Bräuchte Hilfe bei der Lötausrüstung

Hallo zusammen,

ich bin durch Zufall auf dieses herrliche Projekt gestoßen und bin absolut begeistert von @Thorsten s Idee, Umsetzung und dem Engagement der Community hier! Meine allerhöchste Hochachtung an Euch!

Die Platine mit Kleinkram von @Thorsten sowie das TonUINO Set von AZDelivery sind schon bestellt.

Es fehlen vorerst noch Buttons und die gesamte Lötausrüstung.

Da ich in Sachen Löten ein absolut unbeschriebenes Blatt bin und mich nicht unnötig in Unkosten stürzen möchte, würde ich euch deshalb um Hilfe bitten.

Ich gehe davon aus, dass ich mit den Lötutensilien lediglich den oder die TonUINOs bauen werde.

Wäre sowas hier z.B.

(dünnste Spitze 0,2 mm)

https://www.conrad.de/de/p/komerci-zd-99kit-regelbare-loetstation-set-150-450-c-mit-loetkolben-48w-loetspitzen-loetzinn-entloetpumpe-werkstueckhalter-801364559.html

(dünnste Spitze 0,5 mm)

brauchbar? Oder sollte es sowas wie ein ksger t12 sein? Oder bin ich gar auf einem ganz falschen Dampfer?

Ich habe hier gelesen, dass es sinnvoll wäre eine Temperaturregelung am Lötkolben zu haben.

Ebenso bräuchte ich einen Tipp welche Größe ich bei den Schrumpfschläuchen bräuchte, wie sie z.B. hier Erklärbär-Video genutzt werden.

Muss bei dem Lötzinn etwas beachtet werden?

Danke schonmal im Vorraus für die Antworten.

Gruß Don

Also ich habe die ersten TonUINOs tatsächlich auch mit einem 15 Euro Lötkolben gemacht.

Inzwischen bin ich auf diesen hier umgestiegen:

Es ist schon wirklich ein Unterschied - aber für „nur einen TonUINO“ mit Sicherheit etwas übertrieben.

Lötzinn gibt es mit integriertem Flussmittel. Da drauf achten sonst musst du das zusätzlich verwenden.
Mit Blei ist leichter zu verarbeiten, für Kindersachen nehme ich aber natürlich Lötzinn ohne Blei :innocent:

Kennst du nicht jemanden der Equipment hätte und ggf auch unterstützen kann? Wobei auch ich genau 2x im Leben vor TonUINO gelötet hatte und das war eine Katastrophe! Aber genau das wurde bei der Platine berücksichtigt. Man kann da eigentlich nicht viel falsch machen. Sie ist wirklich sehr, sehr einfach zu löten!

1 Like

Also ich bin mit einem 7,99€ Lötkolben vom Discounter gut zurecht gekommen. Jetzt habe ich eine regelbare Lötstation, die etwas komfortabler ist. Wichtiger als den Lötkolben finde ich das Lötzinn - ich hab ein gutes bleifreies und ein billiges, dass bei der Lötstation dabei war. Mit zweiterem ist es viel schwieriger zu löten!

1 Like

Moin,

also ich löte seitdem ich Tonuino kenne mit folgender Lötstation:

Die wurde mir von meinem Nachbarn empfohlen und tut absolut, was sie soll.

Grüße

1 Like

ich glaube man kann den Tonuino mit so ziemlich jedem Lötkolben löten.
Wenn man sonst nix macht, reicht sicher was für 10-15€.
wenn man mehr machen will, ist ne Lötstation sinnvoll. für unsere Azubis haben wir günstige Weller Lötstationen.
Ich nutze den TS100 mit 65W. aus dem Land des Lächelns deutlich günstiger als bei ama… und so.
bin ich sehr zufrieden mit.

1 Like

Meiner Meinung nach gibts nichts schlimmeres als schrottiges Werkzeug.

Wenn ich jetzt wirklich nur einmal was löten will und dann nie wieder suche ich mir am besten nen Kollegen in der Nähe (z.B. über unsere Google Map).

Wenn was gekauft werden soll achtet daß er genug Leistung hat und regelbar ist. Das muss nicht unbedingt ne riesen Lötstation sein (siehe oben). Ich persönlich habe mit einer günstigen 80W Lötstation von Conrad jahrelang Spass gehabt. Leider ging da der Kolben kürzlich kaputt, weswegen ich mittlerweile auch das von Thorsten verlinkte Teil nutze. Reicht für gelegentliches löten absolut aus bisher. Bin sehr zufrieden damit.

1 Like

Beide Lötkolben die du angegeben hast sind in Ordnung.
Die sind beide Temperaturregelbar.
Die kleinste Lötspitze ist nicht so wichtig, da du die sehr selten brauchst.
Das Angebot von Konrad hat den Vorteil, dass dort sowohl der Ständer als 3. Hand, wird im Aufbauvideo benutzt und eine Absaugpumpe dabei ist, mit der man auch mal das Zinn wieder absaugen kann wenn mal was daneben ging.
Schrumpfschläuche würde ich ein Set holen, die kosten auch nicht viel und du hast immer einen passenden.


Da bekämst du auch ein Starterset welches ungefär dem von Conrad entspräche.

Wenn du da den Newsletter abonierst hast du mit dem 5€ Gutschein, das Porto wieder raus.
Abmelden kann man den ja jederzeit, schicken aber auch nicht übertrieben viel, und da ist immer auch mal ein Gutschein bei.

1 Like

Noch ein Tip für guten bleifreien Lötzinn:

Sehr guter Flussmittelkern. Fließt wie bleihaltiger Zinn, ab 350° aufwärts lötbar. Damit machts auch ohne Blei spaß zu löten.

Es geht ja nicht nur um die persönliche Gesundheit, sondern auch, was mit dem Gerät am Ende seines Lebens geschehen soll :wink:

3 Like

Ich danke Euch allen für die werthaltigen und kompetenten Tipps!

Werde sie beherzigen und mal den Grundstock bestellen. :slight_smile:

Vielen Dank nochmal!

Gruß Don