Defekter TonUINO soll repariert werden

Hallo zusammen,
bitte entschludigt, dass mir kein treffenderer Titel eingefallen ist.
Ich habe von einer Freundin einen TonUINO bekommen, mit der Bitte, ihn zu reparieren. Leider kann der Erbauer das selbst nicht mehr tun.
Es handelt sich um einen TonUINO mit fünf Knöpfen, er wurde Ende 2021 hier gekauft und gebastelt. Ich habe selbst ein wenig Erfahrung, habe etwas ähnliches schon selbst gebaut.
Allerdings ist es schwierig für mich, herauszufinden, was dort wie verkabelt wurde.
Beim Öffnen kam mir ein loses Kabel entgegen, das dort aus der Platine kommt, wo auch die Kabel für die Taster liegen. Am Start-Taster ist hingegen ein andersfarbiges Kabel verlötet, das seinen Ursprung auf einer winzigen Platine mit der Aufschrift „Pololu“ hat.
Laut Angaben der Freundin konnte der TonUINO sich ursprünglich mal nach 10 Minuten nicht-Betrieb selbst ausschalten. Diese Funktion ist aber nicht mehr gegeben und der Grund, weshalb ich ihn reparieren soll.
Habt Ihr eine Idee, womit ich es hier zu tun habe und woran es liegen könnte, dass sich der TonUINO nicht mehr von selbst abschaltet?
Muss das Kabel so frei da herumhängen? Gehört das irgendwo an den „Pololu“?
Vielen Dank für Eure Unterstützung und Grüße!

Wo hängt das andere Ende der Leitung?
Wahrscheinlich muss es am Pololu an den Pin „OFF“

Ich verlinke mal das Thema zum.Pololu Power Switch. Da findest du auch einen Schaltplan dazu. Pololu als Power-Switch (Einsteiger)
Damit der TonUINO sich abschaltet muss auf jeden Fall auch der Standby-Timer aktiviert sein. Ob das der Fall ist, sieht man zum Beispiel im Output der Konsole oder man konfiguriert ihn sicherheitshalber noch einmal über das Adminmenü.

Wow, das ging schnell. Dankeschön!
Ich versuche mein Glück und melde mich wieder.
Vielen Dank und einen schönen Sonntag!

Die Leitung war leider nur das ehemalige gnd für den start/stop Schalter. Der pololu ist korrekt verkabelt.
Habe die arduino-Software aktualisiert, jetzt werden leider die Karten nicht mehr erkannt. Beim neu einlesen der Karten im adminmenü passiert leider auch nichts nach der Aufforderung, die Karte zu platzieren.
Ich suche weiter, aber falls ihr eine Idee habt, gerne…

Poste doch mal was die Konsole ausgibt. Da kann man schon sehen, ob der Timer zum Ausschalten überhaupt gesetzt ist. Falls du nämlich beim Einschalten die drei Tasten gedrückt hben solltest, sind alle Voreinstellungen inklusive der Shortcuts aus dem EPROM gelöscht.
Dann musst du die Einstellungen sowieso über das Adminmenü neu machen.
Ein Tipp: Da der Tonuino ja standartmäßig über den Pololu Switch ausgeschaltet werden soll, empfiehlt es sich im Code bei den Voreinstellungen den Standbytimer auf einen festen Wert z.B. 5 oder 10min einzutragen. Dann ist der auch nach dem Rücksetzen der Settings immer auf diesen Wert eingestellt.

mySettings.standbyTimer = 5; // Standbytimer auf 5 min

So sollte das dann bei mySettings aussehen.

Was den Pololuswitch angeht, braucht der ein High Signal zum Ausschalten. Das muss im Code auch hinterlegt sein. Wenn du die Software aktualisiert hast, ist es möglich, dass dieser Wert auf LOW gesetzt ist. Dann funktioniert das ganze nicht.

In void Setup()
findest du diesen Eintrag. Kann je nach Fork etwas abweichen, dieser ist aus meinem Fork.
Für den Pololuswitch muss dieser Wert auf LOW gesetzt sein, so wie unten gezeigt.

digitalWrite(ShutDownPin, LOW);       // Voreinstellung - On (HIGH-Active)
  Serial.println ("ShutDown - HIGH-active für Pololu Powerswitch");

Und so muss das beim Standbytimer aussehen.

digitalWrite(ShutDownPin, HIGH); // Ausschalten!, High Pegel für Pololu Powerswitch

Das war nicht notwendig, eventuell sogar schlecht.
Egal was mit dem tonuino geschehen ist, einen Software Fehler wird man damit nicht ausgelöst haben.
War vorher ein anderer Fork oder auch nur kleine Anpassungen in der Software, hast du diese nun unterschrieben.
Ich denke mal, den ursprünglichen Erbauer kannst du nicht mehr fragen?

Ich kann dir anbieten, den Tonuino zu reparieren. Dazu müsstest du ihn mir zuschicken. Falls du das möchtest, schicke ich dir meine Adresse über PN. Wenn du einverstanden bist, würde ich auch meinen Fork aufspielen, der ist getestet und bietet eine Vielzahl zusätzlicher Funktionen und ein erweitertes Adminmenü.

Das ist sehr nett, vielen Dank! Aber ich schulde es dem Erbauer, es selbst hinzubekommen…
Konsole probiere ich als nächstes!
Danach könnte ich versuchen, ihn ohne pololu zu betreiben und dann nach und nach wieder aufzubauen.
Spricht da etwas dagegen?

Prinzipiell nicht. Das mit dem Pololu ist aber eine sehr gute Lösung zum Abschalten. Probiere doch erst mal aus, ob der Pololu noch funktioniert. Dazu über Pololu Einschalten und +5V auf den OFF-Pin tippen. Dann sollte er wieder ausschalten. Vorher aber die Verbindung vom Arduino zum Off-Pin lösen.
Prüfe auch mal, was für eine Version des DF-Players du hast. Falls du da z.B die Version mit dem GD3200 hast, sind einige Änderungen im Code erforderlich dass er funktioniert.

Wo wohnst du denn. Eventuell könnten wir das auch gemeinsam machen, falls du in der Nähe wohnst. Ich wohne in Geilenkirchen bei Aachen.

Vielen Dank für die Hilfe! Jawoll, +5V und er schaltet ab. Von der Verdrahtung habe ich bisher auch keinen Fehler finden können, ich kümmere mich als nächstes um die Konsole.
Komisch, dass die Automatik irgendwann schon einmal funktioniert hat und es jetzt auf einmal nicht mehr tut. Ich melde mich wieder, wenn ich neue Erkenntnisse habe!
Ich wohne übrigens in Karlsruhe, also leider nicht gerade ums Eck :slight_smile:
Außerdem hat mich der Ehrgeiz gepackt…
Dankeschön!

1 „Gefällt mir“

Noch ein Hinweis. Wenn du den Tonuino an der USB Buchse, direkt am Nano mit 5V speist, also direkt vom PC oder Laptop, schaltet der Pololuswitch den Tonuino nicht aus, weil du ihn sozusagen übergehst. Trotzdem kannst du das Ausschalten aber in der Konsole sehen, auch wenn er nicht wirklich ausschaltet. Welche Software bzw welchen Fork benutzt du denn? Die Original DEV, oder einen der Forks.
Wenn du möchtest, probiere doch Mal meinen Fork Always Queue aus. Den kannst du von GitHub runterladen. Den Link findest du in den FAQ Software.
Nimm dann die Version von November 22, da ist die Konfiguration einfacher. Nicht vergessen auch die zugehörigen Ordner advert und mp3 runterzuladen, weil die von den Ordnern der Original DEV abweichen.
Wichtig! Lies dir die Hinweise am Anfang des Codes bzw in ReadMe gut durch.

Fragt sich nur, ob die Besitzer des TonUINO so begeistert sind, wenn sie dann die Karten neu konfigurieren müssen, weil die Nummern der Wiedergabemodi anders sind.

Das ist aber auch eine gute Idee um heraus zu finden, welcher Fork drauf war

Das sollte auch mit den Soundfiles gehen.

Nämlich? Wie kann ich aus den soundfiles auf den fork schließen?

Naja viele Forks haben andere und häufig auch zusätzliche Soundfiles.
Die DEV, also die Standard-Software, hat 332 Dateien im mp3 Ordner und 263 im Advert-Ordner. Bei den meisten Forks sind es mehr, weil diese ja meist etwas hinzufügen.
Schau doch einfach mal, wie viele Dateien in den Ordnern sind.

Hallo, mein Tonuino hat das Problem auch hin und wieder, dass die automatische Abschaltung plözlich nicht mehr funktioniert. In der Regel hilft dann die Dateien auf den PC zu kopieren, die SD-Karte mit SD Memory Card Formatter neu zu formatieren und dann die Ordner in der richtigen Reihenfolge neu auf die Karte zu kopieren. Ich habe allerdings die AiO-Platine. Was genau die Ursache bei mir ist und ob das mit der Classic-Platine so auch auftreten kann weiss ich nicht. Lässt sich aber vielleicht trotzdem einfach ausprobieren? Viel Erfolg beim Reparieren.

Das kann daher kommen, dass beim Auftreten eines mp3 Errors vom dfplayer der Tonuino hängt, und den Standby-Timer nicht starten kann. Ich habe in meinem Fork eine Funktion eingebaut, die beim Auftreten eines mp3 Errors den Standby-Timer sofort startet und erst wenn der mp3 Errors weg ist, diesen wieder deaktiviert. So ist garantiert, dass der Tonuino abschaltet.