Nano-Absturz schon bei mittleren Lautstärken

#1

Hallo Community,

ich bastle seit ein paar Tagen an einem TonUINO herum und habe einen Prototypen auf dem Breadboard zum Laufen bekommen. Allerdings schmiert mir der Nano (von AZDelivery) bereits bei mittleren Lautstärken ab (ab spätestens 15/16, teils aber auch schon bei 11/12) und es kommt nur noch ein hässliches Knattern aus dem Lautsprecher.

Wie in einem anderen Thread schon diskutiert, habe ich an möglichen Fehlerquellen bereits ausgeschlossen: Lautsprecher (alle betroffen), RFID komplett abgestöpselt, verschiedene Spannungszufuhren, USB-Kabel, direkte Stromzufuhr, etc. Die Direktverkabelung von lediglich DFPlayer, Nano und Lautsprecher in Minimalversion hat dasselbe Problem. Letztlich habe ich jetzt den DFPlayer direkt an einen original Arduino Uno angeschlossen und da funktioniert alles einwandfrei - von daher ist meine Überlegung, ob mein konkreter Nano unzureichend verarbeitet ist und zuviele Spannungsfluktuationen aufweist. Bestelle jetzt mal noch einen anderen Nano von einem anderen Hersteller und hoffe, dass der dann besser funktioniert. Oder hat jemand dieses Problem auch schon gehabt und anderweitig gelöst?

Vielen Dank für eure Hilfe schon im Voraus!

Matthias

0 Likes

#2

Meistens rührt das Problem von entweder zu schwacher Spannungsversorgung oder zu niederohmigen Lautsprechern her. Das Breadboard ist eine weitere Fehlerquelle, oft sind die von mässiger Qualität und die Jumperkabel sitzen zu locker / haben nicht richtig Kontakt. Auch bei den Jumperkabeln gibt es viel Müll. Mehr kann ich dir leider nicht raten, da du ja schreibst du hast schon alles probiert und daß es am Uno funktioniert…

Ein Breadboard kann aber durchaus gehen, wenn die Qualität stimmt. Siehe mein Profil, das dort abgebildete Breadboardsetup ist mein Entwicklerboard und funktioniert einwandfrei.

0 Likes

#3

Vielen Dank für die weiteren Ideen für mögliche Fehlerquellen. Jumperkabel sind in Ordnung, Breadboard eigentlich auch, hab jetzt mal alles ein wenig umgesetzt - ohne Wirkung. Allerdings habe ich jetzt danach noch den Widerstand nochmals umgesetzt - jetzt schaut es besser her. Ich werde berichten! :slight_smile:

0 Likes

#4

Na wenn du dir sicher bist, dass alles in Ordnung ist braucht ja keiner mehr was dazu zu schreiben.

Spaß beiseite: wir machen das hier nicht erst seit gestern und die Hinweise von @stephan würden dir 100% helfen. Woher weißt du z.B. dass dein Breadboard OK ist? Ich hatte genau das Problem… sogar mit mehr als einem davon. Löte einfach mal ein Kabel direkt zwischen dem 5V Pin vom Nano und dem DFPlayer… dann kannst du 100% sicher sein.

0 Likes

#5

Allerdings habe ich jetzt danach noch den Widerstand nochmals umgesetzt
Versteh ich nicht.
Hattest du den davor nicht so wie er hingehört?

Ich bin auch ein Freund des Breadboards, aber in diesem Fall macht es uns @Thorsten für kleine 10€ um ihn (für seine Arbeit und das Projekt) zu supporten und wenigstens ein bisschen was zurückzugeben sooo einfach und bietet eine Top Platine mit allem was man dazu braucht, an…
da passiern so Flüchtigkeitsfehler dann nicht und man ist maximaler entspannter…

just my two cents

0 Likes

#6

Stimmt schon, mit dem Breadboard kann ich mir nicht sicher sein - bislang hat es halt noch nie Probleme gemacht. Die Jumperkabel hab ich nur vom Nano auf den Uno umgesteckt, die sind also nicht schuld.

Die Platine von Thorsten hab ich schon, eben um das tolle Projekt von Thorsten zu unterstützen. Ich teste nur gerne meine Schaltungen vor dem Löten auf dem Breadboard und wenn dann Probleme auftreten, halten die einen ja erstmal vom Löten ab, wenn man nicht weiß, ob z.B. der Nano mit dem Lautsprecher ein Problem hat, vgl. den Thread mit den hohen Lautstärken und Abstürzen, die ja auch anscheinend bei anderen auftreten/aufgetreten sind.

Schlussendlich geht jetzt aber zumindest das Grundlayout von Nano, Player und Lautsprecher - auch wenn ich nicht weiß, woran es lag - wie ihr schon sagt, irgendein Flüchtigkeitsfehler beim Aufbauen wahrscheinlich und dafür waren Stephans Überlegungen mit Board und Kabeln super, da ich an solche “simplen” Fehlerquellen selbst nicht gedacht hätte und sonst nicht einfach mal alles nochmal von vorne auf neuen Plätzen begonnen hätte, vielleicht hat das Board dann doch irgendeinen Schuss auf einzelnen Slots. Für heute hör ich jetzt an diesem Punkt erstmal auf… :slight_smile:

Ich danke euch auf jeden Fall für eure Hilfe und wollte sicherlich niemandens Kompetenz anzweifeln - das kam jetzt anscheinend irgendwie anders rüber… Hat mich eh schon Überwindung gekostet, ins Forum zu posten, da ich sonst versuche auftretende Probleme anhand der bestehenden Threads selber zu lösen.

0 Likes

#7

Ich denke, ich löte jetzt als nächstes einfach mal Buchsenleisten auf die Platine auf, dann kann ich ja zur Not den Nano noch tauschen, falls sich der doch als fehleranfällig herausstellen sollte.

0 Likes

#8

Das ist sehr löblich, aber wir beißen nicht. Daher darf natürlich gerne gepostet werden wenn man nicht weiter kommt. Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht. Es ist aber auch klar, daß bei allzu offensichtlichen Sachen auch mal ein RTFM oder Hinweis auf die FAQ kommt, aber auch das ist nie böse gemeint. Von daher alles gut. :slightly_smiling_face:

Mach das auf jeden Fall für Nano und Player. So kannst du beides wechseln sollte es mal nötig sein. Auslöten ist ohne das richtige Equipment später die die Hölle.

0 Likes

#9

Von mir war das auch absolut nicht böse gemeint. Sorry wenn das rüde rüberkam.

Wenn Du die Platine schon hast, optimal. Dann verstehe ich allerdings nicht das Prozedere mit dem Breadboard. Ist doch easy steckbar mit den passenden, oder angepassten Jumperkabeln.
Leisten drauf, damit alles super einfach austauchbar ist, und ab dafür.

Ich mach das teilweise auch so. Kompiliere neue Skteches an einem Dritt-Nano und tausche in einer stillen Minute einfach kurz mal das “Herz” aus.

0 Likes

#10

AZDelivery war noch schneller als Thorsten mit dem Versand, da hab ich vor lauter Begeisterung letzte Woche direkt auf dem Board angefangen, als ich die Platine noch gar nicht hatte… :slight_smile: Naja, und jetzt hab ich mich mit dem Board verzettelt - deswegen schwenke ich jetzt auch um… :slight_smile:

Bin jetzt die nächsten Tage aber unterwegs und muss leider eine Bastelpause einlegen. Ich werde mich aber nochmal melden, wenn dann sicherlich alles irgendwann mal läuft, ob es letztlich an Board, Nano oder eigenen Unzulänglichkeiten lag - das hilft ja vielleicht zukünftigen Threadlesern auch mal unter Umständen weiter… :slight_smile:

0 Likes

#11

Und auch von meiner Seite alles gut!

0 Likes

#12

Wie versprochen hier noch meine Rückmeldung: Also das Problem besteht weiterhin wie anfangs beschrieben (Breadboard mit Nano haut nicht hin ab mittleren Lautstärken, wenn ich nur den Nano gegen einen Arduino Uno oder Mega tausche, funktioniert alles wunderbar, sonstige Schaltung blieb jeweils unverändert inkl. Verkabelung etc.), auch andere Nanos klappen nicht sauber. Nur Nano mit DFPlayer auf dem selben Breadboard in den selben PINs bei ansonsten unverändertem Schaltungsaufbau ebenfalls kein Problem. Andere Breadboards ändern auch nichts. Ich versteh es nach wie vor nicht (vielleicht doch Spannungsfluktuationen oder Interferenzen?)…

Schlussendlich aber auch egal, ich habe jetzt alles auf Thorstens Platine verlötet und so wie es herschaut, funktioniert jetzt alles! :+1: Freut mich auf jeden Fall irrsinnig - es ist einfach ein super Projekt von Thorsten!

Vielen Dank auf jeden Fall für eure Hilfe nochmal!

Melde mich wieder, wenn die Box dann fertig ist… :slight_smile:

Viele Grüße

Matthias

2 Likes

#13

Ich weiß noch als ich damals zum ersten mal das Problem bemerkt hatte mit dem Breadboard. Das war nachdem ich die ersten Sets in die Welt geschickt hatte und auf heise.de erwähnt wurde. Die Panik war groß! Sehr groß! Woran genau es liegt kann ich bis jetzt auch nicht erklären. Vielleicht ist in der Platine einfach etwas Magie drin :wink:

Es freut mich sehr, dass dein Problem ebenfalls mit der Platine beseitigt ist.

0 Likes

#14

Off topic, aber trotzdem: von meiner Seite aus auch ein großes Lob bzgl der Platine @Thorsten : mein zweiter TonUINO baut sich quasi von alleine auf, nach ein paar Minuten war die Elektronik einsatzfähig :open_mouth:, das Gehäuse braucht da etwas länger :smiley:

1 Like

#15

@Thorsten nochmal: Das glaub ich dir, da wäre mir wahrscheinlich auch ein gewisses Körperteil auf Grundeis gegangen… :slight_smile:

0 Likes