Der TonUino für Jeden - mein Würfel

Hallöchen.

Auch ich wollte mein ersten Tonuino gerne vorstellen. Ich bin soooooo stolz drauf, dass ich ihn hier gerne präsentiere möchte.


Mein Würfel und die schon fertigen Karten (mit Etiketten beklebt und selbst bemalt)

Die „eins“ ist der Reader
die „drei“ sind die Tasten und
bei der „fünf“ ist die Mitte der Lautsprecher

Bei der „zwei“ ist (evt. noch) nix und
die „vier“ hat einmal einen An/Aus Schalter und ein USB Stecker zum Laden der Powerbank

Unten


das Innenleben


Mein Weg zur Box


Vorweg sei gesagt, ich gehöre zu den „normalen“ Leuten, die sich mit so einer Art von Projekt überhaupt nicht auskennen und beschäftigen. Eigentlich bin ich der 0/8/15 Konsument. Kaufen, fertig…

Dementsprechend lauten meine Grundkenntnisse:

  • null Löterfahrungen
  • null Programmierungskenntnisse
  • null Erfahrungen mit Elektronik, zusammenbasteln
  • null Verständnis zu den ganzen Begrifflichkeiten (z.B. Pololu?) :thinking:
  • okay, ich bastel schon gerne und arbeite oft mit Holz, aber eher in der Provisorium-Richtung :yum:
  • dafür hundertprozentige Motivation dieses Projekt auszuprobieren :muscle:

Und das war mein Weg zum Tonuino (Ich versuche mich kurz zu fassen :sweat_smile:):

Vorgeschichte
Ich wollte mir eine Toniebox besorgen, habe mich aber nach ausführlicher Recherche dagegen entschieden. Das Grundprinzip mit den Figuren (und somit das komplett selbstständige Bedienen) wollte ich aber gerne haben. Also Goggle gefragt und er zeigte mir die Tonuino.
Ich war schon vom durchlesen begeisert, aber habe mich noch nicht rangetraut. Dann bin ich gleich weiter in diese Community reingestolpert und habe mich belesen. Ehrlich gesagt habe ich nicht viel verstanden und es hat manchmal mehr Fragezeichen hervorgerufen als beantwortet.
Dennoch schwabbte die Begeisterung nicht ab.
Das Video von Daniel hat mir dann den Schubs gegeben.
Ich habe mir dann alles notwendige bestellt,. dabei habe ich mich unter anderem an dieser Einkaufsliste orientiert.

Der Bau
So, alles da, es geht los. Löten macht der Kumpel, also fing ich mit dem Arduino an und speiste ihm die die Fimware ein.
Normalerweise, wenn ich einen USB an den PC hänge, dann plobbt dieser auf dem Bildschirm auf, man kann ihn anklicken usw.
Beim Arduino war es nicht so. Bis ich gecheckt habe, dass das völlig normal ist sind zwei Tage vergangen. ZWEI Tage :see_no_evil:
Nirgends einen Hinweis gefunden…bis ich mir das schon erwähnte Video nochmal genauer angeschaut habe und dann feststellen musste, ach das ist so :expressionless:. Davor alles ausprobiert. Treiber rauf, beim Gerätemanager rumgespielt, im Internet alle aufgelisteten Fehler ausprobiert… :woman_facepalming:
Gut, Problem gelöst, Entpackungsdatei raufgespielt (Arduinosoftware hatte ich schon runtergeladen), Thorstens Datei - GitHub Repository - gedownloadet und wie im Video beschrieben vorgegangen. Hat alles soweit nach drei/vier Versuchen geklappt.
Noch SD-Karte mit drei Ordnern voll Musik bespielt…

So, alles meinem Kumpel gegeben, der hat gelötet…
…er war fertig, Karte raufgelegt, hat nur die erste Musikdatei abgespielt…hm okay, alles mit nach Hause genommen, Thorstens Anleitung nochmal durchgelesen…AH da!! Auf die SD-Karte müssen noch zwei Ordner rauf, damit der Arduino quatschen kann. Gut, wo finde ich die? In der schon runtergeladenen GitHub Repository, da ist alles fein säuberlich aufgelistet. :point_up:
Was soll ich sagen, raufgespielt und oh Wunder, es klappt. :heart_eyes:

Kommen wir zum Gehäuse. Da habe ich mir den Kopf zerbrochen, bis ich dann ein Design hatte.
Auch da hat mein Kumpel mir geholfen. Er hat dann zeitgleich mit dem Löten auch die Löcher gebohrt. Auch macht er mir noch ein Druckschloss, das innen befestigt wird und somit unsichtbar abgeschlossen ist.
Box angemalt, Box bestückt, Karten angemalt (natürlich noch nicht alle, das kommt nach und nach), mit dem Admin Menü gespielt und nun läuft das Teil seit zwei Tagen. Kind ist glücklich, ich bin glücklich und ich danke Thorsten für dieses wunderbare Projekt.

Kind ist übrigens 17 Monate und kann es super bedienen und dank der Modikarten (Krabbelmodus) kann da nix passieren.

Mein Fazit
Tolles Projekt.
Wenn man sich damit beschäftigt, sich auch in dieser umfangreichen Community durchklickt, evt. seine Leute für die Parts hat die man nicht kann (wie ich und Löten), dann ist das ein so schönes Projekt, dass WIRKLICH jeder kann.

Wichtig für dieses Projekt ist wirklich Geduld und auch das Beschäftigen mit diesen. Man sieht es ja schön bei mir. Ich habe für jedes Problem, welches aufkam, auch eine Lösung gefunden.

Nur eine Sache „nervt“ mich. Dieses Projekt hat ein so hohes Suchtpotenzial :stuck_out_tongue_winking_eye:.
Ich bin schon am überlegen wegen einer zweiten Box :sweat_smile:.

Soviel zur meiner „Kurzfassung“. :grin:
Ich könnte hier jetzt sehr ausführlich werden, aber wenn eventuell Fragen aufkommen, schreibt einfach. :relaxed:

10 Like

Sehr schöner Bericht, Dankeschön. Kann man Leuten schicken, die behaupten sie könnten so ein Projekt nicht selber realisieren :wink:
Und die Box ist toll geworden, da darfst du zu recht stolz drauf sein :muscle:

2 Like

Danke dir :green_heart:

Danke fürs teilen @Lolly. Tolle Geschichte! :slight_smile:

1 Like

Super Kiste :+1: und bei dem Suchtpotenzial stimme ich dir zu.

Hast du deine tollen dänischen Halter eigentlich mit Klebstoff zwischen den Bauteilen gesichert, oder reicht das so (z.Bsp. am Halter für den RFID-Reader)?

Das ist aber vom Chip des Nanos und u.U. der Windows-Version abhängig. Bei mir ist nämlich genau das passiert: Anschließen und Aufploppen des Fensters. Den von Thorsten verlinkten Treiber habe ich nicht einmal installieren können, weil sich mein Windows (Win 10 Pro, 1909 zu dem Zeitpunkt) kontinuierlich geweigert hat, den Treiber als solchen zu erkennen.

Hi.

Meinst den Arduino? Da hab ich direkt mit Heißkleber die Bausteine raufgeklebt und das hält bis jetzt. :grin:
Den Reader habe ich nur daruntergeklemmt, sprich zwei Legos rechts und links und mit weiteren zwei verbunden, passt perfekt runter.

Das wäre schön gewesen. :rofl:

Danke für’s teilen. Immer wieder schön zu sehen, dass es vielen wie mir geht. Im Endeffekt geht’s nur darum sich einfach zu trauen…
…und schwuppdiwupp wird was draus und man weiß auf einmal wie man sich auf China Seiten Treiber besorgt und hat a Cimpzange und Forstnerbohrer und sowas daheim :wink:

1 Like