Vorstellung: TonUINO mit Gesicht


#1

Hallo,

da mich eure Projekte sehr inspiriert haben, wollte ich auch mal meine Box zeigen:

Das Gehäuse habe ich mit Fusion 360 konstruiert und mit meinem 3D-Drucker erstellt.

Ich wollte dem ganzen ein freundliches Gesicht verleihen und dachte mir, dass die Knöpfe (standard Arcade Buttons) sich gut als Augen und Nase machen. Unter dem Mund habe ich den RFID-Reader eingebaut, damit unsere Kleine weiß, wohin sie mit der Karte zielen muss :wink:

Seitliche habe ich als Ohren die 40mm Lautsprecher angebracht, die mit zusätzlichen Kappen geschützt werden. Auf einer Seite gibt es den Knopf zum Einschalten, den ich in das Gehäuse versenkt habe, damit die Box nicht abschaltet, wenn sie mal auf die Seite gestellt wird oder sich versehentlich beim Transport in einer Tasche einschaltet. Darunter ist der Anschluss zum Laden des Akkus.

Auf der anderen Seite habe ich den Zugang zum Arduino und dem DFPlayer Mini, die ich mit einer zusätzlichen Kappe schützen kann. So kann niemand die SD-Karte entfernen und die Verwechslung der Ladebuchse ist auch ausgeschlossen.

Für den Akku habe ich mich von der Anleitung hier im Forum inspirieren lassen. Das funktioniert gut soweit.

Im großen und ganzen ist alles sehr kompakt, was ich gut finde, aber der Kabelsalat gefällt mir nicht so und DFPlayer hängt zu eng auf dem Arduino. Außerdem ist vieles nur mit Heißkleber fixiert.

Für die weitere Entwicklung habe ich mir überlegt, den Mund Transparent zu drucken und noch mit LEDs auszustatten. Mal sehen… Wenn ich Zeit habe, überarbeite ich die Konstruktion nochmal, evtl. auch so, dass das mit der TonUINO-Platine kompatibel ist.

Ich würde mich über eure Meinungen zu meiner Box freuen.


TonUINO Gehäuse Galerie
#2

Steckt viel Überlegung und Know-how drin, gefällt mir! Mit einem braunen Korpus würde man zwar meine pink-liebende Prinzessin verschrecken, aber es sind ja zum Glück nicht alle so farbempfindlich :joy:
Ist top geworden! :+1:


#3

Toller Koffer!
Mir gefällt, dass man ihn liegend oder stehend verwenden kann.
Kommt in die Galerie.


#4

Finds auch super.
Stellst Du die STL Dateien auch zu Verfügung?


#5

Schön, dass es euch gefällt :blush:

In der Hinsicht halte ich mich an die Anforderungen der Chefin :sweat_smile: Werde es mal weitergeben.

:ok_hand: Cool

Habe ich vor. Aber im aktuellen Status hätte ich damit noch Bauchschmerzen, weil es ja noch ein paar Probleme gibt. Vielleicht schaffe ich es in den nächsten Wochen noch etwas daran zu arbeiten. Möchtest du meine Version nachbauen?


#6

War mehr so ne pauschale Frage

Aktuell nicht, ich hab noch ne wilde Tischverkabelung für meinen TestUino. Solange ich da noch bastel, hindert mich ein Gehäuse nur.
Aaaber mir gefällt das Gehäuse ziemlich gut.
Ich würde es ggfls 125% drucken (auch wenn dann die ganzen Buchsen-Öffnungen nicht mehr passen) da es mir aktuell fast schon zu klein und fitzelig wäre.


#7

Das kann man nicht einfach skalieren. Dann passt ja garnix mehr. Aber die Kiste größer zu machen sollte nicht sehr viel Arbeit machen. Kannst dich ja nochmals bei mir melden, wenn es soweit ist und du das dann noch möchtest.


#8

Hammer! Einfach nur der Wahnsinn was heute mit dieser 3D Druck Technik geht. Die Möglichkeiten sind ja schier grenzenlos, bzw. sind nur durch die Fähigkeiten des Menschen begrenzt die Dinge zu konstruieren.

Aber was sind denn das bitte für Spaltmaße? Beim nächsten Mal bitte mit 0.1mm layer hight drucken oder wenigstens ABS nehmen und mit Aceton glätten :wink:

Ne im Ernst, wirklich tolle Arbeit. Gefällt mir sehr gut und ich melde auch schon Mal mein Interesse an den STL Files an. Aber ich brauche wohl noch ein paar Monate bis mein 3D Drucker das macht was ich möchte.

Gruß
Papa


#9

Danke für das Lob :blush:

Es sieht auf den Fotos schlimmer aus, als es ist. Der Spalt ist nur da, weil es noch nicht richtig verschraubt war. Aber du hast recht, eine höhere Auflösung wäre beim nächsten mal auch angesagt. Sowas großes mit ABS zu drucken ist nochmal eine ganz andere Herausforderung.


#10

War nur Spaß, mache gerade selber meine ersten Erfahrungen und bin froh wenn ich einen Würfel designt bekomme. Vom Drucken wollen wir gar nicht sprechen. Wenn man es richtig schick haben möchte, kann man ja ein paar Schichten “Füller” drüber sprayen und dann lackieren.

Mit welchem Programm hast Du das umgesetzt?


#11

Ich habe AutoDesk Fusion 360 benutzt. Einige andere Sachen habe bisher aber auch in OnShape gemacht.

Beides ist für die private Nutzung kostenlos und sehr Anwenderfreundlich.


#12

Auch mein Respekt an deine Box!
Tolles Design.
Tolle Idee, das Ganze mit dem Drucker zu machen.
So bleiben der Fantasie wirklich nur wenig Grenzen übrig.
So wie es aussieht hast du auch den Akku irgendwo ausgeschlachtet. (Vom Tablet?). Cooler und auf jeden Fall umweltschonener Gedanke. Die Dinger sind auch recht teuer.

Eventuell solltest du ihn jedoch nicht zu sehr befestigen. 4 Jahre sind ein ordentliches Alter für einen LiPo. Mehr als 1-2 Jahre sollte der nicht mehr mitmachen, und danach muss der irgendwie wieder raus kommen^^
PS ans Forum: Ich mach gerade Steuererklärung, aber ab feb. geht es zeitlich dann wieder richtung Projekte hier :smile: