Retroino wie bei Oma

#1

Erstmal: Vielen Vielen Dank an die zahlreichen Ideen, Tips, Hilfestellungen und Arbeit, die ihr hier alle in dieses Forum und diese Community steckt. Ohne all das, hätte ich das nicht hin bekommen! DANKE!

Jetzt aber: :smiley: Der Retroino ist inspiriert durch das alte Küchenradio meiner Oma und orientiert sich in von den Größenverhältnissen an den RFID-Karten.
Special Features sind: Lautstärkeregelung via Poti, LED und ON/OFF Schalter.

Auf der Vorderseite befinden sich 3 Taster, welche gleichzeitig auch die Halterung für die RFID-Karten darstellen. Diese werden, in Anlehnung an Kassetten von früher, quasi eingestellt.


Auf der Rückseite ist einmal eine USB-Durchführung und ein Slot, um an die MikroSD Karte zu gelangen. Der zweite kleine Slot ist nur Deko, da ich den inneren Aufbau eigentlich erst anders machen wollte.

Im Inneren ist noch genug Platz für eine Powerbank, welche hier auch schon irgendwo rum (f)liegt…

Zur Vereinfachung hab ich mir eine kleine “GND-Schine” gebaut, wo alle Massen zusammen auf einen Pin gelegt werden.

Der ON/OFF ist einfach in die rote Leitung des USB-Kabels eingeschraubt… 5V Kabel gekappt, und mit bzw. über den Schalter verbunden. Die Powerbank soll dann tendenziell noch vor dem Schalter liegen, dass diese auch geladen werden kann, wenn der Retroino ausgeschaltet ist.

Links zu den Themen:

Powerbank:


ON/OFF:

Taster:

Lautsprecher:

Die Kiste bzw. die entsprechenden Seitenteile, hab ich mir im Baumarkt meines Vertrauens schon entsprechend auf Maß geschnitten… Kostenpunkt unter 5€ mit allem drum und dran.

Im Moment arbeite ich noch an folgenden Problemen:
Die Lautstärkeregelung läuft noch nicht Hundertprozent so, wie ich mir das vorstelle. Die größte Änderung findet auf den letzten 20-30° statt und
Das Triggern der nächsten Lieder/Kapitel funktioniert nicht wirklich zuverlässig. Beim Anlernen der Karten kann ich mit den vorwärts und rückwärts Tasten durch die Ordner springen, während der Wiedergabe ist dies jedoch nicht möglich, unabhängig vom gewählten Modus.

4 Likes

TonUINO Gehäuse Galerie
#2

Ist schön geworden! Unabhängig von der Box: super Idee die erklärenden Forenthreads zu verlinken! Hilft bestimmt anderen weiter, die z.B. über die Gehäusegalerie auf den Post stoßen.

Das ist seltsam, sollte eigentlich funktionieren :thinking: Hast du Änderungen an der Software vorgenommen? Was sagt die Konsole?

0 Likes

#3

Die Software musste ich in soweit verändern, als das ich die

if (upButton.pressedFor(LONG_PRESS))
Serial.println(F("Volume Up"));
mp3.increaseVolume();
ignoreUpButton = true;

als auch die Volume Down Funktion im Loop auskommentiert habe.

Die Konsole hab ich jetzt noch nich befragt, da ich bisher nur mit zusammenbauen beschäftigt war.

0 Likes

#4

Hast du evtl. ein logarithmisches Poti verwendet? Dem “Lautstärke per Poti”-Thread hab ich entnommen, dass du es an einen Analog-Eingang angeschlossen hast und deshalb sollte es ein lineares Poti sein (außer du linearisierst es per Software).

0 Likes

#5

Es handelt sich um ein lineares Poti, welches auch schon in der alten Master (soweit ich mich erinnere) gut funktioniert hat. Das wundert mich nämlich.
Tja… anderes Poti probiert und es funktioniert. Dann war es wohl ein logarithmisches.

0 Likes

#6

Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass beim Anpassen des Codes irgendein Fehler unterlaufen ist. Vielleicht eine falsche Klammerung o.ä.
Poste doch mal deinen Code (bitte dazu die Codeumgebung nutzen).
Hat es einen speziellen Grund, dass du die Masterversion benutzt? Die DEV ist wesentlich funktionsreicher.

0 Likes

#7

Moin,
mittlerweile bin ich auf die DEV umgestiegen da, wie du schon gesagt hast, dort deutlich mehr Funktionen vorhanden sind.
Die Bereiche, in denen ich was verändert hab, hab ich meistens mit Kommentaren versehen, was und warum und jetzt auch gefunden, woran es lag… was so ein /* */ ausmacht… :blush:
Danke für den Hinweis.

0 Likes