NiMH Powerbank GP Charge Anyway - Erfahrungen?

Hat zufällig jemand das Gerät im Einsatz und kann Erfahrungen teilen?

Aktuell habe ich in zwei Boxen die Intenso Powerbank im Einsatz und überlege ernsthaft auf NiMH umzusteigen - das ist mir im Kinderzimmer einfach eine Nummer sicherer und das Mehr an Volumen und Gewicht bei gleicher Kapazität ist durchaus verschmerzbar.

Hier im Forum gibt es ja einige Ansätze AA NiMH mit einer Schaltung gegen Tiefentladung zu versehen. Nun habe ich noch eine ganz alte „Not-Powerbank“ von GP mit zwei AA Akkus herumliegen. Dabei handelt es sich um einen Vorgänger der unten abgebildeten GP Charge Anyway, die mit vier AAs ausgestattet ist. Im Endeffekt handelt es sich um ein Ladegerät (scheinbar sogar mit Einzelschachtüberwachung), dass auch als Powerbank genutzt werden kann. Laut Infos im Internet schaltet die Powerbank bei Nichtbenutzen irgendwann ab - hier ist also schon fraglich, ob dann ein Wiedereinschalten der Tonuino Box (z. B. mit Pololu Power Switch) funktioniert.

Hier noch zwei Auszüge aus der Bedienungsanleitung von der GP Webseite:

  • Laden: „Sie können 1 bis 4 AA oder AAA wiederaufladbare NiMH-Batterien zum Aufladen einlegen“. Ich gehe also davon aus, dass es sich schon um ein etwas intelligenteres Ladegerät mit Einzelschachtüberwachung handelt.
  • Powerbank: „Unterbrechen Sie das Laden, wenn zwei oder mehrere Batterien vollständig entladen sind“. Da stellt sich mir die Frage, ob man wirklich zum Schutz der Akkus selbst aktiv werden muss, oder ob die Powerbank aktiv abschaltet vor Tiefentladung.

Im Endeffekt interessiert mich, ob jemand schon Erfahrungen mit dem Teil gesammelt hat, vor allem:

  • Lässt sich die Box anschalten, wenn die Powerbank in den Standby verfällt?
  • Schützt die Powerbank die Akkus vor Tiefentladung?

Hier noch der Link der Produktseite beim Hersteller:
https://www.gpbatteries.de/de/gpx411270aahce-2deb4-4xaa-2600


Bildquelle: GP Webseite, Link siehe oben

Das abschalten ist ja nicht das Problem (je nach Fall ja sogar gewünscht). Da Problem ist das automatische einschalten wenn Strom gezogen wird. Und das tut diese Powerbank nicht. Ich hatte sie hier. Daher leider ungeeignet.

Danke für das Feedback.

Das ist zwar ärgerlich aber wäre für mich noch kein Nogo. Da ich sowieso einen sechsten Arcade Button als Ein/Ausschalter verwende (der ist aktuell nur mit dem Pololu Switch verbunden), wäre für mich eine Modifikation der Powerbank vorstellbar (z. B. Kabel des Tasters herausführen und mechanisch über parallel betätigten Microtaster am Arcade Button…oder ggf. alternativ elektronisch parallel geschaltet), so dass diese wieder aufgeweckt werden kann und zeitgleich der Pololu Switch angezogen wird.

Aber was dann bliebe wäre noch immer die Frage, wie die Powerbank mit den Akkus umgeht (Stichwort Tiefentladung).

Vielleicht organisiere ich mir das Gerät am besten mal zum Testen oder schaue erst einmal wie meine alte GP Powerbank (da passen allerdings nur 2 AA Akkus rein) das macht.