Atari 2600 geeignet?

Nachdem ich nun meine erste Box fertig habe, kommen schon Ideen für die nächste Herausforderung. So oder so ähnlich fangen hier einige Beiträge glaube ich an :wink:.

Nun habe ich bei mir zuhause noch eine Atari 2600 Konsole rumfliegen, die an sich noch funktioniert, aber bei der alles weitere Zubehör fehlt, so dass sie ungenutzt ist. Vielleicht könnte man damit was anfangen.

Ich hatte die Idee, dass die unteren Lüftungsschlitze für den Lautsprecher herhalten könnten, die 4 Regler auf der Oberseite zur Stromunterbrechung sowie weitere Funktionstasten.

Hat sich da schonmal jemand rangewagt und Erfahrungen mit gesammelt? Sicherlich müsste da einiges modifiziert werden, damit die Regler weiter benutzt werden können.

Waaaas, du möchtest eine noch funktionierende Atari 2600 Konsole schlachten? Nur für das Gehäuse? Das ist doch Videospielkultur…

1 Like

Hast ja recht auf der einen Seite, aber wie gesagt, ich habe nicht das nötige Zubehör um sie zu betreiben. Zumindest könnte ich sie so weiter nutzen und im Gedenken halten.

Das sind doch keine Regler oder Taster, sondern Schalter… Die müsste man ja zumindest durch Taster ersetzen.

Wenn Du den Consolenslot zum Einstecken der Karten verwenden kannst, wäre das schon sehr cool.

Noch eine Anmerkung: Das ist ja die Atari2600-Junior-Variante. Die vorangehende Variante hätte die Lüftungsschlitze oben, was für den Lautsprecher noch besser wäre:

Die rechten beiden „Schalter“ sind tatsächlich Knöpfe. Der ganz links ist ein Schalter und somit gut für die Stromzufuhr zu gebrauchen. Der zweite von Links ist auch ein Schiebeknopf, der müsste vielleicht modifiziert werden. Aber das Bild von der Platine ist nicht von meiner aufgeschraubten. Es kann sein, dass es bei mir etwas anders aussieht. Es gab wohl je nach Land auch verschiedene Versionen. Ich werde mal den Frevel begehen und sie aufmachen und checken was machbar ist. Den Slot zur Karteneinführung zu nutzen hatte ich mir auch schon gedacht. Da müsste man schon was wegnehmen und im Unterbau eine geeignete Aufnahme basteln.

PS: Ich glaube bei der Ur-Version des Ataris hätte ich mehr Hemmungen ein Kulturgut zu zerstören.

Oder - in diesen Atari einen RetroPi einbauen, und gucken, das man ein anderes Gehäuse findet…

Ich hatte den auch - und damit meine ersten ‚Computer‘ Erfahrungen gemacht…

Oder RecalBoxOS - ist auch ein Emulator

2 Like

Das ist auch eine sehr feine Idee. Hatte da noch gar nichts von gehört. Werde mich mal in die Materie einlesen.

Hier:

oder hier fuer z.B. ein Gameboy Projekt:

www.sudomod.com

Ich habe mir auch schon zwei Gameboy Zero gebaut. Naechstes wird ne PSP mit Retropie.

1 Like

Vielen Dank für den Tip mit dem RetroPie. Habe es so gemacht und funktioniert nun auch alles.

Ich möchte aber gerne der TonUINO Gemeinde noch zurückmelden, dass das Gehäuse für einen Lautsprecher geeignet sein könnte. Es kann ein Ein- und Ausschalter noch benutzt werden von der Original-Hatdware, sowie die Diode zur Betriebsanzeige. Knöpfe können recht gut untergebracht werden. Einen habe ich fürs Runterfahren des Raspberry Pi verwendet.
An der Original-Platine des Atari und am Gehäuse musste ich etwas wegschneiden, bzw. wegfräsen.

Hier nur zur Anregung, falls es jemand probieren möchte, noch ein paar Fotos:

1 Like