Hilfe: Übersicht Vergleiche Original/Clone

Hallo zusammen,

ich möchte für meine Tochter einen Tonuino bauen; habe mich hier schon eingelesen - verstehe aber leider wohl noch zu wenig vom Metier.

Anscheinend gibt es die Original-Software und einige Forks; gleiches gilt für die Original-Platine von Thorsten und einige Platinen-Forks.

Gibt es igendeine Übersicht, was die Forks im Vergleich zum Original anders/besser machen? Ich habe da leider nichts gefunden.

Oder ist es am besten für einen kompletten Newbie auf das Original von Thorsten zu setzen (Platine & Software)? Ich bin kompletter Laien,was Arduino anbelangt.

Viele Grüße

Alex

Naja mehr oder weniger. Es gibt die originale Software, meine und ein zwei andere die ich als stabil bezeichnen würde für unbedarfte Nutzer. Alles andere ist für Anfänger eher nicht geeignet. Das kannst du alles ausprobieren wenn etwas mehr Erfahrung mit dem Projekt da ist.

Hardware (also Platine) gibt es neben einigen Selbstbaulösungen eigentlich nur die Platine von Thorsten. Alle anderen Bauteile sind ja eh immer die gleichen (Arduino Nano, DFPlayer, MFRC522, Lautsprecher, Buttons…).

Gibt es nicht. Mach dir da auch keinen großen Kopf. Baue den Standard, lerne den kennen, der Rest kommt mit der Zeit.

Auf jeden Fall! Thorstens Platine bestellen. Damit das Setup aufbauen. Die Original Software verwenden (am besten gleich DEV). Wenn dann alles läuft und du Lust aufs Basteln bekommen hast, kannst du immer noch andere Software probieren. Die Platine usw. bleibt eh gleich.

1 Like

Hallo Alex,

das Schöne am TonUINO ist ja gerade, dass man ohne große Kenntnisse schnell zu einem tollen Ergebnis kommt.

Wenn Du mit allem möglichst wenig Arbeit haben willst, bleibst Du am besten beim Original. Das ist ausführlich getestet und deckt den Großteil der Funktionen ab.

Wenn Du dagegen spezielle Wünsche hast, z.B. bestimmte Software-Funktionen, oder auch andere Hardware-Konfigurationen (wie Kopfhöreranschluss, USB-Eingang,Stereo-Ausgabe, Lautsprecher mit mehr als 3 Watt, Bluetooth, Ein/ausschalten per Taster statt Schalter, etc.), macht es Sinn, zu schauen, ob die Lösungen von anderen Forenmitgliedern Deinen Wünschen entgegenkommen, oder selbst entwickeln. Einige solcher Modifikationen haben auch schon den Weg ins Original gefunden.

Du schreibst, Du bist ein Arduino-Anfänger. Wie sieht es ansonsten mit Elektronik- und Programmierkenntnissen aus? Bastelst Du gerne oder willst Du einfach schnell was Funktionierendes haben?

Wenn Du Dir nicht sicher bist, fängst Du am besten mit der Standardlösung an und sammelst damit Erfahrungen. Die meisten hier bleiben beim Standardaufbau. Man kann sich auch schon beim Gehäusebau genug kreativ austoben.

Noch ein Tipp beim Zusammenbauen: Zunächst solltest Du vermeiden, die Komponenten miteinander zu verlöten. Steckkabel gehen genauso gut und ermöglichen einen noch schnelleren Aufbau. Sobald Du Dir sicher bist, dass Du die Hardware nicht mehr ändern willst, kannst Du (musst es aber nicht unbedingt) immernoch zum Lötkolben greifen.

Viel Spaß und viel Erfolg!

Peer

Zweischneidiges Schwert… wie oft sehen wir Wildwestverkabelung hier die nicht funktioniert?! Zu oft. Aber ja, zum testen wenn man gute Kabel hat ok, zum dauerhaften Einsatz, eher nicht.

Hallo Ihr,

das ist super nett, dass Ihr direkt geantwortet habt.

Ich bin kompletter Laie, was Elektronik anbelangt. Ich kann also auch nicht löten. Ich bin durchaus IT-affin und habe richtig Lust, da mehr zu lernen. Ich werde wohl zu einem Maker-Treff gehen, da scheint es arduino-Experten geben. Ich wollte alles zuerst auf Raspi aufbauen, da hätte ich mehr skills gehabt. Ist mir aber dann aber doch zu teuer und zu träge (lange Ladezeiten).

Dann starte ich zuerst mit dem Standard. Danke!

Viele Grüße

Alex

1 Like

Auf jeden Fall die Buchsen auf die Platine löten und nicht direkt die Komponenten!