Mein erster TonUINO

Hallo.

Ich versuche gerade meinen ersten TonUINO ans Laufen zu bringen.
Jetzt komme ich aber nicht weiter. Ich denke ich habe soweit alles richtig verkabelt und den Sketch aufgespielt.

Schaut euch mal mein Setup an. Vielleicht fällt euch ja etwas auf. Die LED am DFPLayer leuchtet nicht (muss sie das?).

Wie kann ich testen bzw. eine RFID Karte einlernen?

Freue mich über Rückmeldung :slight_smile:
Sven

Naja, Wildwestverkabelung. Selbst wenn es alles richtig ist, muss das nicht unbedingt funktionieren (Wackelkontakte etc.). Sollte was nicht gehen hilft die Konsolenausgabe als erster Anhaltspunkt.

Nein, nur wenn was abgespielt wird leuchtet die LED.

Du legst eine leere Karte auf den Reader. Dann solltest du durch das anlernen geführt werden.

Nehmt es mir bitte nicht übel, aber mir deucht es fehlt ein Lautsprecher…? :innocent:

3 Like

Es sind nur 7 von 8 Pins des RFID-Readers verkabelt - ist der freie Pin nicht in Benutzung…?

Es sind nur 7 von 8 Pins des RFID-Readers verkabelt - ist der freie Pin nicht in Benutzung…?

Laut Schaltplan sind es nur 7 oder täusche ich mich? IRQ wird nicht belegt?

Naja, Wildwestverkabelung. Selbst wenn es alles richtig ist, muss das nicht unbedingt funktionieren (Wackelkontakte etc.). Sollte was nicht gehen hilft die Konsolenausgabe als erster Anhaltspunkt.

Ja, die Verkabelung ist noch wildwest. Erstmal will ich ihn ans laufen bringen.

Lautsprecher und Buttons habe ich auch noch weggelassen.

Lautsprecher und Buttons habe ich auch noch weggelassen.

Nun, dann kannst du lediglich beim Auflegen der RFID-Karte die Konsolenausgabe prüfen.
Die Konfiguration der Karten/Chips erfolgt, während sie auf dem Reader liegen, mittels akkustischem Feedback über den Lautsprecher und der Auswahl über die Knöpfe. Da du mit den Knöpfen und dem Lautsprecher eigentlich nicht all zu viel kaputt machen kannst, würde ich es dir nahe liegen diese anzuschließen. Das vereinfacht den Testlauf gravierend.

Das habe ich jetzt gemacht.
Aber: Beim Auflegen der Karte erscheint keine Konsolenausgabe (auch keine Fehlermeldung oder ähnliches.)

Auf Thorstens Bild:

Sind alle PINS am RFID Reader belegt. Auf seinem Schaltplan aber nur 7. Kann das die Ursache sein?

Grüße

1 Like

Jetzt habe ich doch noch eine Koolensnausgabe bekommen:

=== loadSettingsFromFlash()
Version: 2
Maximal Volume: 25
Minimal Volume: 5
Initial Volume: 15
EQ: 1
Locked: 0
Sleep Timer: 0
Inverted Volume Buttons: 1
Admin Menu locked: 0
Admin Menu Pin: 1111
=== setstandbyTimer()
0
Firmware Version: 0x0 = (unknown)
WARNING: Communication failure, is the MFRC522 properly connected?
=== playShortCut()
3
Shortcut not configured!

Scheint wohl am RFID Reader zu liegen. Was kann ich tun?

IRQ wird nicht benötigt. Der Reader wird nicht erkannt. Entweder Verkabelungsproblem oder Reader Defekt.

1 Like

Ich prüfe heute nochmal die Verkabelung. Einen neuen Reader habe ich schon bestellt.

Danke euch allen schonmal für die tolle Hilfe.

Ich melde mich mit Neuigkeiten :slight_smile:

Ich glaube, wenn ich es auch den Fotos richtig sehe, ist GRD an dem Reader nicht angeschlossen. Du hast den GRD Stecker auf dem Board des DFPlayer angeschlossen. Stecke es mal auf das „Hauptboard“. Vielleicht liegt es daran.

Ich glaube, wenn ich es auch den Fotos richtig sehe, ist GRD an dem Reader nicht angeschlossen. Du hast den GRD Stecker auf dem Board des DFPlayer angeschlossen. Stecke es mal auf das „Hauptboard“. Vielleicht liegt es daran.

Genau DAS wars. Du bist mein Held des Tages!

Danke.

1 Like

Es freut mich, dass ich helfen konnte :smiley:

Hallo.

Auch, wenn das Problem gelöst ist, möchte ich mich hier noch kurz dranhängen, denn ich habe möglicherweise genau das gleiche Problem. Zumindest erhalte ich in der Konsole die gleiche Fehlermeldung, wie @svenk oben.

Meine Verkabelung ist zur Zeit auch noch komplett Prototyp auf Steckplatine, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich überall Kontakt habe. Ich habe bisher alle GND-Leitungen (DFPlayer, RFID-Reader, Schalter, Arduino) auf einer gemeinsamen Kontaktleiste der Steckplatine liegen. Wenn ich mit dem Multimeter den Widerstand zwischen verkabelten Pins messe, dann habe ich überall, wo es soll, Null Ohm, also Kontakt. Mein DFPlayer hat offenbar auch nicht das Problem mit dem falschen Kontakt zwischen TX und GND.

Was mich etwas stutzig macht: Wenn ich zwischen GND vom DFPlayer oder RFID-Reader und GND vom Arduino messe (jeweils am Pin), dann habe ich keine Leitung. Das spricht vielleicht erst mal für einen fehlenden Kontakt zur Platine, aber da alle anderen Pins Kontakt haben und die Platine auch fest sitzt, würde mich das gerade etwas wundern.

Meine Fragen:

  1. Hat es einen Bewandnis, welchen GND des Arduino ich nutze? Ich vermute, dass nicht, denn die beiden GND-Pins scheinen kurzgeschlossen zu sein (0 Ohm zwischen den Pins am nicht verbauten Board).
  2. Wieso ist es wichtig, dass GND vom RFID-Reader an der Hauptplatine angeschlossen ist, und nicht über den DFPlayer dorthin „durchgeschleift“ ist?
  3. @svenk: Könntest du kurz schreiben, wo du die GNDs jetzt angeschlossen hast?

Danke schon mal und noch einen schönen Tag.

MosesMaMi

Hi Moses.
Ich habe den GND vom RFID-Reader anstatt am GND von DFPlayer an den GND vom Arduiono gehängt.

Das habe ich mich auch schon gefragt. :thinking:

1 Like

GND ist ein wichtiges Thema bei der Entwicklung einer Platine. Störeinflüsse wie Elektromagnetische Strahlung werden durch eine schlechte GND verteilung/Planung sogar noch verstärkt.
Auch die Stromverträglichkeit ist wichtig.

Man meint immer der Strom fließt nur durch Plus, aber er muss auch wieder zurück. Wenn der GND Pfad lang ist, gibt es Strahlungsprobleme durch Frequenzen auf dem Signal (Antenne) und wenn in dem Pfad eine Stelle zu klein ist, sind schäden die Folge.