Admin Menu spielt verrückt

Hallo Zusammen,

ich bin gerade dabei meinen 2ten Tonuino zu bauen und diesmal soll es eine 5 Button-Variante im Gehäuse des iRecorder weden.
Ich hab nun auch alles verkabelt, die Dev-Version draufgeladen und 5 Button aktiviert.

Da funktioniert auch alles soweit erst mal gut, ich kann Lieder mit karten abspielen, Lautstärke regeln usw. Also die Buttons funktionieren hier wie sie sollen.

Aber wenn ich jetzt ins Admin-Menu wechsle, dann liest die Stimme ständig neue Menuepunkte vor ohne das ich was drücke. Es schient auhc hoch und runter zu gehen aber zufällig. Hört sich so an, als ob die Buttuns unkontrolliert signale senden, aber ohne Admin geht es ja auch ohne Probleme…

Jemand eine Idee was das sein kann?
Hab ich noch was vergessen um auf 5 Button umzuschalten?

Gruß
Dennis

Prüf mal die Verbindung der neuen Tasten (ich vermute, die sind nun für die Lautstärke?)…

Ich habe die Tage diese 12 Buttons für 10 Euro bei Amazon gekauft:

Der link will nicht angezeigt werden!? Die Buttons sind momentan nicht verfügbar. Ist aber nicht schlimm, denn sie sind SEHR SCHLECHT! Geöffnet zeigt das Multimeter bei der Durchgangsprüfung „1“ an, kein Problem. Aber wenn ich den Button betätige schwankt die Anzeige extrem! Manchmal piepst das Multimeter nicht mal richtig.
Da ins Menü zu kommen ist eine reine Geduldsprobe. Ich dachte erst, es würde Nichts funktionieren.

Ich werde die Buttons heute abend noch mal prüfen, aber ist es nicht komisch, dass das nur passiert wenn ich das Admin Menü betrete?

Vorher beim spielen eines Liedes kommt kein einziges mal ein Button-Press den ich nicht gewollt hätte.

Gruß
Dennis

Ich habe mir mal den DEV-Code im Hinblick auf Deine Fehlerbeschreibung angesehen:

Es gibt ein paar signifikante Unterschiede zwischen den Voice-Menüs (inklusive Admin-Menü) und der Standard-Tastenabfrage:

  • In den Voice-Menüs wird nicht zwischen 3- und 5-Tastenmodus unterschieden. Es werden auch im 5-Tasten-Modus nur die 3 Standard-Tasten Pause/Up/down abgefragt. Dafür wird bei up/down ein langer Tastendruck von einem kurzen unterschieden.

  • Bei der Standardabfrage gibt es im 5-Tasten-Modus (außer für die Pause-Taste) keine gesonderte Verarbeitung eines lang anhaltenden Tastendrucks.

Wenn also mit den Buttons im Admin-Modus etwas nicht funktioniert, in der Standardabfrage aber schon, dann weist das auf ein ungewolltes Erkennen eines langen Tastendrucks schließen.

Vielleicht hat der ein oder Andere, der hier mitliest, nun schon eine Idee, was das Problem ist.

Meine Vermutung ist, dass Folgendes passiert ist (Anklicken für die (hoffentlich passende) Lösung :shushing_face:):

1 . Du hast Taster verbaut, die sowohl als Öffner, als auch als Schließer verwendet werden können, je nachdem wie man sie anschließt.

2 . Mindestens einen der Taster Up/Down (und ggf. auch Button4 und/oder Button5 hast Du als Öffner statt als Schließer angeschlossen.

3 . Alternativ zu 1. und 2.: Du hast reine Öffner verbaut, also die falsche Art von Tastern gekauft.

Dann würde im Admin-Menü ständig ein langer Tastendruck erkannt und die entsprechende Funktion ausgelöst werden. Ein tatsächlicher Tastendruck öffnet kurz den Kontakt und löst bei der Standardabfrage daher bereits beim Runterdrücken die gewünschte Aktion aus. Bei Schließern würde erst beim Loslassen der Taste eine Aktion ausgelöst werden.

Falls Du Taster hast, die sowohl als Öffner oder Schließer gehen, kannst Du leicht herausfinden, welche Taster Du falsch angeschlossen hast. Das sind die, die bei der Standardabfrage bereits beim Runterdrücken der Taste eine Aktion auslösen und nicht erst beim Loslassen.

1 Like

Danke Dir Peer, das klingt logisch.
Wird wahrscheinlich das Problem sein. Da ich die Taster vom iRecorder weiter verwende, habe ich da eventuell was falsch angeschlossen.
Ich hab nur nicht kapiert wieso er nicht generell verrückt spielt.
Ich schau’s mir heute Abend an und gebe Rückmeldung.
Gruß
Dennis

Probleme mit den Buttons beim iRecorder sind auch nicht ganz neu:

Nach Durchlesen des Threads ergibt sich noch eine andere Erklärung:

Die Buttons auf der iRecorder-Platine haben bereits alle einen gemeinsamen GND, den man an jedem Button identifizieren muss um nicht den GND sondern einen der beiden Kontakte auf der jeweils anderen Buttonseite mit dem Arduino-Eingang zu verbinden. GND muss dann nur einmal direkt mit GND des Arduinos verbunden werden. Wenn man das an einem der Buttons falsch herum macht, verbindet man den entsprechenden Arduino-Eingang fest mit GND, d.h. er wird als dauerhaft gedrückt interpretiert.

2 Like

Habs jetzt hinbekommen. :grinning:
Hab die Buttons noch mal neu verdrahtet und dann gings richtig,.

Danke Dir für den Tipp.