Daten auf SD kopieren über USB-Anschluss

#1

Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und habe mir jetzt die Teile für unsere Box bestellt, EIN ECHT STARKES PROJEKT, KLASSE mit einem externen USB-Anschluss zum laden der Powerbank samt Arduino Update.

Eine Frage habe ich dabei noch, wie kann ich über den externen USB-Anschluss mp3-Dateien auf die SD-Karte kopieren oder bräuchte ich dafür einen externen 2. Anschluss?

Viele Grüße

Michael

#2

Du bräuchtest einen zweiten Anschluss, der direkt an den DFPlayer geht. Das Interface des Player ist aber sehr langsam und nur bedingt zu empfehlen.

#3

Danke, dann werde ich die vorgestellte SD-Karten Verlängerung verwenden.

#4

Beachte dabei aber, dass ggf. die Autoabschaltung der Powerbank nicht mehr funktioniert.

#5

Hi, bzgl. Autoabschaltung bin ich gerade am Design eines kleinen “Mainboards”…

Hier wird der komplette TonUINO, zeitverzögert von der Stromversorgung getrennt, sobald die Firmware einen speziellen Pin des Nano von High auf Low schaltet (ist ja so bereits in diversen Firmwares implementiert). Damit sollte die ganze Thematik mit “zu hohem StandBy-Strom” der Vergangenheit angehören. :slightly_smiling_face:

Reaktiviert werden kann das Mainboard bzw. die Powerbank dann entweder über einen der bereits vorhandenen Taster, oder aber über einen gesonderten Taster (Je nach TonUINO-Design).
Anschlüsse für Status-LED, IR-Empfänger und weitere Peripherie sind auch vorhanden…

Werde in Kürze einen Prototypen des Boards für meinen Kollegen ätzen und löten.
Mein TonUINO ist leider schon so gut wie fertig, so daß hier nur ein Teil meiner Schaltung Verwendung finden wird.

Werde zu dem Thema auf jeden Fall dann einen eigenen Thread mit den ganzen Details eröffnen :blush:
Bei Interesse könnte man ja dann über eine Platinen-Sammelbestellung nachdenken… :wink:

Gruß Andi

3 Like
#6

Sieht gut aus. Habe aber noch einen Vorschlag. Wenn du den Df player um 90 grad drehst, so dass sowohl USB anschluss des Nano und der SD kartenslot in die gleiche Richtung liegen, kannst du im Gehäuse eine verschließbare Öffnung vorsehen um Zugang zu beiden zu haben.

#7

Eine gute Idee!
Werde ich noch berücksichtigen.

Aktuell Kämpfe ich noch mit der Power Bank…
Die Problematik mit dem Reaktivieren nach der Autoabschaltung ist leider nicht so einfach zu lösen wie ich gehofft habe. Es genügt ein Reststrom von wenigen Mikroampere und die Powerbank bleibt aus…
Dachte das lässt sich analog mittels Feldeffekttransistoren bewerkstelligen, aber ganz so einfach geht’s leider nicht.

#8

Kennst Du das hier?

http://mino-elektronik.de/Powerbank/powerbank.htm

Vielleicht kann Dir das helfen.

#9

Jo, kenne ich,
hatte sogar schon einen kurzen Kontakt mit Michael über mikrocontroller.net. Er verwendet einen anderen MOSFET als meinen “Wald-und-Wiesen”-Typ, den ich zuhause rumliegen habe. Sein Transistor ist optimaler bzgl. Drain-to-Source-Leakage Current… Wobei ich nicht wirklich überzeugt bin, daß das mein Problem ist.

Das Gate seines Transistors liegt über einen 2,2MOhm Widerstand an +5V der Powerbank und schaltet damit durch, sobald die Powerbank aktiviert wurde. Über einen zweiten bipolaren Transistor, gesteuert durch den Tiny kann er das Gate auf Masse ziehen und trennt somit den Verbraucher von der PB.

Ich habe das gleich auch versucht, jedoch ist das aktiv-auf-Masse-ziehen bei mir nicht so einfach möglich… Habe versucht das Gate über einen zweiten hochohmigen Widerstand (pull down) im ausgeschalteten Zustand der PB, auf Masse zu ziehen. Klappt aber nicht, da entweder der MOSFET nicht 100%ig sperrt (Pull-Down zu klein) oder aber der Spannungsteiler aus Pull-Down und “Gate” zu wenig Spannung liefert, als daß der FET durchschaltet und die Selbsthaltung bewerkstelligt…

Naja, sportlicher Ehrgeiz ist geweckt und ich tüftle weiter :slight_smile:

1 Like
#10

Schau doch mal in meinen Post in der Rubrik Stromversorgung. da habe ich einen Beitrag zum aufwecken der Powerbank mit einer Schaltung gepostet. Ein entscheidender Faktor ist die sogenannte tresholsspannung des FET. Sie sollte wenigstens unter 2,5 V liegen. Sonst macht der FET im Schlummerzustand der Powerbank nicht auf und die Powerbank wird nicht aufgeweckt. Ich nutze diese Schaltung in Verbindung mit der Intenso 10000S und das funktioniert hervorragend. Es sind auch einige posts zu den FET von mir da.

Edit von @stephan: Bitte verlinke doch die Posts, das macht es für alle einfacher. Danke.

#11

Hallo zusammen, ich habe einfach den DF Player mit Kabeln an die Platine befestigt. Anstatt direkt drauf zustecken. Dadurch spare ich mir die SD Karten Verlängerung, und ich habe zum Glück keine Probleme mit der Auto Abschaltung. Habe dann einfach an der Box auf der Rückseite eine Aussparung gemacht und den DF Player von innen mit Heißklebe Pistole befestigt. So komme ich jederzeit an die SD Karte ran.

2 Like
#12

Raffiniert. Gefällt mir

1 Like