Probleme mit dem ersten Tonunio

Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank an Thorsten und die ganze Community für die Idee, Input und die Hilfe, die ihr schon geleistet habt.
Ich habe mich mit Material für zwei Tonunios eingedeckt und nun losgelegt mit der Verkabelung und dem Setup des ersten Tonunios. Ich habe die Dateien nach Anleitung auf den Arduino übertragen und auf der Micro SD Karte sind die beiden Standard-Ordner sowie ein Ordner „01“ mit einer Datei „001.mp3“ vorhanden.

Zwei Probleme habe ich nun:

  1. Der Lautsprecher macht beim Anschalten kurz ein paar Geräusche („fiepen“) und danach rauscht er kontinuierlich.
  2. Das größere Problem: Der Tonunio reagiert auf die RFID Karten/Chips nicht. Den Reader habe ich schon getauscht und in im Monitor kann ich auch keinen Fehler erkennen.

.

TonUINO Version 2.1
created by Thorsten Voß and licensed under GNU/GPL.
Information and contribution at https://tonuino.de.

=== loadSettingsFromFlash()
Version: 2
Maximal Volume: 25
Minimal Volume: 5
Initial Volume: 15
EQ: 1
Locked: 0
Sleep Timer: 0
Inverted Volume Buttons: 1
Admin Menu locked: 0
Admin Menu Pin: 1111
=== setstandbyTimer()
0
Firmware Version: 0x92 = v2.0
=== playShortCut()
3
Shortcut not configured!

Auf dem Arduino leuchten zwei LEDs rot: POW und L, die LED vom RFID Reader leuchtet auch.

Habt ihr Ideen, woran es liegen könnte bzw. was ich als nächstes prüfen könnte? Hier noch Bilder der Verkabelung und Lötstellen:

Vielen Danke schon mal!

Beste Grüße
Jofes

Kommst du durch langes Drücken der drei Taster ins Adminmenü? Geben die Lautsprecher dann die Menüansage wieder?

Als erstes solltest du die Lötstellen überarbeiten.
Dein Lötkolben hatte eine zu niedrige Temperatur oder du hattest den zu kurz dran.

In der Hardware FAQ findest du ein paar Videos zum Löten.

Vom Verständnis her ist wichtig beide zu verbindenden Bauteile müssen eine Temperatur über dem Schmelzpunkt des Zinns haben. Daher möglichst die Spitze an beide Teile anlegen.
Ich habe mal eine willkürliche Reihe mit Lötstellen ausgeschnitten.
Kalte Lötstellen
da sieht man daß das Zinn nur in den breiigen Übergangszustand von fest nach flüssig kam.
Die Menge an Zinn wäre in Ordnung.
Also deshalb ruhig die Temperatur höher stellen, wenn das nicht möglich ist die Zeit verlängern die die Spitze Kontakt mit Draht und Lötpunkt der Platine hat. Wenn das Zinn geschmolzen ist noch einmal etwas frisches Zinn zugeben, dann sollte das verlaufen, da neues Flussmittel zugeführt wird.
Die beste Lötstelle die ich finden konne zeigt den Kegel den das Zinn bilden sollte.
beste Lötstelle
Wenn die Lötstellen alle ungefär so aussehen sollten deine Probleme verschwunden sein.

Kommst du durch langes Drücken der drei Taster ins Adminmenü? Geben die Lautsprecher dann die Menüansage wieder?

Nein, da tut sich leider nichts.

Als erstes solltest du die Lötstellen überarbeiten.

Alles klar, dann mach ich mich heute Abend nochmal da dran. Eine Verbindung sollte überall da sein, aber ganz besser geht das auf jeden Fall. Danke!

Das ist nicht immer so leicht erkennbar und bei manchen deiner Lötstellen nicht so ganz wahrscheinlich. Schau mal hier (Abschnitt Kalte Lötstellen):

Mach mal bitte Fotos vom Reader, je eins von oben und unten. Muss nich angeschlossen sein.

Ich habe die Lötstellen jetzt auch nochmal überarbeitet (siehe Bild), ändert aber leider nichts am Verhalten.

Mh die Lötstellen sehen besser aus jetzt. Du bekommst gar keine Reaktion auf der Konsole wenn du eine Karte zum Reader bringst? Abstände Reader <-> Karte haste mal variiert? Erkannt wird der Reader ja… Bauteile fehlen auch nicht (gabs alles schon). Du haste zwei Reader getestet… is schon komisch.

Habe nochmal etwas rumgespielt und es liegt am an den Kabeln zum Reader. Habe die gewechselt und schon läuft es. Die Taster funktionieren aktuell auch nicht alle - vermutlich passt da auch was mit den Kabeln nicht (oder es liegt an meinen ausbaufähigen Lötkünsten).

Vielen Dank euch für die hilfreichen und vor allem extrem schnellen Antworten! Wirklich eine super Community! Dann hoffe ich mal, dass alles Weitere nun ohne Probleme klappt. Dass das „Fiepsen“ beim Anschalten normal ist (bzw. mehrere User haben), hab ich mittlerweile in einem anderen Thread gelesen.

2 Like

Okay, das ging schnell…
Der Pin A0 (play) gibt nichts im Monitor aus, wenn ich da einen Taster drücke. A1 bis A4 funktionieren wunderbar, nur eben A0 nicht. Ich habe für alle Pins den selben Taster durchgesteckt, um Fehler am Taster auszuschließen. Ich habe dann mal mit einem Kabel, das am einen Ende an GND gesteckt war, am A0 Pin und der Lötstelle herumgedrückt und hin und wieder eine Reaktion im Monitor bekommen. Leider aber eben nicht zuverlässig. Es scheint also die Lötstelle nicht ganz zu passen, obwohl die (meiner Meinung nach) ganz gut aussieht (unten rechts):

Wie kann ich denn da jetzt am besten versuchen das zu fixen? Mehr Lötzinn drauf und gut verlaufen lassen? Versuchen den Pin zu wechseln (vermutlich kaum möglich)? Oder besser gleich eine neue Platine nehmen?

Deine Lötstellen sehen in Ordnung aus :+1:t2: um längen besser als dein erstes Ergebnis.

Du kannst natürlich versuchen zu messen, ob du von dem Pin an dem du den Taster anschließt Durchgang zu dem passenden Pin am Arduino hast.

Kannst unter Zugabe von ein wenig Lötzinn nochmal nachlöten. Aber nicht 5kg drauf hauen.

Pin wechseln? Warum daß?

Ok, dann haue ich nochmal ein bisschen drauf und schaue, ob das hilft. Habe jetzt parallel schon mal die zweite Platine gelötet, da sieht es auf jeden Fall gut aus.

Macht keinen Sinn, hast recht.

Ja, mit mehr Temperatur klappt das auch deutlich besser. Schön zu sehen, wie schnell es doch besser geht. :slight_smile:

Zum Messen hab ich nichts da, da muss ich erst mal ein Messgerät ausleihen. Aber guter Punkt, das mach ich dann noch.

Die Lötstelle sah eigentlich nicht verkehrt aus. Aber vielleicht hilft es ja.

Der A0 Pin sieht in Ordnung aus, da käme höchstens eine Unterbrechung auf der Oberseite zum Nano hin in Frage, oder ein Masseschluß.
Eine Unterbrechung könnte mit einem Stück Draht getestet werden, oder halt mit einem Messgerät.

Ich bin mir nicht sicher, sieht man nicht so genau, aber es könnte sein, dass da ein Masseschluß gelötet wurde, also etwas Zinn mit sauberer Lötspitze oder Entlötlitze wegnehmen.
nur noch etwas draufhauen könnte auch schaden.


Das wäre zwar A3 aber so ein Schluß könnte auch an andere Stelle sein.

Es kann so einfach sein. :roll_eyes: Ich hatte die ganze Zeit nur am Monitor überprüft, aber nicht bei der Wiedergabe. Der Play Taster funktioniert ohne Probleme, nur am Monitor wird nichts angezeigt, wenn nichts wiedergegeben wird.
Danke euch nochmal!