anzeige, was oft zusammen verkauft wird zeigt dies schon :wink: (Tonuino Set und Micro SD-Karte).

1 Like

Mensch Manu!
vielen Dank*
Von der Gehäusegalerie hatte ich noch nichts gewusst, super und super praktisch!
habs gut
beaver

Huh!? Ist die bei dir nicht in #gehaeuse ganz oben angepinnt?

1 Like

Unser Sohnemann hat die dumme Angewohnheit, die Taster gerne sehr oft nacheinander zu betätigen. Das wird vom System aber meist „ausgeblendet“, sprich nicht verarbeitet. Ob jetzt die JC_Button-Library dafür verantwortlich ist, oder die langsame Taktfrequenz des Nanos weiß ich nicht.

Bei den Arcade-Knöpfen musst du aber eins beachten: Durchmesser 24 mm ist für Holz etwas problematisch, denn Forstner-Bohrer mit diesem Durchmesser sind nicht leicht zu kriegen (selbst bei Amazon und Ebay sind die meisten Angebote aus China).

1 Like

ach cool,
vielen Dank!
das ist ein super wichtiger Tipp!
Daran hatte ich noch gar nicht gedacht…

Hi Stephan,
Doch das ist sie, aber daß da Leute auch die Bauteile auflisten (bzw. ihr das für sie tut) hatte ich einfach nicht vermutet und deswegen nicht dort danach gesucht. Ich wäre erst wenn meine hardware annähernd fertig ist und funktioniert zur Inspiration durch die Gehäusegalerie gegangen…

Habe ich leider auch erst nachher gemerkt…
Nimm auf alle Fälle welche mit Hartmetalleinsätzen. Buche zählt zu den Harthölzern.

1 Like

Also, das mit dem Prellen der Arcade-Tasten kann ich bestätigen. Ich hatte einige Exemplare, die beim langsamen Drücken nicht sauber schalten, sondern Mehrfachimpulse gaben.
Zum Bohren verwende ich keine Forstnerbohrer, sondern Stufenbohrer. Die sind sowohl für dünnes Blech, Kunststoff oder Holz sehr gut geeignet und bohren sehr sauber. Die Löcher sind exakt rund und keine Ausfransungen. Wichtig ist hier bei dickeren Materialien von unten zu bohren, damit der Lochdurchmesser an der Oberseite stimmt. Das loch erweitert sich dann je nach Stufung des Bohrers nach unten, was für das Einstzen der Taster aber eher ein Vorteil ist.

1 Like

Die Galerie ist einfach ein (von @dennis und mir gepflegtes) Inhaltsverzeichnis für die einzelnen Vorstellungsbeiträge in #gehaeuse. Manchmal listen User in ihren Beiträgen alles auf, beschreiben alles usw. manchmal gibts nur ein Foto. Das ist sehr unterschiedlich.

Jeder nicht explizit entprellte Taster prellt eigentlich. Ist aber kein Problem, sowohl JC_Button als auch AceButton entprellen in software.

Zum Bohren nutze ich solche Teile:

Das ist wohl richtig. Aber die Arcade-Taster arbeiten normalerweise wie ein Microtaster. D.h. im innern springt ein Kontakt um. Das gibt naturgemäß ein Prellen im Millisekundenbereich. Bei einigen Tastern hatte ich das so, dass dieses Umspringen des Kontaktes jedoch nicht sauber ablief, so dass es beim langsamen Niederdrücken der Taste Mehrfachimpulse gab, die scheinbar weit mehr auseinander lagen als einige Millisekunden. Diese Taster gaben bereits bei leichter Berührung schon Kontakt, aber unsauberes Schaltverhalten. Bemerkbar machte sich das besonders beim Durchschalten von Optionen im Adminmenü, wo Optionen einfach übersprungen wurden, oder bei der Auswahl von Ordnern oder Tracks wo ebenfalls erhebliche Übersprünge auftraten. Also z.B. ein Tastendruck - Weiterschalten aber so als ob zwei oder drei mal gedrückt wurde.

Das ist wirklich ungünstig. Ist mir bisher noch nicht passiert, habe aber auch nicht sooo viele verschiedene Taster verwendet. Ich verwende allerdings auch AceButton, vielleicht ist die auch robuster.

Glücklicherweise bisher nur bei drei Tastern aufgetreten. Die Anderen funktionieren einwandfrei.