Schaltplan Idee für automatischen Shutdown (nur ein Pin notwendig)

Hallo,
ich habe mich etwas gespielt bzgl. einer Automatikabschaltung (einfacher als der Polulu Switch, der v.a. nicht immer erhältlich ist).
Da ich momentan nur einen N-Channel Power Mosfet zur Hand hatte, hab ich diesen verwendet, kann natürlich auf mit den gängigeren P-Channel leicht adaptiert werden.
Der Aufbau ist recht simpel, jedoch müsste man sich etwas mit der Firmware überlegen (weiter unten).
Nachteil: Der Einschaltbutton kann nicht zum ausschalten verwendet werden (mit dieser simplen Schaltung).

Funktionsweise:

  • Button „DIP1“ wird gedrückt (separater Einschaltknopf statt des herkömmlichen Power Switches) , durch C1 (~1uf) hat der Arduino gut eine Sekunde Zeit zu starten um den „GPIO switch“ auf „high“ zu stellen. Solange der Zustand „high“ ist, schaltet der MOSFET durch und der Arduino hat Strom.

Ich habe die Schaltung mit meinem Player getestet und der kleine STN3NF03L hat die 5 Watt ohne leichte Erwärmung durchgestanden und das am Breadboard :slight_smile:

Überlegung Firmware:
Wenn softwareseitig abgeschaltet werden soll (Automatikfunktion), einfach den „GPIO switch“ Pin auf „LOW“ setzen.
Es müsste nur mittels einer Funktion (langer Tastendruck einer anderen(!) Taste) der Pin auch manuell auf LOW geschalten werden können.

Komplizierter, aber eleganter wäre folgende Möglichkeit:

Wenn schon löten und basteln dann schau dir mal den LTC2954 an , das Teil kann das alles .
Läuft bei mir einwandfrei seit Monaten . Nur 1 Taster für an/aus , Abschaltung durch Arduino und nur ein paar µA Verbrauch in Standby .

1 Like

Den hatte ich auch schon einmal im Visier, dachte mir nur, dass wenn man eh schon eine MCU verwendet, dass dieser keinen Vorteil bringt. Hast du ein Schaltungsbeispiel?