Das Touchuino Gehäuse

Nachdem mein Sohn die Tonschatzkiste bekommen hat, wollte ich auch eine Box für mich. Möglichst ohne Knöpfe und mit besserem Sound. Dabei ist folgendes herausgekommen:


Es wurde ein Visatron Lautsprecher mit darunterliegenden Touch Knöpfen verwendet, sowie ein kleines Bassreflexrohr und ein Ein/Aus Taster für den Polulu Switch.


Innenansicht


Touchknöpfe


Self-made Platine mit Arduino, MP3-Player, Step-up Wandler und Pololu Switch


Geladen wird über den offenen Deckel, und ggf schalte ich weitere Li Ion Zellen parallel

Alle Komponenten habe ich steckbar auf meine selbstgelötete Platine angebracht und einen einfachen mit 1A Glassicherung abgesicherten 2,6Ah Li Ion Akku mit Schutz/Ladeschaltung und Step Up Wandler.

Da man die unsichtbaren Tasten ohne weitere Kennzeichnung nicht so gut treffen könnte, benutze ich drei Finger links/mitte/rechts für die Steuerung unterhalb des Lautsprechers, was gut klappt.

Durch das kleine Bassreflexrohr ist der Klang deutlich besser geworden; ich habe es aber einfach irgendwo ins Gehäuse gebohrt, ohne eine Wissenschaft daraus zu machen. :wink:

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle am Projekt beteiligten, insbesondere Thorsten (und alle Co-Autoren) für die Software, sowie die vielen Beiträge zu Stromversorgung ohne Powerbank, Touchknöpfen und Pololu Switch.

Liebe Grüße,
Damian

6 Like

Coole Idee mit dem Bassreflexrohr!

Habe mich auch für „unsichtbare“ Buttons entschieden, aber den Weg mit einem 5pad Sensor gewählt - da hatte ich den Vorteil, dass sich die Sensorfelder mit Kupferfolie (die gegen Schnecken aus dem Baumarkt) super erweitern ließ.

Vorstellung: MaraBox (Bambus/3D Druck + Neopixel-Ring)

:joy:
Theorie und Praxis

In der Theorie würde für ein Visaton FR 10 HM
mit Reflexrohr ein Gehäuse von ca 135 Litern empfohlen. Und eine Länge des Rohres von -0,9cm :stuck_out_tongue_winking_eye:
Also eher ein geschlossenes Gehäuse. Der ist für so kleine Gehäuse ohnehin eher ungeeignet. Ich frage mich, warum der so beliebt ist :man_shrugging:t2:

Aber wenn du sagst das hätte den Klang verbessert glaube ich das.
Hast du mal versucht das Gehäuse zu bedämpfen (Watte)? Das simuliert ein größeres Gehäuse durch die langsamere Ausbreitung des Schalls im inneren.

Hi Thorsten,

Gute Idee, ich hab noch etwas Schaumstoff da, Platz ist ja noch im Gehäuse.

Ich habe den Lautsprecher gekauft, da mit 7€ nicht teuer und versprach mir einen besseren Klang als mit den mini 5cm Lautsprechern aus den billig Aktivboxen…

Er klang jedoch in der kleinen Kiste etwas dumpf und bassarm, mit der Öffnung scheint er luftiger, und der untere Frequenzbereich ist auch Besser wahrnehmbar. Hifi ist aber natürlich anders :wink:

Mit Schaumstoff klingt er wieder wie ohne Rohr :sweat_smile: