Best practice hinsichtlich Lautstärke-Drehregler?

Hallo zusammen,

zunächst einmal ein dickes Lob für das ganze Projekt, die Anleitungen, den tollen Support und nicht zuletzt die vielen tollen Projekte, die einem Ideen für eigene Versuche geben.

Ich habe die letzten beiden Wochen mit Basteln, Sägen, Bohren und Löten verbracht… und das als blutiger Anfänger mit zwei linken Händen, der von Elektronik und Schaltungen eigentlich keine Ahnung hat. Das trotz allem vernünftige Ergebnisse zustande kamen, ist nicht zuletzt der tollen Vorarbeit dieser tollen Community zu verdanken… vielen Dank dafür. Auch der Baumarkt meines Vertrauens dankt… dank zuvor fehlendem Werkzeug hat der gut mitverdient.

Nachdem ich mich beim ersten Projekt mehr oder weniger zu fast 100% an das Originaldesign + Power-Switch gehalten habe

… habe ich mich beim zweiten Projekt etwas weiter vorgewagt und versuche mich zum einen am Sonoro Troy-Gehäuse, welches ich zuvor ‚entkernt‘ habe, als auch an vielen großen und kleinen Erweiterungen, wie bspw. einem Pololu-Switch, einem Kopfhörerausgang, dem 5er Button Board, einer Pass-Through-Powerbank, einer Status-LED, etc.:

Bisher habe ich alles ohne fremde Hilfe gepackt, nur anhand der vorhandenen Anleitungen und der diversen Forenbeiträge. Aber aus den vorhandenen (teilweise sehr langen) Threads hinsichtlich Lautstärke-Drehregler bin ich nicht so wirklich schlau geworden. Da das Sonoro-Gehäuse diese Möglichkeit bietet, würde ich das auch gerne nutzen… nur weiß ich leider nicht genau wie?

Den verbauten Drehregler habe ich schon entfernt und den KY-040 Drehwinkelgeber bereitliegen, nur bin ich sowohl bei der Verkabelung, als auch bei den notwendigen Softwareanpassungen unsicher. Kann mir das vielleicht nochmal jemand in einigen kurzen Sätzen oder ggf. einer Zeichnung erläutern?

Gruß,
Thomas

1 Like

@marco-117 unterstützt den Encoder in seinem Fork. Den könntest du verwenden, der wird ja regelmäßig aktualisiert. Alternativ kannst du dir da auch die notwendigen Änderungen ansehen. Diese sind durch die defines ja gut zu finden.
Wie man den anschließt ist auf GitHub erklärt. Hier ist auch ein Thema dazu.

Ansonsten gibt es in diesem Thema auch eine Beschreibung wie man den Anschließen kann. Dort sind auch Forks verlinkt. Diese sind allerdings etwas älter und deshalb nicht mehr unbedingt mit den aktuelle Versionen der Bibliotheken kompatibel.

Danke schon mal… ich schau mal die nächsten Tage, ob ich es hinbekomme.

Bei meinem Troy habe ich dazu etwas getrickst, um die vorhandene Lautstärkeregelung nutzen zu können. Dazu habe ich das Audiosignal wieder über Line-In reingeleitet.

Das lässt sich wahrscheinlich auch „in der Box“ umsetzen. Also von deinem DFPlayer das Audiosignal an das Kabel für die Line-In durchreichen. Dann kannst du den ursprünglichen Drehregler nutzen und setzt die Lautstärke in der Software auf einen festen Wert.

Alternativ hatte ich bei meiner Coinbox auch einen Drehencoder für die Lautstärkeregelung drin. Meinen Fork findest du hier:

Dort habe ich die RotaryEncoder Bibliothek genutzt. Ein Auszug:

ERotation TonuinoRotaryEncoder::getState()
{
rotaryEncoder.tick();
uint16_t newPos = rotaryEncoder.getPosition();
if (newPos != rotEncPos)
{
bool decreased = (newPos < rotEncPos && (rotEncPos != 65535 || newPos != 0)) || (newPos == 65535 && rotEncPos == 0);
Serial.print(F("Pos: "));
Serial.println(newPos);
rotEncPos = newPos;
return decreased ? ROTATION_Minus : ROTATION_Plus;
}
return ROTATION_NoChange;
}

Würde ja gerne weitermachen, aber die Drehregler sind seit Samstag überfällig… ich hoffe auf morgen.

Danke für die Tipps, habe es schlussendlich hinbekommen.
:arrow_right: Fertige Box