Bunte Lok aus dem 3D Drucker

Auch ich möchte nun mein TonUINO-Projekt vorstellen, nachdem die Box bei meinen Töchtern seit Monaten im Einsatz ist und sogar beim alleinigen Einschafen geholfen hat. Es handelt sich um eine Lok, von meinem Bruder am Papier designet, in Blender umgesetzt und im 3D Drucker bei einem Freund gedruckt. Die Entwicklung, sowohl digital als auch analog, hat dann doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht, das hat sich über 2-3 Monate gezogen…

Als Basis benutze ich die CubieKid Platine, allerdings mit fünf Buttons. Als Stromversorgung nutze ich das Battery Shield V8. Zum Laden habe ich den USB Stecker nach außen an die Rückseite gelegt, wo sich seit heute auch die Extension für die SD-Karte befindet.

Wie man sieht, geht es im Inneren der Lok recht eng zu. Öffnen lässt sich die Box von unten, oben und vorne. Die Schrauben vorne sind in der Lautsprecherabdeckung versenkt und auch unten schauen die Schrauben nicht raus. Nur für den Deckel oben habe ich keine bessere Lösung gefunden.

Der RFID Leser dient als Unterseite der Vertiefung auf dem Dach der Lok, in das die Figuren gesteckt werden. Die Scheiben unter den Figuren kommen auch aus dem drucker und haben eine Mulde, in die ein Magnet eingelassen ist. Das Gegenstück befindet sich unter dem RFID Leser. So stecken die Figuren gut fest, lassen sich dennoch aber leicht von den Kinder austauschen.

Nach dem Druck habe ich alle abgeschliffen, dann mit Holzkit verspachtelt und nochnmal fein geschliffen. Anschließend kamen mehrere Schichten Acrylfarbe drauf, mit Klebeband habe ich die unterschiedlichen Farbtöne separiert. Zum Schluss folgte eine Schicht Klarlack.

Insgesamt wirkt die Lok recht robust, wobei wder ich noch meine Töchter ein Sturzexperiment gewagt haben :wink: Lediglich einen Riss zwischen den zwei gelben Button gibt es, das lag aber an einem Fehler in der Blenderdatei.

Der Lautsprecher wird zusammen mit der Abdeckung mit drei Schrauben befestigt.

Eine große Schwierigkeit beim 3D Design war, ohne Überhänge (>45°) auszukommen, da der benutze Drucker keine Stützstruktur drucken kann.

Bei Interesse mache ich genre noch mehr Fotos oder lade die Blender-Dateien hoch.

7 Like

Hallo,
Sieht super aus die Lok,
Bist Du sicher, dass das Lausprecherkabel richtig gepolt ist, habe auch die Cubiekid Platine und den Anschluss anders herum als Du gelötet.

Viele Grüße
Michael

Danke!

Soweit ich weiß (und eine kurze Recherche hat mich bestätigt) ist die Polarisierung egal, solange man nur einen Lautsprecher hat. Zumindest ist der Sound top :slight_smile:

Ah alles klar, bei mir ist das vielleicht wichtiger, da ich eine Frequenzweiche mit Hoch- und Tieftöner verwende…
Wobei ich ja deshalb trotzdem auch nur einen LS im Endeffekt habe…vielleicht dann auch egal…