Umbau Bluetooth Box

Hi Ihr! Hab heut beim Kaffeeröster diese Box für 19€ anstatt 49€ bekommen… hab mi gedacht… zumindest die Lautsprecher und die Box können genutzt werden… was meint ihr? Ist es möglich den Stromanschluss wieder zu verwenden? Das hat bereits einen integrierten Akku… ich habe bereits eine cubiekid gebaut und an einen 1jährigen verschenkt… unser Großer wird 6… da hab ich an eine größere Box gedacht…

Das Gehäuse sieht ja wie für den TonUINO gemacht aus! Grundsätzlich dürfte es gehen, das Gehäuse zu nehmen. Den Ein-Aus-Schalter kannst Du gleich wiederverwenden und an Stelle der Drehpotis können die Taster. Was ist da noch drauf? Eine 3,5"-Klinkenbuchse und LEDs? Die könnten auch recycled werden.

Bei den Lautsprechern müsstest Du schauen, welche Leistung und welchen Widerstand die haben. Aber da Du zwei Lautsprecher (d.h. Stereo) hast, würde es sowieso Sinn machen, einen extra Verstärker einzubauen, den Du dann gleich passend wählen kannst.

Ob Du den Stromanschluss und Akku wiederverwenden kannst, hängt davon ab, wie der Akku in dem Gerät verbaut ist und welche Spannung geliefert wird. Aber selbst wenn intern alles mit 5V läuft, dürfte die Ladeelektronik auf der Platine liegen die Du ausbauen willst. Das wird also nicht so einfach.

ohoh… das hört sich kompliziert an…
Ja… ist noch eine Klinkenbuchse für aux… da hab ich mich gerade gefragt, ob ich den tonuino nicht da drüber laufen lassen kann… also quasi als ‚externe Quelle‘… so könnte ich alle beibehalten… und on top Taster einsetzen… aber dann hab ich 2 Stromquellen… auch doof…
Extra Verstärker einbauen? Oh je… da muss ich mich einlesen… Bin von Beruf Bankkauffrau… hab da nicht wirklich Ahnung…

Den TonUINO an den Aux-Eingang der Bluetooth Box anzuschließen ist in der Tat eine gute Idee! Dann musst Du Dir auch keine Gedanken um einen Verstärker oder die genauen Daten der Lautsprecher machen. Du schliesst einfach die drei Kabel des AUX-Anschlusses direkt an den DAC-Ausgang des DFPlayer-Moduls an. Dann hast Du auch automatisch Stereo.

Bei der Spannungsversorgung gilt: Wenn Du die Bluetooth Box selbst weiter funktionsfähig behalten möchtest, ist das Problem eventuell gar nicht mehr so schwierig. Dann erhälst Du ja in jedem Fall auch die Ladeelektronik. Wenn Du Glück hast, verwendet die Bluetooth Box intern 5V, die Du dann einfach an geeigneter Stelle abgreifen kannst. Kennst Du jemanden, der Dir das durchmessen kann oder traust Du Dir das selbst zu?

ui… das wär cool! Ja, ich hab einen, der mir das messen kann!! Den werde ich mal fragen!!! Tausend Dank für Deinen Tip!!!

Kann es sein, dass der Bluetooth-Lautsprecher von Tschibo baugleich mit dem Lenco BT300 Schwarz ist?

Dessen Akku hat laut Voelkner.de eine Spannung von 7.4V, siehe hier:

https://www.voelkner.de/products/1040697/Lenco-BT-300-Bluetooth-Lautsprecher-AUX-Schwarz.html

also äußerlich exakt gleich…ist ja witzig

Wenn das der Fall sein sollte, kannst du die 7.4V einfach auf VIN legen, rest macht der Arduino.

1 Like

VIN? Was ist das? Sorry, falls ich blöde Fragen stellen sollte…

ich hab’s gefunden!!!

Cooles Gehäuse. Das Design ist ja kaum bei Marshall geklaut :wink:
Für den Preis hätte ich auch eins genommen.

Hallo,

ich bin neu hier und mich hat das Gehäuse auch begeistert.Habe mir gestern mein TonUNIO Set und auch die Platine bestellt. Nun habe ich mir auch die Lenco BT 300 bestellt und würde das gerne so zusammenbauen, dass die Box auch weiterhin nutzbar ist und der TonUINO nur als zusätzliches AUX Gerät verwendet werden kann.

Verstehe ich das richtig, dass ich dann einfach die 7.4V Spannungsquelle an den VIN-Pin des TonUINO parallel zur bisherigen Spannungsversorgung der Box anschließen kann? Welcher Pin ist dass dann auf der TonUINO-Platine von Thorsten? Ist das dann +/- auf der Seite wo die Box angeschlossen wird?

Danke und viele Grüße
Norbert

+ und - ist der Lautsprecheranschluss, dort bitte keine Spannung anlegen :sweat_smile:. Vin ist auf der Platine nicht extra ausgeführt! Dazu musst du direkt an den Nano gehen.

Hallo Stephan,

ja, habe ich zwischenzeitlich gesehen. :crazy_face:
Ich war verwirrt, denn Thorsten scheint eine angepasste Platine im folgenden Video zu verwenden:

Da hier neben den 4 Pins von der Box ±RL auch noch zwei weitere Pins zu sehen sind, falls ich mich nicht vergucke. Ich habe Thorsten diesbezüglich schon eine E-Mail geschrieben. Ich schreibe hier ein Update, sobald ich eine Antwort habe.

Vg…

Nein. Dort wird keine angepasste Platine verwendet. Wie kommst du darauf? Die aktuelle Platine sieht so aus:

Du meinst wahrscheinlich die Pins 5V und GND. Dort sollten aber tunlichst nur 5V angelegt werden. Keinesfalls mehr! Dies ist wie gesagt nicht Vin.

Du kannst deine Fragen auch direkt hier loswerden.

Das ist das Bild, welches ich gesehen habe:
image
Hier sind nur vier Pins. Aber dein Bild von eben klärt es ja dann auf.

Ich denke nicht, dass ich alle meine Fragen öffentlich in einem Forum stellen muss, vor allem nicht, wenn es sich um eine Absprache hinsichtlich des Versands und den damit verbundenen Fragen betrifft.

Gruß…

Diese Platine ist alt. Wie gesagt, die aktuelle Platine sieht aus wie auf dem Foto von mir.

Nein mußt du nicht. Das war lediglich ein Angebot wenn du schnell Hilfe bekommen möchtest, da deine Aussage bzgl. Email in die Richtung der Platine ging. Von deinen Versandfragen war ja keine Rede, darüber brauchst du uns im übrigen auch nicht öffentlich updaten wie angekündigt. :wink: Also nix für ungut.

Danke und kein Problem. Da diese Frage nun geklärt ist, vermute ich, es wäre am besten einen Step-Down-Wandler zu verwenden und die Spannung dann von was auch immer aus der Box kommt (~7.4V) auf 5V zu reduzieren. Da ich elektrotechnisch ein absoluter Laie bin, stelle ich mir die Frage, auf wieviel Volt man den dann am besten justiert. Also genau 5,0 oder lieber 5,1 etc.?

Danke und Gruß
Norbert

Wenn wirklich 7.4V rauskommen, musst du nicht elektrotechnisch rumtüfteln, sondern lötest ein Kabel mit den +7.4V einfach am Arduino an diesen Pin:

@Nanos: Vielen Dank für den Tipp, ich hoffe das passt, wenn der Arduino auf der TonUINO-Platine sitzt. Ich habe diese leider bisher noch nicht, deshalb kann ich es mir nicht einfach anschauen.

Hat jemand Erfahrung mit dem Anschluss an den VIN-Pin, also könnte das Temperaturprobleme mit dem Arduino Nano nach sich ziehen?

Danke,
Norbert