Hardwaredefekt? Unbekannter Fehler

Hallo Zusammen,

habe leider bei meinem Arduino ein kleines Problem. Betreibe ihn ohne Platine mit Jumper-Kabel. Lautsprecher knackt kurz beim anschalten, Saft bekommt also der Audiocontroller und der Lautsprecher. Komischerweise macht der Leser nichts. Die D1 leuchtet nicht - ich bekomme zudem im Monitor einen nicht leserlichen Hinweis angezeigt. Kann das Defekte Hardware sein?

PS: Wenn ich den RC522 ausstecke, also die Spannung entferne kommt ganz normal die Meldung der Konsole, dass das Modul nicht gefunden wurde. Also gehe ich davon aus, dass das Teil der Fehler sein muss bzw. mit dem Nano alles ok ist. Vielleicht habe ich beim Löten was zerstört? Kann man das irgendwie einfach testen?

Was mich stutzig macht: Der Arduino macht sonst auch nichts. Was ich hier lesen konnte, ist es bei den anderen immer so gewesen, dass er wenigstens einen Ton ausgegeben hat. SD Karte habe ich auch noch mal formartiert und neu angelegt. Aber hier wĂĽrde er glaube ich auch was anderes ausgeben, oder?

Edit: Habe auch bemerkt, dass die Konsole jedes mal andere Hyroglyphen anzeigt…

Vielen Dank fĂĽr eure Hilfe!

LG Jens!

Die Meldung lautet eigentlich:

WARNING: Communication failure, is the MFRC522 properly connected?

Denke das sagt alles.

Besten Dank fĂĽr die schnelle Antwort. Komisch find ich nur, dass die Meldung so seltsam ankommt wenn ich den Leser anklemme, wenn er abgeklemmt ist kommt es ja normal an.

Ich kontrolliere morgen noch mal die Kontakte, messe vielleicht mal durch ob die Kabel und Lötstellen alle i.O. sind und schaue ob ich vielleicht einen Kurzen drin habe. Die LED leuchtet ja auch nicht.

LG Jens

Habe mal ein wenig geschaut.
Du benutzt eine ältere Tonuino Version, da sind wohl zu dem nichtausgeben einiger Meldungen noch kleinere Bugs drin.
Die sind in der letzten offiziellen Version wohl raus.
Den Fehler kann ich nachvollziehen.
Wenn du einen unbeschalteten Nano nimmst kommt mit der alten Software dein Fehler.
mit der letzten Version meldet er dann die von Stefan genannte MFR522 Störung der Komunikation.

Aber wenn der Reader die LED nicht anhat liegt auf jeden Fall ein Hardwarefehler vor.
Ich hoffe das das nicht gleich ein defekt ist, der bei + - Vertauscht oder 5V angeschlossen. Manchmal sind es ja so Kleinigketen wie Miso Mosi vertauscht.
Aber auch da sollte die LED vom Reader leuchten.

Hyroglyphen hatte ich nach dem ersten Laden auch. Ich habe dann nochmal geladen da war dann alles ohne Sonderzeichen, also nur noch der knappe Text.

Nur damit keine Missverständnisse aufkommen: Diese Meldung kommt direkt von der RFID Library, nicht von unserem Sketch.

Lieben Dank für die Antwort. Normal habe ich nichts vertauscht, 3.3 liegt an. Mir ist eingefallen, dass ich zunächst am arduino die Erdung nicht dran hatte, kann das was kaputt gemacht haben? Das Kabel hatte sich gelöst gehabt.

Wie gesagt, ansonsten messe ich die noch einmal durch, löte nach, vielleicht ist ja eine Stelle kalt. Wenn das nichts bringt muss wohl ein neuer Leser her. Aber ich kann ja mal den audiocontroller überbrücken. Der müsste dann ja den mp3 track abspielen.

So, sorry für den Doppelpost, hatte nochmal durchgemessen und wollte nur kurz berichten, dass ich keine 3.3v an der Lötstelle messen kann.
Ist nicht normal oder? Ich kann nochmals nachlöten aber befürchte fast, dass die Platine kaputt ist. Auch wenn ich direkt anfasse hab ich keinen Saft…

P.S. Audio geht! Wenn ich lang auf Pause/Start drücke fragt er mich ob ich eine Karte löschen möchte…

Poste doch bitte mal ein Foto des gesamten Setup, dann können wir ggf. besser helfen.

Die Lötstelle sieht in jedem Fall kalt aus.

Jup, hatte die auch noch mal ausgebessert gerade. Ich hab auch gemerkt, dass ich die Pins falschrum eingelötet habe, vielleicht hat er auch keinen richtigen Kontakt… Habe noch nicht so oft gelötet, höchstens 10 gröbere Stellen. Ich habe mir noch ein paar Module gekauft, da ist auch noch der Leser mit bei. Ich werde darauf warten und solange lesen wie man richtig lötet, dann erst ein paar Trockenübungen machen mit dem Kolben damit ich die richtige Temperatur, Winkel etc. finde und dann vernünftig und richtig herum löten.

Nun, habe ein bisschen Lehrgeld bezahlt aber bin glaube ich ein wenig schlauer geworden und freue mich schon auf den hoffentlich baldigen Erfolg. :slight_smile:

LG Jens

Aus unserer #hardware FAQ

  • Ich bin Lötanfänger und brauche Hilfe beim Löten.

Ich empfehle das Tutorial von Adafruit.

Aber macht euch nichts vor,
selbst wenn das eine kalte Lötstelle wäre müssten die 3,3V ankommen.
Die kommen vom Nano.
Wenn am Nano auch keine 3,3V anstehen könnte der Spannungsregler im ft232rl gehimmelt sein.
Auch ein Kurzschluß im Reader könnte die Ursache sein, dann sollten die 3,3 V bei abgezogenenm Kabel zu messen sein.
Wenn am Nano die 3,3V da sind wäre das Kabel defekt.
Am Anschlußpin müssten sonst die 3,3 V anstehen. Die Lötstelle überträgt die dann auf die Platine des Readers.

Sowohl am Nano als auch am Kabel habe ich 3.3v, sobald ich den an den Leser anklemme bekomme ich die nicht mehr, egal gegen welche Masse ich messe…

Da kommen mehrere Möglichkeiten in Betracht. Erst mal Prüfe den Nano, ob der die 3,3V auch unter Last abgibt. Schalte dazu einen 330 Ohm widerstand von 3,3V an Masse und messe die Spannung. Sind die 3,3 V da ist bei einer Belastung mit 10mA alles gut. Ist die Spannung niedriger ist entweder ein schlechter Kontakt oder zu hoher Übergangswiderstand die Ursache , oder der 3,3 V Regler auf dem Nano ist defekt.
Ein anderer Grund kann ein Kurzschluss auf dem RFID Modul sein. Entweder durch ein defektes Bauteil oder Kurzschluss an einer schlechten Lötstelle.

In dem Fall mal den RFID Reader ĂĽber ein mA meter in der 3,3V Leitung anschlieĂźen. Der Strom sollte nur wenige mA betragen. Genauen Wert weiĂź ich leider nicht. Denke so 10-20 mA sollten ok sein.

Deine 330 Ohm sind ziemlich gut gewählt.
Mein Reder zieht knapp 8mA wenn nichts drangehalten wird und gute 10 nit RFID-Karte.
Der 330 Ohm als Last fĂĽr den Reader wĂĽrde mit 3,3V in der Anzeige den Reader aÄşs defekt kennzeichnen , bei 0,x V den Nano und eventuell auch den Reader als defekt melden.

Ich habe einfach den anderen Reader nun verlötet und angeschlossen. Nun funktioniert es, die ursprüngliche Karte ist wohl hinüber! Vielen Dank euch allen! Jetzt kann ich mit dem Gehäuse anfangen.

1 Like