Erster Tonuino ist fertig. Kinder sind begeistert

Hallo zusammen,
da mir hier so super geholfen wurde, stelle ich euch gerne meinen ersten fertigen Tonuino vor. Die Kinder (Tocher 5 Jahre, Sohn 2 Jahre) sind seit Tagen am hören und warten schon auf die zweite Box, die ich jetzt angehen möchte.

Gehäuse: Alte Lautsprecher Box (4 Ohm, 20 Watt) von einer kleinen CD Player Anlage. Unglaublich wieviel Power der Tonuino hat. Ich musste die Maximallautstärke bereits über das Admin-Menü begrenzen. Kleiner Wehrmutstropfen: Beim Anzeichnen des blauen Push-Buttons ist mir ein Fehler unterlaufen, deswegen sitzt er jetzt optisch an der falschen Stelle. Die Kinder interessiert es natürlich nicht die Bohne… Die Power-Bank habe ich so angebracht, dass man den Ladezustand sehen kann und an die Nachladestecker kommt. Ich finde 5000 mAh mehr als ausreichend. Die Box läuft jetzt seit 10h schätze ich und hat immer noch 3/4 Lade-LEDs. Je größer die Power-Bank, desto schwerer wird das ganze ja auch.

Ich kam leider nicht gut in das Innere der Box, weswegen ich etwas brutal aufgesägt habe. Um ein regelmäßiges Öffnen der Box über die Bodenplatte zu ermöglichen habe ich Einschraubmuffen mit normalen M5-Schrauben verbaut. Um an die SD-Karte zu kommen, muss ich zwar die 4 Schrauben jedes Mal lösen. Aber das geht schnell und ich habe vorsichtshalber bereits 42 Ordner auf der SD-Karte befüllt. Aber erst 7 Karten an die Kinder verteilt. So kann ich jetzt jeden Freitag eine neue Karte anlernen und an die Kinder übergeben. Dann wird es nicht so schnell langweilig.

Als Software nutze ich den Fork "Always Queue von @Thomas-Lehnert. Vorteilhaft für mich sind drei Funktionen: 1. Hörbuch kann man mit langem Druck auf Play zurücksetzen, 2. Automatisches Speichern und wieder Starten der letzten Karte mittels Play-Taste, 3. Einschaltgeräuschunterdrückung. Ich muss gestehen, dass ich den Namen „Always Queue / Playlist“ aber nicht ganz verstehe, vielleicht könnte mich da noch jemand aufklären. Für die Einschaltgeräuschunterdrückung benötigt man ja noch eine Zusatzschaltung, welche auch auf den Fotos zu sehen ist. Das hat mir als Löt-Amateur einiges abverlangt an den SMD-Mosfets zu löten. Aber es hat dank der tollen Doku direkt funktioniert. Bitte beachten: Die Reihenfolge der 5 Tasten ist im Vergleich zum Classic Tonuino Software-Branch von Thorsten gedreht. Das kann man im Admin-Menü einfach zurückstellen.

Für die Zukunft kommt irgendwann noch die Kopfhörer-Buchse dran und ich würde beim nächsten Mal eher eine kleinere Box wählen, weil sie etwas klobig und schwer ist. Und dann würde ich sie auch optisch etwas kindlicher gestalten.

Zum Schluss noch ein Danke an die vielen tollen Tools wie Covermaker und Exceltool. Ich war beim Exceltool kurz davor das Text-To-Speech (TTS) Skript reinzunehmen, habe aber dann doch von Hand nur für ein paar Hörbücher manuell über die Website ttsmp3.com Ansage-mp3s generiert.

Hier noch eine Teileliste.

  • 100 RFID-Karten. Link
  • 12 Taster. Link
  • Power Bank. Link
  • USB-Kabel gewinkelt. Link
  • IRLML2502. Link
  • Micro-USB Platine. Link
  • Micro-SD Karte 4 GB. Link
  • Ein/Aus Schalter. Link
  • Kunststoff Tragegriff. Link
  • Einschraubmuffen. Link
  • 24 mm Bohrer für die Taster. Link

Wie manche sehen können, ich bin nicht so der Amazon-Fan…

Nun ein paar Fotos und das war es dann auch schon. Bis demnächst…


Innenleben / Nahaufnahme. Ja, ich weiß die Pressspanhalterblöcke brechen schon auseinander… :slight_smile:
*Einschaltgeräuschunterrückungsplatine:

Einschaltgeräuschunterrückungsplatine (Layout):

5 Like

Sehr schön geworden.
Ich werde meine Oster- Box wohl auch abbrechen und erstmal etwas „schnelles“ bauen um nicht am Ende wieder mit leeren Händen da zu stehen.
Die Powerbank ist natürlich etwas ärgerlich mit dieser Knick-Lösung.
Aber ich denke dafür hättest du dir den zusätzlichen Schalter sparen können, weil du auch über die Powerbank ausschalten kannst?

1 Like

Ist doch ganz gut geworden. Nicht jeder hat die Fähigkeiten eines Profis, was z.B. Holzbearbeitung angeht. Also alles gut. Wenn’s den Kindern gefällt und die Box stabil ist, hast du alles richtig gemacht.
Always Queue bedeutet, dass der Tonuino in allen Abspielmodi eine interne Playlist erzeugt. Das ist in der original Dev 2.1 nur im Partymodus der Fall.

2 Like

Sieht sehr gut aus. Respekt :+1:

War es dir zu viel Aufwand, das Skript zu installieren oder liegt es am Handling des Exceltools?

1 Like

Danke schonmal für die Rückmeldungen.

Ja, du hast Recht. Mit dem Power Bank Taster könnte man auch einschalten und mit Doppel-Tastendruck auch abschalten. Der Taster ist nur so schlecht zugänglich und ich wusste nicht genau wie es mit der Power Bank im Standby-Verbrauch ist. Deshalb bin ich auf die sichere Seite mit einem separatem Schalter. Ich hatte auch schon von diesem Polulu-Switch gelesen. Aber bei der ersten Box ist es schwierig direkt alles umzusetzen was möglich ist.

Etwas abschreckend ist ja die Registrierung bei Google Cloud Service mit Kredikartendatenhinterlegung, auch wenn wohl nichts automatisch abgebucht wird. Dann stand in der Erklärung noch etwas von drei Skripten, die man braucht. Ich hatte aber nur add_lead_in_messages.py gefunden. Dazu kam noch Python installieren, ffmpeg. Bei mir ging es nur um 15 Dateien, da viele schon standardmäßig am Anfang den Titel ansagen… Das Excel-Tool klappt auf jeden Fall echt gut und spart einem Zeit. :+1:

Ja, das stimmt, aber es wird ja erst was abgebucht, wenn man einen gewissen Zeichensatz (glaub 1 Mio.) erreicht hat.
Es gab hier im Forum auch einen „freien“ Zugang eines Users.

Hmm, also wenn du das eine Skript gefunden hast, dann müssten die anderen beiden ebenfalls dabei sein… Am Besten bei @stephans Github holen, er hat das gepflegt.

Ja.

Gut, dann lohnt es sich wohl eher nicht. Bei mir sind es doch einige Benjamin Blümchen Folgen usw.

:smiley:

1 Like

Hoi, habe zwar noch keine Platine, aber die wird sicherlich demnächst kommen, mich interressiert diese Einschaltgeräuschunterrückungsplatine, was ist da drauf, und wie wird sie angschlossen, bei meinem Kollegen habe ich das bemerkt das wenn man strom drauf gibt, das der lautsprecher dann kurz jammert… Danke

1 Like

Schau dir doch das Thema dazu an. Dort findest du alle Informationen

1 Like