Kopfhöreranschluss möglich?


#1

Ist es möglich einen Kopfhöreranschluss zusätzlich oder ggfs. anstatt des Lautsprechers zu verwenden?

Wäre das eine reine Hardware-Anderung, oder müsste auch der Code angepasst werden?

Herzliche Grüße
Arne


Kopfhörerbuchse zusätzlich zum Mono-Speaker
#2

Der lineout Anschluss ist vorhanden. Gnd kann irgendwo abgezwackt werden oder Platine 1.5x hat auch nen GND Pin neben den L+R


#3

Man müsste dann halt schauen wie man den Lautsprecher deaktiviert, sobald der Kopfhörer eingesteckt ist.


#4

Mit so einem Kameraden hier: Klinken-Steckverbinder 3.5 mm Buchse, Einbau horizontal Polzahl: 3 Stereo Schwarz 1 St.


Kopfhörerbuchse zusätzlich zum Mono-Speaker
#5

Hat sowas schon jemand umgesetzt? Wie könnte man es denn möglich machen dass der Lautsprecher deaktiviert wird wenn der Kopfhörer eingesteckt ist? Registriert der Player das?


#6

Die von mir verlinkte Buchse schleift nur solange zum Lautsprecher durch bis ein Kopfhörer eingesteckt wird. Gilt lediglich zu prüfen wie es sich mit der Lautstärke verhält.


#7

Ah, klingt super! Danke dann werde ich das mal probieren sobald ich endlich mal Zeit finde zu starten!


#8

Super. sowas hab ich gesucht.
Wer warten kann, bekommt bei AliExpress 5 Stück für US $0.85
https://de.aliexpress.com/item/5Pcs-5-Pin-3-5mm-Audio-Jack-Socket-PCB-Panel-Mount-for-Headphone-With-Nut/32734945261.html


#9

genau, das passiert hier mechanisch…


#10

Ggf. müsste man noch einen 5V Verstärker dahinter packen - wäre dann aber Stereo.


#11

Hat es schon jemand umgesetzt?


#12

Nicht das ich bisher davon gelesen hätte.


#13

Ggf. müsste man noch einen 5V Verstärker dahinter packen - wäre dann aber Stereo.

Richtig, der Verstärker auf dem DFPlayer gibt ja nur Mono aus. So ein kleiner Verstärker kostet aber nicht viel und zieht auch nicht viel extra Strom. Lediglich prüfen sollte man wie der Verstärker entweder den Kurzschluss der beiden Kanäle verträgt, wenn man einen Lautsprecher an R und L hängt, oder aber den Leerlauf eines Kanals, wenn man den LS nur an eine Seite anschliesst. Ich glaube diese kleinen Chips mögen beide Fälle nicht. Idealfall wäre also zwei LS zu nutzen. Auch hier müsste man wieder gucken wie es sich mit der Lautstärke verhält, nicht dass es einem die Kopfhörer zerstört wenn man bei mittlerer Lautstärke den Stecker einsteckt…

Edit: diesen hier hatte ich bestellt, als ich dachte dass der DFPlayer meinen LS nicht schafft, ist aber dann nicht zum Einsatz gekommen als sich rausgestellt hat dass es nicht an der Leistung lag sondern an der Stromversorgung und/oder Breadboard-Aufbau.


#14

Ich habe aktuell einen 3,5mm Klinken Stecker an den speaker Anschluss vom Dfplayer gelötet. Klappt mit meinen Kopfhörern einwandfrei. Meine PC Lautsprecher erzeugen aber nur rauschen.
Wäre das so ein Fall für den Verstärker oder reicht schon die dac pins anzusprechen (erkennt der Chip das selbst oder muss ich den Code ändern? In den settings habe ich dazu beim überfliegen nichts gefunden)


#15

Ich hol das Thema nochmal hoch - es gibt zwar die schaltenden Buchsen aber soweit ich sie gefudnen habe nur als Öffner. Diese können nur dann den Lautsprecher abschalten, wenn dieser ‘nach’ der Buchse sitzt. Ergo kämen die 3W des DF-Player oder sogar 2x3W bei einer Stereo-Verstärker-Platine bei den Kopfhörern an - was diese (und die dazugehörigen Ohren) spätestens bei höheren Lautstärken gar nicht mögen werden…
Habt Ihr eine Idee, wie man nur zwischen die Leitung zum Kopfhörer noch einen entsprechenden Widerstand bekommen könnte, um dadurch nur die Lautstärke für den Kopfhörer zu senken? Irgendwie lauf ich mit meinem elektrotechnischen Unwissen gegen eine Wand…
Gibt es eventuell die Buchsen doch auch als Schließer - wobei dann die Frage wäre, wie man wiederum den Lautsprecher trennt?! :thinking:

Edit: Kann man denn einfach den GND der Buchse mit einem Widerstand versehen und zu den Lautsprecher(n) einen GND ohne Widerstand paralell schalten?


#16

Also ich habe mir eine 6,3mm buche 6polig besorgt, diese schaltet dann alles was hinter dem Kopfhörer kommt ab. Ich werde den geschalteten GND über den arduino auswerten und so die max. Lautstärke festlegen. Kopfhörer kann man laut Datenblatt direkt an den DFPlayer anschließen.


#17

Achtung: der folgende Text war weitestgehend falsch. Ich hatte die Pinbelegung der Klinkenbuchse falsch interpretiert und so wohl etwas die Robustheit des DF Player getestet.

Ich habe das mal wie folgt ausprobiert:

  • Lautsprecher über den Öffner des 3,5mm Klinkenanschlusses am Speaker-Anschluss des DF-Player (+ direkt am Lautsprecher, - am Öffner-Eingang, Lautsprecher- am Öffner-Ausgang) verbunden
  • die anderen 3 Pins des 3,5mm Klinkenanschlusses (L/R/GND) an den entsprechenden Anschlüssen des DF Player (DAC R / DAC L / GND) angeschlossen

Dadurch wird folgendes Verhalten erreicht:

  • wenn der Kopfhörer nicht gesteckt ist, wird der Ton - wie immer - über den Lautsprecher wiedergegeben
  • sobald der Kopfhörer steckt, wird die Verbindung zum Lautsprecher 1-kanalig getrennt (==> keine Wiedergabe über Lautsprecher) und der Ton wird über den Kopfhörer wiedergegeben
  • die Lautstärke kann in beiden Fällen angepasst werden (im DF-Player wird hier anscheinend nicht unterschieden zwischen DAC Ausgang und Speaker-Ausgang

Der letzte Punkte ist auch der Grund, weshalb ich noch zögere das so umzusetzen. Die Begrenzung der Maximallautstärke hätte ich gerne abhängig davon, ob über Lautsprecher oder Kopfhörer wiedergegeben wird.
Eine mögliche Idee wäre:

  • Lautstärke+ vom DF Player über den Öffner-Kontakt der Klinkenbuchse führen
  • die Öffner-Seite zum DF Player über einen hochohmigen Widerstand mit +5V verbinden und vom Arduino zurücklesen
  • evtl. die andere Seite des Öffner-Kontakts hochohmig mit GND verbinden (sofern der Ausgang des DF Players potentialfrei ist, wird das nötig sein)

Das habe ich aber noch nicht ausprobiert, genauso wenig wie ein zusätzliches Relais (der Aufwand steigt…)

Ich muss mir das wohl nochmal genauer anschauen und gebe dann ein Update…


#18

Das mit der gesteckt Erkennung ist über die geschaltet Masse der Klinkenbuchse relativ einfach. Einen PIN des arduino als Input parametrieren und den pullup einschalten. Wenn dann der PIN beim einlesen high wird ist ein Kopfhörer gesteckt und die Lautstärke kann entsprechend angepasst werden.


#19

Das verstehe ich nicht ganz.
Kannst du das mit einem Schaubild skizzieren?
Welche Kopfhörerbuchse hast du verwendet?


#20

Wie schließe ich den Kameraden denn an?