TFT Taster überbrücken // Mikroelektronik

Hallo Freunde des Herumbastelns,

ich habe eine Frage an die Profis der Mikroelektronik. (-:

Ich baue mir grade eine kleine Koffer-Arcade-Box (Retropi im Koffer als case) und habe ein Problem mit dem TFT.

Das TFT „merkt“ sich den Ausschaltzustand nicht. )-:
Er bleibt also aus, wenn ich Strom anschließe und lässt sich nur über den Taster einschalten.

Das ist so nicht gewünscht.

Was ich bis jetzt versucht habe:
Ich kann am Taster (dort wo er verlötet ist) die Pins kurzzeitig überbrücken und damit das TFT AN/AUS schalten. (also genau was der Taster macht, nur mit einem Kabel (-: )

Also habe ich dieses Kabel angelötet und siehe da, es funktioniert nicht. Die dauerhafte Brücke ist also keine Lösung.

Was ich mir vorstellen kann:

Ich kann einen anderen Taster anlöten und diesen irgendwo außen zugänglich machen. Aber das sieht nicht so toll aus und das möchte ich vermeiden. Wäre die Notlösung.

Kann ich den Taster mit einer einfachen Schaltung überbrücken? Z.b. Kondensator und Thyristor? Hat das schon mal jemand gemacht?

Wie würdet Ihr dieses Problem angehen?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Grüße Micha

Ich hab das selbe Problem an meiner raspberry hifiberry Box. Ich muss nach dem einschalten einmal den micro Schalter an und wieder aus machen, dann geht es.
Konnte das Display deswegen leider nicht richtig einlassen.
Mit dem original raspberry 7" Touch TFT, angeschlossen and die gpios hast du das Problem nicht.
Hatte auch mit dem Hersteller Kontakt die konnten auch nichts dazu beitragen.
Passiert denk ich nur bei displays, die über hdmi angeschlossen sind.

Das ist wohl je nach Modell unterschiedlich. Meiner ist über HDMI und USB angeschlossen. Beim Hochfahren des Systems geht er automatisch an. Leider kann man ihn aber nicht direkt über den Pi steuern (Helligkeit, ein/aus). Die einzige Möglichkeit den Monitor im Laufenden Betrieb abzuschalten ist es, dem Pi zu sagen, dass er den USB Port abschaltet. Das wiederum bringt einige Probleme mit sich, weil (je nach verwendetem OS) beim wieder Einschalten des Ports z.B. Netzwerk und evtl angeschlossene USB Geräte neu initialisiert werden müssen.

Aber zur eigentlichen Frage: Ich bin da auch nicht so bewandert mit den verschiedenen Bauteilen, aber ich meine man könnte genau diese Brücke mit einem MOSFET realisieren. Der Pi müsste diesen entsprechend ansteuern (kurzer Puls am angeschlossenen Pin?) und das Bauteil verbindet während der Dauer des Pulses die Kontakte.
Welche Größe bzw. welches Modell und ob ein MOSFET überhaupt das richtige Teil ist, weiß ich aber leider nicht. Im Prinzip sollte das aber problemlos machbar sein. Wenn der Pi dann noch irgendwie feststellen kann, ob der Monitor eingeschaltet ist oder nicht, könnte man eine intelligente und robuste Monitorsteuerung in bash, Python oder was auch immer schreiben.

Ja ich würde auch nen MOSFET vorschlagen, irgend was kleines im sot23 Gehäuse wie der hier

1 Like

Du könntest auch mal probieren ob du ihn Softwareseitig über HDMI aufwecken kannst (USB ist ja nur zur Stromversorgung, nehm ich an?)
Eiunfach mal die Tipps hier vis SSH durchprobieren.
Ich hab zum Beispiel einen MagicMirror gebaut der das Display (alter 22" Monitor) mit einem Bewegungsmelder über einen der Befehle aufweckt und wieder schlafen legt.

1 Like

Hallo,

voll stark wie aktiv Ihr hier seid. Vielen Dank für Eure Infos.

@Barni

Das TFT hat keinen USB Anschluss. Darüber aufzuwecken geht nicht.

Ich habe gestern über den CODE aus deinem Link den HDMI-Port des PI deaktiviert/aktiviert. Das hatte keinen Erfolg. Der Monitor schaltet sich nicht automatisch an.

@Dave
@Christopher

Ich werde es mal mit dem Transistor versuchen.

Der GPIO liefert ja ca. 3v. Diesen per Script kurz auf high setzen und mit dem Gate verbinden. Drain und Source (mit den Pins am Taster verbunden) sollten dann durchlässig werden und die Funktion des Tasters sollte imitiert werden.

Muss mal messen wie hoch die Spannung auf dem Taster ist. Eventuell kann ich das GPIO direkt mit dem Pin am Taster verbinden!? /-:

Viele Grüße

PS: für weitere Ideen bin ich gern zu haben (-:

Mess erst einmal die beiden Kontakte des Tasters jeweils gegen Masse. (Spannungsmessung bei eingeschaltetem System)