Powerbank schaltet sich automatisch ab


#1

Hallo in die Runde!

Meine Powerbank schaltet sich - wenn keine Musik gespielt wird - automatisch ab, da Toni wohl zu wenig Strom zieht. Sie schaltet sich auch nicht automatisch ein, wenn ich sie anstecke, ich muss den Knopf auf der Powerbank drücken - ist ein geschenktes Werbe-Modell.
Nun könnte ich erstens eine andere Powerbank nutzen. Aber mir kam eine andere Idee, für die ich um Kommentare bitte:
Ich schließe die Powerbank über einen Widerstand und einen Schalter kurz - genauer: einen Widerstand und einen Reed-Kontakt. Der kommt zum Beispiel in der Kiste in die Nähe des Kartenlesers. Dann kann es eine Figur mit integriertem Magneten geben, die zum Einschalten dient: Der Reed-Kontakt wird geschlossen, die Powerbank über den Widerstand kurzgeschlossen -> ein Verbraucher simuliert.

Was meint ihr dazu?

Bin gerade am Überlegen, wie groß der Widerstand wohl sein müsste, damit erstens die Bank zuverlässig aufwacht und zweitens nicht unnötig viel Strom fließt. Lässt sich wohl nur durch Ausprobieren genau sagen, aber meine Überlegungen hierzu:

Vielleicht reicht ja schon 0,1 W, um sie zu wecken.

P = U * I und U = R * I

P / U = I und R = U / I 

=> R = U^2 / P

Mit U = 5V und P = 0,1W komme ich damit auf einen Widerstand R = 250 Ohm.

Freue mich über Kommentare!


#2

Ich habe das Problem noch nicht, da ich bis jetzt nur extern versorge. Das Thema würde mich aber auch Mal interessieren, da ich auf eine powerbank umstellen möchte …


#3

Hatte mich in der Tat daran gemacht, eine Widerstandsbrücke einzubauen - um dann festzustellen, dass sich die Powerbank sehr merkwürdig verhält: Ist sie frisch & voll geladen, dann schaltet sie sich ab. Ist sie nicht mehr ganz frisch, dann schaltet sie nicht mehr ab.
Daher habe ich die Aktion mit dem “Kurzschließen zum Aufwecken” erstmal abgeblasen, bin im Moment eher am Überlegen, ob ich einen Schalter einbaue, um das Ding schlafen zu legen. Wenn das mit der vollen Powerbank und der Ausschaltautomatik weiter Probleme machen sollte (und ich öfters den 4/5 geladen-Zustand verpasse), dann überlege ich mir das oben nochmal…

Übrigens kann ich meine Powerbank eigentlich nicht laden und gleichzeitig einen “richtigen” Verbraucher (Handy & Co) anschließen. Der Toni spielt allerdings munter weiter (nach einem Neustart). Wobei mir das Laden und gleichzeitige Arduino betreiben nicht sonderlich wichtig ist, $KIND wird auch mal 30min Pause aushalten müssen! (-;


#4

Bei mir ist das Problem jetzt auch aufgekommen. Aber erst nachdem ich die Powerbank ein paar mal geladen habe. Hast du eine Lösung für das Problem?


#5

Nein, leider nicht.
Bzw. das Problem hat sich erledigt, da meine Powerbank jetzt läuft wie sie soll: ohne Abschaltung. Keine Ahnung, was da wann wo wie schief läuft…


#6

Hallo, ich habe mit eine Intenso Powerbank Softtouch genommen. Mein Nano MP3 Player und RFid hat auch zu wenig verbraucht und hat sich dauernd abgeschaltet. Durch ein 220 Ohm und eine Rote Led hat sich das Problem erledigt :slight_smile: [2019-01-25%2008_29_10-Messenger]


#7

Das wird bestimmt RFC0815. Hab es genau so gemacht, und es hat funktioniert. 220 Ohm ROTE Led