TonUINO als Wecker und Sophies Tonuino

Ich habe nun die nächsten zwei TonUINOs vollendet und möchte sie hier vorstellen. Als Gehäuse habe ich für beide Geräte eine Teebeutelbox aus Bambus verwendet, die ich im Tedi für ca 5€ das Stück bekommen habe. Die Acrylglasscheibe im Deckel habe ich jeweils durch eine Bambusplatte ersetzt, die ich aus Brotschneidebrettchen (Bambus) gefertigt habe. Die Seitenteile von Sophies TonUINO sind ebenfalls aus Brotschneidebrettchen gefertigt und seitlich am Gehäuse verklebt.
Der Wecker-Tonuino TonUINO als Wecker
hat vorn ein Uhrwerk aus einer Armbanduhr eingebaut. Weitere technische Ausführungen dazu im obigen Link.
Über der Uhr befindet sich die Ladestandsanzeige der Powerbank, die über Lichtleiterkabel die LED Anzeige überträgt.

Beide Geräte haben einen Kophöreranschluss über den die Lautsprecher per Software abgeschaltet werden.

So nun die Fotos

8 Like

Mir gefallen beide Boxen sehr gut!
Insbesondere die Idee mit dem Wecker-TonUINO mit der eingebauten Uhr finde ich stark. Aber das sieht auch nicht unbedingt nach einem Einsteigerprojekt aus!

Nein, ist es auch nicht. Der TonUINO in meiner Version hat sich Stück für Stück weiter entwickelt. Vom ersten TonUINO noch in der Firmwareversion Dev 2.1 ohne Erweiterungen hat sich dann schnell gemausert.
Zuerst kam die automatische Abschaltung mit Aufweckfunktion für die Powerbank hinzu. Meine Schaltung mit MosFet in Verbindung mit der Intenso 10000S Powerbank funktioniert sehr zuverlässig und wurde bei allen meinen folgenden TonUINOS so übernommen.
So folgten nach und nach weitere Zusatzfunktionen, wie Lautsprecherabschaltung mit MosFets über Software, Integration eines Kopfhöreranschlusses ( ähnlich der Kopfhöeranschlussplatine, die hier schon oft verwendet wird), der ebenfalls die elektronische Abschaltung des Lautsprechers erledigt, sowie die Unterdrückung des Einschaltgeräusches.
Nächste Entwicklungsstufe war die Integration eines Levelshifters für alle Signale zwischen Arduino und RFID Modul sowie dem Df-Player.
Es folgte die Integration des Neopixel LED-Rings , sowie mehrere Softwareänderungen beim Händling von Hörbüchern, shortcuts usw. Das Adminmenü habe ich auch etwas verändert, was die Reihenfolge des Aufrufes der einzelnen Funktionen betrifft.
Zu guter letzt habe ich noch die Weckerfunktion integriert. Und das Wichtigste bei der ganzen Arbeit :wink: war, dass ich immer wieder was dazu gelernt habe. Dazu muss ich erwähnen, dass ich zwar aus dem Elektronikfach komme, aber mit Programmieren wenig Berührungspunkte hatte. Aber man entwickelt sich halt auch weiter.
Also hier noch mal ein riesiges Dankeschön an Torsten, Stefan und die ganze TonUINO-Gemeinde. Hier schlummert ein riesiges Potenzial für ein so tolles Projekt.

1 Like

Unglaublich. Dass sogar eine Uhr angesteuert werden kann.

Es ist eher so, dass die Uhr den TonUINO steuert.

1 Like