Intenso S10000 Powerbank: Automatische Abschaltung - Software only


#21

Nein, da geht nichts kaputt.
Die IO-Pins können jeweils mindestens 40mA sourcen und sinken (aber nicht alle gleichzeitig!).
Beim Sinken ist der Spannungsverlust im AVR leicht geringer (450mV statt 550mV bei 25°C), also wird der AVR weniger warm, wenn man die LED so einbaut.


#22

Hat man so rum auch PWM?


#23

Klar, nur eben invertiert sofern du nichts anpasst


#24

Was man hier so nebenbei alles lernt :slight_smile:


#25

Hier meine Erfahrungen für die Sammlung.

RAVPower 6700mAh:
Diese Powerbank funktioniert so wie die Intenso mit der DEV Version. Diese benutze ich für das aktuelle Projekt und bin sehr zufrieden damit.
Der Schalter muss für 5 Sekunden abgeschaltet werden, damit der Arduino wieder über den Schalter Strom von der Powerbank bekommt.

Anker PowerCore 13000mAh:
Bei der ist das Problem, dass wenn die Powerbank in den Stromsparmodus geht, sie nicht vom Schalter wieder geweckt werden kann. Man muss das Kabel per USB trennen und wieder anschließen damit der Arduino wieder Strom bekommt. Für den internen Betrieb also nicht zu empfehlen.

RAVPower 20000mAh:
Diese schaltet sich mit dem DEV Code gar nicht ab.

Ich nutze diesen LED Schalter. Bei den oben genannten Ergebnissen habe ich die LED ausgesteckt. Aktuell geht vom Schalter der “LED” Anschluss zu GND am Arduino. Dadurch wird anscheinend zu viel Strom gezogen und die (erste) Powerbank nicht ausgeschalten.
Spricht etwas dagegen, den “LED” Anschluss vom Schalter direkt an dem schwarzen USB Kabel anzubringen, so wie hier beschrieben?


#26

Ich habe ein kleines Video von der Abschaltung gemacht:


#27

Top. :+1:
Auch das du, die für mich, tolleren google mp3s auch aktualisiert hast.


#28

@Thorsten danke für das Video! Das hat mir weiter geholfen.

Muss der Taster 2 polig sein, oder reicht es wenn man nur die 5V trennt?

tON schrieb vor deinem Post:

Ist das bei deiner Powerbank auch so? Ich finde das schon lang und ob es für kleine Kinder handelbar ist weiß ich auch nicht.


#29

Das stimmt so nicht! Die 40mA sind die “Absolute Maximum Rating” und sind NICHT für den Dauerbetrieb vorgesehen.

Die Output Pins bei den AVR Controllern dürfen mit maximal 20mA sink/source belastet werden.


#30

Intenso Powerbank 7332530 Slim externes Ladegerät (10000mAh)

Bei Amazon grad auf 11€ reduziert.


#31

Danke für den Tipp! Das ist ja wirklich ein Schnäppchen, habe gleich mal bestellt für die nächste Box :wink:

EDIT: Muss diese Powerbank auch mind. 5 Sekunden abgeschaltet werden um sie wieder “aufzuwecken”?
Und gibt es vielleicht einen Taster, der umgekehrt wie unsere Arcade-Button funktioniert, sprich, beim Drücken unterbricht und beim Loslassen wieder schließt?


#32

Bei Media Markt auch zu dem Preis


#33

Habe einen Taster der ein Öffner ist verbaut. Der Taster muss ca. 2 sec gedrückt werden um die Bank zu starten. Meine kleine 2.5 hatte das schnell im Griff.

@ Destero : Ein Mydealzer :yum: ?


#34

Ich musste für sie noch 12 EUR hinlegen letzte Woche :joy:

Verbaut habe sie mit dem Polulu Schalter. Wenn man die 5V vom Ausgang der Intenso an VIN vom Polulu legt, wacht sie leider im Gegensatz zu einer Billig-Mini-Powerbank nicht auf bei Nutzung des Buttons auf dem Polulu oder einem externen Taster, da im Ruhezustand zu wenig Spannung aus der Intenso kommt, der “SV” Polulu aber >4.5V benötigt.

Legt man den + von der Intenso nicht nur auf VIN sondern auch - über einen Taster geschleift - auf den “ON” Pin des Polulus, so wacht die Powerbank auf und der Polulu schaltet gleichzeitig an bei einem kurzen Tastendruck. Das wohl weil am ON Eingang des Polulus schon 1V reichen.

Zusammen mit einem Standby Timer und Pin 7 vom Arduino auf “OFF” vom Polulu die für mich ideale Lösung:

  • Tastendruck auf einen Extra-Taster weckt die Powerbank und der Polulu erhält Saft und schaltet entspr. das ganze Setup an
  • Setup geht automatisch nach X Minuten aus, die Powerbank folgt wenig später
  • mit USB Data +/- angelegt am MP3 Player und 5V/GND aufgelegt am AUSGANG des Polulus, wird beim Anstecken am PC die ganze Schaltung mit Strom versorgt und geht an, die SD Karte wird als Laufwerk gemountet. Die 5V fliesen jedoch nicht zurück zum VIN des Polulus und somit nicht zum Ausgang der Powerbank (ob das nun schlimm wäre weiß ich aber nicht…)

#35

Interessant. Aber wozu brauchst Du noch den Polulu, wenn die Powerbank automatisch abschaltet?
Ich habe in meinem aktuellen Setup ja den Polulu verbaut, damit man keinen extra Button benötigt,
aber in einer nächsten Box würde ich es vielleicht mit der Powerbank und einen zusätzlichen Button (Öffner) probieren.


#36

@Dennis zum einschalten per Taster. Ich habe im Gehäuse neben den 3 bunten Knöpfen zusätzlich “ab Werk” (Küchenradio leergeräumt) einen Taster (Schließer), und nutze keinen “richtigen” An/Aus Schalter.


#37

Poah… Ich konnts selbst nicht glauben, als ich das gelesen habe und musste erst einmal Testberichte durchforsten und hab nach deren Zulieferer gesucht :smile:

70 - 75% Nutzkapazität und keine thermische Abschaltung im Schadensfall lassen darauf schließen, dass es den Herstellern allein darauf ankam, möglichst viel Power möglichst billig zu verbauen.
Die Anker Powerbanks kommen meist auf 80-85%.

Die Intenso scheint tatsächlich eine LiPo Powerbank mit 10.000mAh Akku zu sein. Eine Anfrage bei deren Akku Herstellern hat ergeben, dass die tatsächlich in der Lage sind für ca. 4$ 10.000mAh LiPo Akkus herzustellen

Was mich immernoch wurmt ist die Qualität der Akkus. Ich habe 20 von den billig 10.000ern bestellt und teste die durch.

Das vorläufige Fazit ist dennoch: Kann man echt kaufen. Intenso hat preistechnisch eine echte Kampfansage hingelegt, die wohl auf Dauer kaum einer unterbieten kann…


#38

Das hätte ich auch gerne so - Tag weg, Musik weg. :slight_smile:
Kannst Du mir sagen, wo/wie ich das konfigurieren kann?


#39

Das geht nur mit einer anderen Firmware. Die offizielle Firmware unterstützt das (u.a. auch weil Kinder dann ggf. Probleme haben das die Musik an bleibt) nicht.


#49

Moinsen,

Ich habe mir schnell einen Tonuino gebaut. Wie empfohlen mit der Intenso S10000 Powerbank und aktueller DEV Firmware. Leider schaltet sich bei mir die Powerbank nach gut 60 Sekundenab wenn ein Titel pausiert wird. Dachte zuerst es liegt daran, dass ich den Nano per USB Anschluss mit Strom versorgt habe aber auch über Vin besteht das Problem. Anbei ein Bild