Kein tonuino, simple spieluhr

Moin.

In nem anderen Beitrag hatte ich mich schon zur Stromversorgung informiert, und zeigte euch jetzt das Ergebnis.

Mein Vorhaben war es eine simple Spieluhr zu bauen. 2 Knöpfe, ein Schalter, handlich. Zumindest kam das raus, nachdem ich mir mal die dfplayer Pins angeschaut hatte. Hier reden wir also nicht von einer Nutzung mit rfid, oder sonstigen Controller Elementen, sondern normales drücken durch Liederlisten.

Folgende Zutaten:
1 dfplayer
2 Buttons in 12mm
1 Schalter
1 Batteriehalter für 3xAAA
1 2gb sd karte
1 Gehäuse von dm
1 lautsprecher vom Handy, Samsung s8

Zielgruppe:
Frau mit Kinderwagen und Kind drin, das gerne spieluhr hört

3 Like

Moin. Die Box kommt momentan so gut an, dass ich schon Wünsche nach weiteren Bauten für andere Mütter aufnehmen durfte. Cool ist an der Box, dass sie nach dem letzten Track einfach in den Standby geht, bis sie mit “next track” wieder aufgeweckt wird. Heißt, nach dem einschlafen spielt sie nicht noch 8h weiter, sondern nur das, was an Tracks drauf ist. Klein, simpel, Batterien die es spätestens an jeder Tanke gibt, einfacher und günstiger (außer vielleicht alte Handys, oder mp3 Player aus Fernost, dann aber mit anderen Knöpfen, etc) geht’s kaum. Das nächste Projekt wird dann ein Soundboard zum Geräusche, Zahlen, Farben etc lernen. Zwischendurch dann noch Spielereien mit nem esp32 und schauen was so an Hausautomation möglich ist, für zb Lüftersteuerung in Abhängigkeit von Luftfeuchtigkeit. Robotik für zb einen Kinderwagenschaukler ist auch im Hinterkopf. In den nächsten Tagen wird aber noch schnell eine piraten-tonuino-box fertig gestellt, und dann Sonntag hoffentlich schon verschenkt. :slight_smile: