Absturz bei hoher Lautstärke


#1

Hi Zusammen,
erst mal großes Kompliment für das super tolle Projekt!
Ich hab das Problem das bei Betrieb mit meiner externen Powerbank ab einer gewissen Lautstärke nur noch Störgeräusche kommen und scheinbar der Arduino abschmiert. Wenn ich über die USB Schnittstelle mit Power versorge tritt das nicht auf. Workaround wäre jetzt die Laustärke zu begrenzen, wollte aber mal hören ob das jemand kennt? Die Powerbank sollte eigentlich 2A liefern können.
VG
Tobi


#2

Ich habe bei einem tonuino das gleiche problem, unabhängig von der Stromquelle/stärke.


#3

Da könnte dann ein größerer Stützkondensator am Arduino helfen. Ich würde da jetzt einfach anfangen Testweise einen 47uF Elko nahe an die VCC des Arduino zu hängen und dann größer werden.


#4

Ich versuche auch seit ca. 1 Jahr den Grund für dieses Problem zu finden. Meine Schaltung hat auf dem Breadboard einwandfrei funktioniert , dann habe ich eine Platine entwickelt und der Fehler trat auf . Layout geändert und wieder gut . Warum??? Alle Versuche mit irgendwelchen Stützkondensatoren halfen nicht . Masseführung geändert , ohne Erfolg . Fehler tritt so ab Lautstärke 28 auf . Das einzige , wo es nie auftrat : den Nano über Pin Vin mit mindestens 6-6,2V versorgen und den DFPlayer separat mit 5 V , am besten mit 2 Powerboostern . Habe auch schon die 6V über eine Diode an den DFPlayer gelegt (!! DFPlayer max. mit 5,5 V lt. Datenblatt ) . Funktioniert auch , aber nicht 100 %ig sicher . Wenn die Verbindungen zwischen Nano und DFPlayer offen sind , tritt es nie auf . Auch die in manchen Foren empfohlene Diode in der Datenleitung hilft nicht .


#5

selbiges Problem habe ich auch bei meinen beiden Toni`s, überwiegend aber bei dem die grösseren Lautsprecher verbaut sind, wobei das auch nur 2 5Watt 4Ohm Lautsprecher sind.


#6

Mit oder ohne TonUINO Platine? Auf Breadboard und mit Wild-West-Verkabelung hatte ich das Problem auch oft. Mit der Platine noch nie.


#7

Ich habe das Problem bei einem ohne Platine.
Da ich mit Drehregler arbeite ist es nicht so schlimm für mich.


#8

Hi Zusammen
Bei mir ist es derzeit noch eine fliegende Verdrahtung mit Patch Kabeln.
Wie gesagt wenn ich über usb den Nano am Rechner hab, klappt alles. Weiß jemand ob der Nano das mit macht wenn er auf der usb Schnittstelle die Leistungsversorgung bekommt?
Vg


#9

So also ich betreibe nun den Nano über die USB Schnittstelle mit Power und hab das Problem nicht mehr. LG


#10

Wo hast du denn die Powerbank angeschlossen gehabt?


#11

Auf dem eigentlichen Vin Pin und einem der GND


#12

Das wird dann auch das Problem gewesen sein, an Vin reichen 5V nicht. Mit stabilen 5V (aus einer Powerbank wie in deinem Fall) kannst du entweder direkt an den 5V Pin gehen oder eben über den USB Anschluss.

Schau dir mal den Thread hier an:


#13

Hier der Schaltplan des Nano, dort kann man unten links gut sehen was gemeint ist.

https://static5.arrow.com/pdfs/2015/7/30/10/0/43/787/arduin_/auto/868arduinonano30schematic.pdf

Schließt man den Nano über USB an gelangt die Spannung über eine Diode die den USB Port gegen Rückströme Schützen soll direkt an den Controller und alles was an +5V hängt.

Geht man über Vin auf den Nano legt man die Spannung direkt an den Linearregler an. Da Linearregler immer erst ein wenig was vernichten müssen bevor die Passende Spannung hinten raus kommt muss die angelegte Spannung immer über der gewünschten sein, laut Datenblatt des Regler min. 7V und max. 25V wobei man bei 25V und den max 500mA am ende theoretisch eine 10W Heizung auf dem Board hat was der Schutz gegen Überhitzung den dieser IC hat zu verhindern weiss :wink:


#14

Hi Zusammen, danke für die Erläuterungen, macht Sinn so. VG