TonUINO - so klein wie möglich


#1

Hallo zusammen,

nachdem ich inzwischen fünf TonUINOs mehr oder weniger nach dem allerersten Standard gebaut habe (vielen Dank einmal mehr an alle), haben sich die Karten bei unseren Kindern als Standard-Medium etabliert und das, obwohl wir bisher nur eine Hand voll haben :-). Deshalb kam mir ein Gedanke:

Wie klein könnte man einen minimalistischen Zweit-TonUINO für unterwegs hinbekommen und welche Funktionen bräuchte man dafür wirklich?

Mir schwebt ein Gerät ohne Lautsprecher (Kopfhöreranschluss) mit externer Stromquelle (Powerbank oder USB im Auto) vor. Evtl. könnte man sogar Buttons weglassen, wenn die Programmierung über die Box daheim erfolgt. Hat sich daran schon jemand versucht? In der Galerie sehe ich zwar viele kleine Modelle, allerdings scheinen dort alle eine Box mit drin zu haben…

Würde mich über Impulse und Inputs freuen. Ich bin zwar blutiger Laie, habe aber Spaß an der Sache. Vielleicht kann das ja schon reichen :slight_smile:

Viele Grüße
Chris


#2

Guten Morgen.
Ich finde den Ansatz auch sehr interessant und hatte auch schon über ein paar Use-Cases nachgedacht. Die Idee das ganze als “Walkman” zu nutzen hatte ich auch schon. Zudem dachte ich daran, die kleine Box dann per AUx-Kabel mit dem Autoradio zu verbinden, damit meine Frau nicht immer 2312312 CDs mit ins Auto schleppen muss, die dann beim Wechseln etc. alle ordentlich zerkratzen. Hierfür könnte man ja auch den Strom vom Zigarettenanzünder-USB Adapter nehmen (dann müsste nichtmal eine Powerbank genutzt werden).
Dann könnte man das ganze vielleicht sogar in so ein Zigaretten-BigPack - also von der Größe her (gibt es sowas? bin Nichtraucher :-D) einbauen.


#3

Gutes Stichwort, guckt mal in der Forensuche nach “Walkman”, vielleicht helfen da manche Inspirationen weiter.


#4

Hi zusammen,

ich würde das gerne nochmal aufgreifen und konkret angehen. Inzwischen habe ich so einiges gelesen und leider blicke ich noch nicht überall durch. Ich würde folgende Komponenten kombinieren:

Hat jemand bei diesen Komponenten Einwände oder noch bessere Ideen? Ich bin immernoch Laie…

Viele Grüße
Christoph


#5

#6

Schau doch mal wegen den Buttons in die Galerie, die @Dennis so schön aktuell hält.
Da findest Du sicher Inspiration.
Die meisten verlinken in Ihren Vorstellungen ja auch das verbaute Zeug.

Zu der Kopfhöhrer Thematik gibts auch irgendwo einen Thread. Da würde ich nur wirklich darauf achten, das Du die maximale Lautstärke via Software (DEV) unbedingt begrenzen musst.

USB Anschluss würde ich mir dann überlegen.
Ich mach es aktuell auch mit ner externen Powerbank, wenn ich/wir im Garten sind.
Das Ding wird ja nicht permanent rumgeschleppt.

Wenn Du das hauptsächlich im Auto nutzen willst und nicht selber mithören willst, musst es wohl so lösen.
Wenn nicht, “lohnt” sich das denn Überhaupt den Aufwand zu betreiben?
Sonst kannst Du das auch mit nem MP3 Stick lösen und vorne am Radio selber regeln.
(zur Not noch die Lautstärke nach hinten zu den Kids stellen)


#7

Hi Barni,

danke für die Antwort. Beim Kopfhörer ist mein Thema, dass in dem Thread alle einen Anschluss zusätzlich zur Box wollen, der bei Nutzung noch die Lautsprecher abschaltet. Dadurch wirds natürlich kompliziert. Für meinen Case sollte es einfach sein.

Und was den Usecase angeht: meiner sind 3 Kinder mit unterschiedlichem Geschmack :slight_smile:

VG
Chris


#8

Hi Christoph,

bzgl. Case hab ich hier mal was von Brillenetuis gelesen. Hab hier zu hause mal eins in die Hand genommen und der Vorteil ist, dass sie leicht sind und recht gut in der Hand liegen.:wink: