Vorstellung: Erste Tonuino-Box ala Tissue-Box

Hallo,

ich möchte mich für das tolle Projekt bedanken, ganz besonders natürlich bei Thorsten und „tvyzq“ für die Software-Version mit NeoPixel-Ring. Mein Ergebnis nach ziemlich langer Arbeit findet ihr unten in Bildern. Viele Standard-Komponenten erkennt ihr sicherlich wieder.

Um ein paar Herausforderungen zu nennen:

  • Powerbank, die nicht abschaltet: Lösung war hier wirklich eine LED mit Vorwiderstand zu betreiben als Dauerlast, Danke ans Forum! Laut USB-Messgerät reichen 120mA bei der Intenso XS Powerbank aus, dass sie nicht automatisch abschaltet.
  • Die Akkuanzeige sichtbar zu machen: Plexiglas-Rückseite, Sterne im Gehäuse und die Dauer-LED erfüllen das zusammen super.
  • Gehäuse!!! : Die Taschentuchbox ist zwar aus Sperrholz und könnte mehr Masse vertragen, ist aber zumindest schon perfekt für den 8cm Visaton FR 8 JS ausgeschnitten. Ansonsten heißts basteln und improvisieren :slight_smile: Die Hülle aus 4mm Filz ist echte Handarbeit und soll das Gehäuse schützen.
  • Lautsprecher: Der FR8 JS hat übrigens mit den größten Frequenzbereich mit 80Hz-20kHz. Er klingt sehr ausgewogen, ideal für Sprache, aber wenig Bass.

Insgesamt klingt die Box besser als die Toniebox (die wir auch haben) und hat dabei noch vielmehr
Funktionen. Sie ist jeden Tag im Einsatz seit gut 4 Wochen. Noch einmal vielen Dank und weiter so!

3 Like

Erstmal: coole Box! Keine schlechte Lösung mit dem Filz. Ich bin auch noch am überlegen, wie ich meine Box schützen soll. :slight_smile:

Das sieht ja mega cool aus. Jetzt habe ich schon ein Loch für eine einzelne LED gebohrt, aber das gefällt mir sehr. Das würde ich auch gerne umsetzen. Hast du dazu ein paar mehr Informationen?

  • Wie groß ist der Ring?
  • Was hat er gekostet? Bzw hast du einen Link?
  • Wie ist er ansteuerbar? Kann man verschiedene Modi oder Geschwindigkeiten oder ähnliches einstellen?

Hi,

Schön, dass dir die Box gefällt. Ich finde es auch immer wieder cool zu sehen wie viele unterschiedliche Varianten mittlerweile vom Tonuino gebaut wurden.

Eine NeoPixel-Ring Variante findest du hier auf Amazon von AZ-Delivery: Link

Dann mit einer 40mm Lochsäge ausbohren und auf eine Diffuserplatte geklebt und von außen verschraubt. Kleben wollte ich außen nicht, da sich der Kleber sicherlich abgezeichnet hätte. Ich hatte erst versucht eine kreisrunde Diffuserplatte herzustellen, die ich bündig ins Holz einlasse, aber das ist auf Grund von Werkzeugmangel verflogen.

Diese W2812B LEDs vom „Neopixel Ring“ oder einfach nur LED Ring haben einen Microchip drin und brauchen nur eine Datenleitung, 5V und GND. Mit dem Ring sind tolle Animationen möglich wie im sketch von barnosch, allerdings war der Arduino damit überfordert, brach die Lieder ab und reagierte nur extrem zeitverzögert.
Ich bin sehr glücklich mit dem sketch von tvyzq, der 2 simplere Animationen hat und die Funktionalität erhöht, Beispiel: die aktuelle Lautstärke wird als Kreisdiagramm angegeben. So weiß man ungefähr wo man gerade ist bei der Lauststärke. Das Wichtigste, der Tonuino läuft trotz des LED-Rings sehr zuverlässig. Oftmals wurde hier im Forum empfohlen dann lieber einen 2. Arduino nur für die Animationen zu verwenden oder gleich den ESP32 mit Wifi und mehr Rechenpower.

Wichtig vielleicht noch zu erwähnen: ich betreibe den Ring einfach so an den 5V vom Arduino. Wenn du mehr LEDs hast, ist der Strombedarf natürlich höher und eventuell brauchst du dann die 5V direkt von der Power-Bank.

Grüße

1 Like

Dankeschön!

Der sieht schonmal besser aus als die, die ich mir rausgesucht hatte. Vor allem passt die Größe deutlich besser. :+1:

So würde ich es auch machen. Ich dachte zuerst auch daran es einzulassen, aber wüsste nicht, wie ich das sauber realisieren sollte.

Wo hast du denn die Diffusorplatte her? Ich bin gerade dabei mir die Einkaufsliste zusammenzustellen und finde das nicht. Ich bräuchte halt eine möglichst in 11x5 cm. Alternativ in 12x5 cm oder 7x5 cm. Meine Schlagworte führen alle zu Grillzubehör, Lampen und Diffusorplatten im professionellen Bereich.

Die Löcher im Diffusor lassen sich vermutlich mit einem HSS Bohrer bei niedriger Drehzahl bohren, richtig?

Hi,

meine Diffuserplatte stammt von einem professionellem LCD Display mit direct Backlight (beruflich habe ich damit zu tun). Dort werden die verwendet, um das Licht zu mischen und die LED-Matrix verschwinden zu lassen. Du findest diffuses Acryl/PVC auch im Baumarkt. Bauhaus hat nur große Platten, Hornbach auch kleine. Die kannst du auch im Laden auf Maß zusägen lassen.

Genau, habe auch einfach nur HSS Bohrer verwendet. Dank Akkuschrauber-Einsatz ist auch keine hohe Drehzahl möglich, die das Material anschmilzt. Das hatte ich nur beim Versuch runde Scheiben mit dem Lochbohrer zu produzieren, was ja wie gesagt fehl geschlagen ist.

Viel Erfolg und immer dran bleiben!

1 Like

Der Ring sieht Spitze aus! Passen denn die angegeben Durchmesser? In einer französischen Bewertung bei Amazon wird sowohl der Außen als auch der Innendurchmesser als wesentlich kleiner als offiziell angegeben bemängelt. Kannst du das bestätigen? Ich würde gerne einen Taster in den Ring setzen (so wie bei dir auch) allerdings ist meiner mit 25 mm Durchmesser sehr nah am inoffiziellen Innendurchmesser (27 mm).

Hi,

Außendurchmesser 38.7 und Innendurchmesser 26.75 bis 26.95mm. Sollte also gut passen bei dir.

Glaube den 3er Pack gabs für 10€ und 1 Ring für 6€. Mit dem 3er Pack kann auch ma ein Ring kaputt gehen und das Projekt geht trotzdem weiter!

Grüße

Hi,
hast du ggfs. noch nen Link fur den Ein- und Ausschalter? Ich find irgendwie immer nur Taster :unamused:

Hi,

Ich hab ihn auch von Amazon, schau mal hier
Amazon Link

:thinking: und der leuchtet auch mit 5V? Ich dachte diese Modelle bräuchten dann auch 12V

Er leuchtet auch mit 5V. Über 12V geht die LED kaputt. Wenn weniger als 12V da sind, leuchtet sie einfach nicht ganz so hell.

Ok, alles klar. Ich dachte bei 5V wäre es deutlich zu wenig. Wieder was gelernt :slightly_smiling_face:
Schönen Sonntag noch