AiO-TonUINO in Mini-Kommode

Nachdem die AiO-Platine kleiner war als gedacht, hat sie gerade perfekt in eine Minikommode gepasst, die wir noch zuhause hatten. Da die Schubladen gerade ideal für die RFID Karten sind, war das ganze beschlossene Sache und gestern Abend und heute Nachmittag wurde gebastelt:

Noch ist ein recht kleiner Lautsprecher in der oberen Schublade, da wird wohl noch was größeres rein müssen. Für Hörbücher reichts aber erst mal. Zwei Taster fehlen auch noch, aber ich konnte mich gerade noch nicht entscheiden wo sie hin sollen. Vermutlich kommen die Lautstärketaster auf die obere Schublade. Der RFID-Reader ist mit Magneten befestigt sodass er bei bedarf abgenommen werden kann, außerdem wäre die Schubladenwand zu dünn um eine Schraube reinzudrehen.

8 Like

Tolle Idee mit der Kommode. Man kann den Tonuino auch im 3 Tasten-Modus betreiben. Dann wird bei kurzem Tastendruck der Titel weitergeschaltet und bei langem Tastendruck die Lautstärke eingestellt. Man kann das auch umtauschen, so dass der Titelsprung über den langen Tastendruck erfolgt.

Im Moment wird das ganze im drei Tastenmodus betreiben.
@Thomas-Lehnert : danke für deinen Hinweis. Da aktuell nur Hörbücher gehört werden, habe ich die Funktion der Weiter/Lautstärke-Tasten jetzt umgedreht. Die Hörbücher liegen nämlich alle als Einzeldateien auf der SD-Karte (Nachdem einlesen über den Windows-Media-Player mit mp3-Direct-Cut aus den Tracks eine Datei gemacht). Somit hat vor- und zurückschalten sowieso keinen sinnvollen Effekt. Dann spare ich mir vorerst mal noch zu überlegen wo noch weitere Tasten hinsollen.

Für alle die auf allzu viel Plastik verzichten möchten aber kein passendes Werkzeug haben: Die Mini-Kommode ist zwar nur bedingt transportabel (vielleicht spendiere ich ihr mal noch einen Akku). Aber ein Akkubohrer und eine Heißklebepistole haben fürs Gehäuse vollkommen ausgereicht. Der Ausschnitt für die Anschlüsse der Platine geht mit anderem Werkzeug vermutlich schöner, aber man sieht ja nichts davon :slight_smile: