Tonuino ist ein Rudeltier

Eigentlich wollte ich ja nur eine Kiste bauen. Die kommt soweit auch ganz gut an.Der Betrieb läuft über ein altes Netzteil vom Wertstoffhof. Schön war, dass ddie Elektronik fast auf Anhieb lief. Das hatte ich bei anderen Projekten auch schon anders. Aber die Box ist ja ohne Besonderheiten und der Tonuino super dokumentiert.

Kurz darauf folgte dann die zweite Box für mein Patenkind. Einige Details wurden verschönert.

Und einmal quick & dirty. Als mein Sohn (9) bemerkte, dass ich noch Komponenten für weitere Boxen da habe, war er angefixt. Ich habe nur die Stiftleisten aufgelötet, er hat dann alles nach Plan zusmmengesteckt. Da er ja einen Tonuino und keine besondere Kiste bauen wollte, hat er den Lautsprecher vom Wertstoffhof nicht geschlachtet, sondern aufgefüllt. An die Seite haben wir einen Zugang für die SD KArte gedremelt, weil die Box doof verschraubt ist. Der Betrieb läuft einfach direkt über ein USB Kabel. Erstaunlich ist, dass die dritte Box erst losspielt, wenn man die Play Taste gedrückt hat. Alle Boxen haben dieselbe Hard- und Software. Alle drei Taster beim einschalten drücken hat nix geändert…

3 Like