Kopfhöreranschluss möglich?

#42

@Alwiz
Also, ich verstehe zwar nicht mehr, was ich da gemacht habe :crazy_face: aber es funktioniert…

+ vom DFPlayer geht an 5
+ vom Lautsprecher an 4
- vom DFPlayer an 2
- vom Lautsprecher auch an 2 (?!?!?)

#43

Wahrscheinlich nicht nach Vorschrift, aber Sinn macht es. :slight_smile:

#44

Hat geklappt, Danke.
Bei mir ist die Pinbelegung zwar ein kleinwenig anders, aber ich hab es hinbekommen.
Für alle “Mitleser”: ich habe den Kopfhöreranschluss mit den Teilen hier realisiert:

#45

Hallo Christopher,

ich wollte gerne Deine Lösung umsetzen, habe auch schon den Widerstand vom DFPlayer runtergefriemmelt… eher gebrochen :slight_smile:
aber ich scheitere an den Anschlüssen am DF Player. Ich nutze Thorstens Platine ist da R (in deinem Bild DAC_R) und L (DAC_l) ??

#46

Hallo Jedilein, ich habe bisher Thorstens Platine nicht benutzt, würde aber von deiner Beschreibung her tippen das dem so ist.

#47

@Christopher: Ich bräuchte zu deiner Anleitung nochmal zwei Hilfestellungen:

  1. An welchen Pin des Arduinos muss dann diese violette Verbindung gelegt werden?
  2. Kannst du die Stellen im Quelltext konkretisieren, an die deine Einfügungen hinmüssen?
    Danke
#48

Irgend ein freier IO, im Code-Schnipsel dan das xx im #define… durch zBsp. D7 oder so ersetzen.

Die Stellen an welche die Code-Schnipsel gehören stehen in den Kommentaten, außer für den oberen Tel, der gehört irgendwo vor das setup.

#49

Und wenn man die Software nicht anpassen will, dann kann der Anschluss wegbleiben?

#51

Siehe Punkt 8:

8. Möchte man auch über die Software Einfluss nehmen, brauchen wir noch ein Kabel vom öffnenden Massekontakt der Buchse (dort wo auch das zusätzliche Kabel des DFPlayer angeschlossen ist) zu einem freien Pin des Arduino und im Letzten Schritt dan die Software anpassen.

Die Softwareanpassung ist halt dafür, dass der TonUINO weiß ob der Kopfhörer eingesteckt ist (um z.B. die Lautstärke anzupassen etc.).

#52

Ja, also erstmal so testen wir sich die Lautstärke verhält. Ich mag ungern am Code rumspielen.

#53

Ich bin es nochmal. Habe jetzt alles wie beschrieben verlötet auch grnd habe ich angekabelt. Ich habe den zusätzlichen Pin für die arduino Steuerung erstmal weggelassen um zu testen ob der Kopfhörer überhaupt geht. Was soll ich sagen… Er geht .) ABER die Boxen gehen nicht aus. Was habe ich den übersehen?

Gekauft habe ich diese Buchse

https://www.voelkner.de/products/340030/Cliff-FCR1295-Klinken-Steckverbinder-3.5mm-Buchse-Einbau-horizontal-Polzahl-3-Stereo-Schwarz-1St..html

#54

Die buchse sieht gut aus und sollte funktionieren. Hast du denn den smd widerstand auf dem DFPlayer ausgelötet und stattdessen auf der anderen seite gnd von der buchse angeschlossen?

#55

Der Wiederstand ist raus, wenn auch nicht wirklich entlötet(Lötkolben drauf gehalten und irgendwas ist weggeflogen trifft es wohl eher. Das Teil war kleiner als meine lötspitze)

Gnd habe ich von dem vorderen Anschluss (der ist in deiner Zeichnung mit GND beschriftet aber keine Verbindung eingezeichnet) an gnd beim dfplayer gelegt

Ich verstehe allerdings nicht, was du mit “stattdessen auf der anderen seite gnd von der buchse angeschlossen” meinst… das klingt als muss der gnd woanders dran?

#56

Mal abgesehen davon, dass du eventuell die Belegung an deine Buchse anpassen musst und nicht 1:1 von @Christopher’s Zeichnung übernehmen kannst (das weiss ich nicht genau, kann aber sein): Hast du die (obere) lila Leitung gelegt? Wenn diese Leitung fehlt, wird der Verstärker nicht abgeschaltet. Das meint @Christopher. Die untere lila Leitung ist optional, die obere musst du haben.

#57

Ja, die obere lila Leitung ist gelegt auf den vordersten Pin auf der öffnenden Seite.
GND auf einen GND Pin von ThorstensPlatine.
Ansonsten kann doch die Belegung nicht falsch sein, da ja Sound ankommt DAC L und DAC R müssten also korrekt sein. Das einzige was abweichen könnte wäre wohl der Pin vorne links (öffnende Seite) der dan auf den DF Player führt. Wie kann ich das den rauskriegen?

#58

Hast du mal getestet, ob zwischen den beiden vorderen Beinchen kein Strom mehr fließt, wenn ein Kopfhörer drinne ist, also dass die Masse wirklich getrennt ist?

#59

Habe jetzt Mal gemessen, wenn der Kopfhörer steckt fließt nix mehr.

#60

Ich werd mir mal einen DFPlayer schnappen und noch mal Bilder im Detail machen, beim letzten umbau hatte Ich das vergessen und den dann direkt eingelötet. Aber im Prinzip dürfte vom DFPlayer kein mucks zu hören sein wenn du den 0 Ohm Widerstand rausgelötet hast. Du könntest mal messen ob zwischen Masse un dem Shutdown-Pin vom Verstärker noch eine Verbindung besteht sobald der Kopfhörer steckt. Der Shutdown-Pin ist Pin 1 an dem acht Beinigen IC auf der Rückseite, Pin 1 ist mit einem Kreis markiert.

#61

Ich habe jetzt das gleiche Problem wie @Jedilein. Kopfhörer funktionieren, auch der Lautsprecher, allerdings schaltet sich der Lautsprecher bei eingesteckten Stecker nicht aus. 0 ohm widerstand ist raus, die abgetrennten Masse angelötet. Bei mir fließt zwischen der Masse (grünes Kabel) und dem PIN 1 mit Kreis ein Strom

#62

Mir ist aufgefallen, dass nicht nichts passiert, wenn ich den Kopfhörer einstecken, sondern der Sound aus dem Lautsprecher flacher mit weniger Bässen wird.
EDIT: Das kann aber eigentlich nicht an dem Aufbau liegen, denn ich habe von der abgetrennten Masse zu dem ersten PAD zwei jumper Kabel verbunden mit einem Stecker, um mehr Länge zu haben. Jetzt kann ich ja dadurch das Einstecken des Kopfhörers gut simulieren, wenn ich die Kabel trenne. Und da passiert nichts, Lautsprecher Ändern auch nicht den Klang. Muss also woanders dran liegen