Vorstellung: DDR-Campinglampe

Auf der Suche nach einer passenden Box bin ich auf diese alte DDR-Campinglampe gestoßen:


Sofort hatte ich die Idee dort alles einzubauen und die Lampenfunktion zu erhalten. Außerdem wollte ich so wenig Veränderungen am Gehäuse vornehmen wie möglich. Deshalb habe ich als Tasten kapazitive Touch-Schalter verwendet. Durch Tippen auf das Gehäuse werden die entsprechenden Funktionen ausgeführt (Lauter/Titelvor, Leiser/ Tittel zurück und Pause/Play).
Schalter, Lautsprecher, Ladebuchse und Kopfhörerbuche sind am Boden der Lampe eingebaut.
In die Rückseite habe ich noch drei Löcher gebohrt, damit man die LEDs der Ladeanzeige der Powerbank sehen kann.
Und natürlich funktioniert das ganze noch als Taschenlampe über den originalen Schalter. Der Strom kommt auch von der Powerbank.
Und als nächstes wird genau so eine Campinglampe in Rot bestückt.

Viele Grüße,

Michael

2 Like

Wow…cool
Ist bestimmt schön eng da drinnen…

Tolle Idee und gute Umsetzung!

Gibt’s Fotos vom Innenleben? :slightly_smiling_face:

Es ist überraschend viel Platz aber man muss die Komponenten etwas verteilen. Ich habe alles ohne die Grundplatine verkabelt. Und da ich am Anfang noch nicht ganz genau wußte, was wohin kommt, habe ich die Kabel etwas länger gemacht. Deshalb ist es auf der linken Seite ein ganz schönes Wirrwar:


Aber es funktioniert :wink:.
Jetzt muss ich noch die Geschichten aufspielen. Ich habe über TextToSpeak-Software die Titel einzelnen Hörgeschichten als MP3 gespeichert und füge die jetzt vor jeder Hörgeschichte an. Damit kann man bei durchklicken du einen Ordner immer gleich hören, bei welcher Geschichte man is.
Als erste Datei (001.mp3) ist wird der ursprüngliche Ordnername gesprochen (Bibi und Tina, Benjamin Blümchen usw.). Das macht mit das Programmieren der Karten leichter.
Das ist halt noch einmal Arbeit die MP3s alle zu bearbeiten, aber dann ist es für die Kinder auch einfacher.

1 Like

Schau mal hier:

Schau mal dafür wurde extra mal ein Tool erstellt, was die Ansage erstellt und die Dateien zusammenfügt

Vielen Dank für den Hinweis, das Skript spart natürlich eine Menge Zeit.
Ich hatte so etwas ähnliches gelesen, hatte da aber den Eindruck es funktioniert nur auf MacOS.
Ich probiere es nachher gleich aus.
LG,

Michael