Vin Pin auf der Platine von Thorsten

Hallo, kann mir jemand sagen welches der Vin Pin auf der platine von Thorsten ist?

Sicher, dass du VIN brauchst? Da müssen >5V drauf. Wenn du den Arduino mit 5V betreiben möchtest, schließ die Versorgung einfach an einen der 5V-Pins an.

Und um konkret die Frage zu beantworten: Vin ist nicht rausgeführt.

Ich habe ein Netzteil in der Jukebox das 5V liefert und würde gerne den USB nutzen können um Updates aufzuspielen. Auf der Platine steht ja nur D1 bis D6

Bist jetzt habe ich das Kabel unten an die Platine gelötet.

Nein. Siehe Bild:

Der 5V Pin befindet sich oben neben dem Widerstand. Und wie @nanos schon schrieb, an Vin kannst du nicht mit 5V gehen das ist zu wenig. Dort brauchst du 7-12V.

Das kannst Du mit der Platine wunderbar machen, indem Du die Stromversorgung an 5V anschließt und USB an den Arduino.

Moin,

hat das hier jemand bereits das Nutzen von 5V pin und USB parallel getestet?

Habe noch folgende gefunden:
<< The FTDI FT232RL chip on the Nano is only powered if the board is being powered over USB. As a result, when running on external (non-USB) power, the 3.3V output (which is supplied by the FTDI chip) is not available >>

Damit müsste der Rfid Chip nicht mehr laufen.

Ich habe nämlich das Problem, dass die Box plötzlich nicht mehr reagiert und ich nicht erkennen kann woran es liegt. Am Rechner geht es ohne Probleme. Es muss wohl an der Powerbank liegen. Ich möchte gerne die Statusmeldungen abgreifen und die Powerbank nutzen. Hat jemand eine Idee dazu?

Gruß aus HH.

Zwei unterschiedliche Spannungsquellen gleichzeitiganschließen (PC an USB und Powerbank an 5V) ist definitiv keine gute Idee.

Ich nutze im Normalbetrieb den 5V-Anschluss (mit Powerbank) und nicht den USB-Anschluss des Arduinos. Da funktioniert alles ohne Probleme. Zum Programmieren trenne ich dann immer die Verbindung zur Powerbank.

Was ist die Quelle von Deinem Zitat?

Nachtrag: ich habe folgende Anmerkung in einer Diskussion zu dem Thema gefunden:

Daraus nehme ich an, daß die Aussage für Nano’s der Version 2.2 oder älter gilt. Für die Versionen 2.3 und 3.0 gilt das nicht mehr. Der FT232 wird immer mit 5V versorgt und darum sind auch die 3,3V immer vorhanden.

Quelle: https://forum.arduino.cc/index.php?topic=56516.0

Wenn man sowohl eine Powerbank an Pin 5V hängen hat UND die USB Verbindung zum Arduino nutzen will, müsste man „nur“ das USB Kabel umbauen und die 5V Leitung durchtrennen.

https://arduino.stackexchange.com/questions/29228/external-5v-power-and-usb-serial

Laut dem link kann man beides anschließen ( usb und 5v Anschluss). Die höchste Spannung wird genommen, ist wohl gut entkoppelt, oder bin ich auf der falschen Spur?

Also wichtig aus der Nano spec:

Power

The Arduino Nano can be powered via the Mini-B USB connection, 6-20V unregulated external power supply (pin 30), or 5V regulated external power supply (pin 27). The power source is automatically selected to the highest voltage source.

Wobei 20V gefühlt würde ich nich anlegen, je höher die Spannung, umso mehr muss irgend ein Bauteil ausgleichen um auf 5V zu kommen. Meistens ist die Lösung es in Wärme umzuwandeln.