Player LED glimmt

Aber so kann ich es machen, da glimmt die LED auch…
Liegt also irgendwie an dem Anschluss.

Auch im zweiten Aufbau, genau das selbe, sobald ich die Pins nutze glimmt die LED…

Hast du mal testweise versucht mit + auf vin direkt auf dem Nano zu gehen?

nein, wäre aber ein versuch wert. muss nur schauen welcher das ist.
besten dank für die idee

Auf Thorstens Webseite gibts den Plan.

Du musst Du direkt auf VIN am Nano, auf der Platine von Thorsten ist dieser nicht explizit nach aussen gelegt.
(Direkt neben der fetten 1 bei deinem AZ Nano)

Ich nutze an meiner 2ten Box mittlerweile ein Wemos Shield mit 18650er Akku.
USB nach aussen gelegt, von da geht + an das Shield und von dort über den Ausgang direkt auf VIN vom Nano. Der versorgt dann den Rest. So hab ich es zumindest im Kopf.
Tut problemlos.

Warum Vin? Vin ist absichtlich nicht nach außen geführt weil man dafür mehr als 5V benötigt. Mit stabilen 5V auf den 5V Pin und parallel zum player…

Weil bei Ihm scheinbar was nicht hinhaut wie es soll. Es ist ja nur ein Versuch wert. Schrieb ich ja oben, als test.
Er nutzt ja die Platine und die macht ja das eigentlich alles, trotzdem scheint es nicht stabil zu klappen. Oder der Akku hat halte einen weg.

Bin ich der einzige bei dem die Lampe glimmt, wenn man über den 5V Pin geht?
Und das bei 2 Aufbauten die ich gemacht habe?

Ich hoffe doch aus meiner USB Steckdose kommen stabile 5V, das konnte ich jedoch noch nicht messen.

Ich warte nun auf die Intenso 10000 Powerbank, damit scheint es ja bei Thorsten im Video auch zu klappen.

Dann schreib ich nochmal.

Mit 5V aus der Stecksdose oder einem Netzteil muss es immer gehen.

Nimm doch testweise mal ein Handyladegerät und häng das zur Stromversorgung dran.

Handyladegerät das selbe, glimmende LED am Player, sobald ich über den Nano direkt gehe ist sie aus…

Mal davon abgesehen:
Den Wackler hab ich gefunden, ein jumperkabel war lose und hielt nicht richtig auf dem Pin (Lausprecher) da ich immer beide gleichzeitig aufgesteckt habe, habe ich das nicht bemerkt.

Jetzt ist die Frage:
Ist es schlimm das die LED am Player so ganz minimal leuchtet? Es tut ja jetzt soweit.

Ich hab gerade das Problem das meine Box nach dem Shutdown nicht mehr abschalten will (Powerbank), dabei ist mir aufgefallen, das solange ich im Normalen Betrieb bin die LED Aus ist nur an bei Play. Soweit so gut.

Nach dem Shutdown glimt sie und das bei drei verschiedenen Playern, und die Powerbank geht nicht aus.
Stecke ich den Player ab ist die Powerbank direkt aus.
Was saugt den der Player an Strom, wenn er nichts mehr zu melden hat da das Programm ja komplett runter gefahren ist? Hat das schon mal jemand gemessen?
Wilkommen im Kreis der Glühwürmchen :wink:

Mein Problem mit der Powerbank ist jetzt gelöst, Nachdem ich wieder 100% aufgeladen habe, schaltet sie wieder ab. da ich die roten LEDs der Platinen leicht leuchten sehe, (meine nicht den Player) weiß ich jetzt wann ich laden sollte. Man muss den Dingen einfach eine Funktion geben. :wink:

1 Like

Ich habe 2 verschiedene Versionen des DFplayer Mini hier . Bei allen mit einer roten LED glimmt diese und machen auch beim Einschalten ein Geräusch . Es sind wahrscheinlich Klons . Die mit original Chip YX5200-24SS haben eine blaue LED und diese glimmt nicht .

Solange die funktionieren ist es ja eigentlich voll wurscht!?
Gehäuse ist eh immer zu

1 Like

Ich hab den von Thorstens link, von der Homepage. Welcher ist den der originale? Hast du da ein link?

Ich glaube ich hatte auch mal dass der DFPlayer geglimmt hat… als ich VIN und GND verdreht hatte!!

Ich ich brauch den VIN doch gar nicht, oder? Ich bin über den 5V und gnd. Siehe Bilder oben…

Nein , der Anbieter der originalen Module war bei Ebay , gibt es aber nicht mehr. Habe dann bei einem anderen Ebayer bestellt .

1 Like

Hallo Ihr alle. Ich habe den gleichen Effekt, dass die rote LED des Players bei Versorgung über die 5 V Leitung ständig schwach glimmt. Bei Versorgung über den USB Anschluss des Nano aber aus ist. Ich habe auch ein Einschaltgeräusch , so ein kurzes Summen. Aber abgesehen davon funktioniert alles einwandfrei. Falls das Einschaltgeräusch zu sehr stört, könnte man doch im Setup so eine art Mute beim initialisieren des Players einbauen. (Vol auf 0 setzen) und erst danach das Vol auf den default wert ändern. Habs noch nicht probiert, aber vielleicht ist das ne Lösung.

Könnte mir Vorstellen dass das daran liegt das wenn man über USB geht man am Ende noch etwa 4,7V statt der vollen 5V hat da zwischen VUSB und 5V noch eine Shottky Diode sitzt.

Eventuell reicht diese Reduzierung der Spannung schon aus damit das Glimmen aufhört.