3D Druck - Der Wille ist da


#1

Viele von euch nutzen 3d Druck für ihre Gehäuse. Ich hätte die Möglichkeit, sowas hier über den örtlichen Knauber (Hobby- und Freizeitmarkt) erstellen zu lassen.

Daher zwei Fragen:
Was ist der simpelste Weg, eine Vorlage zu erstellen? Es soll sich nur um eine Platte (~3-4mm Dicke) handeln, in die ich Löcher setzen will. Blender schien mir zu übermächtig dafür. Zielformat ist .sdl

Alternativ: Wo bezieht ihr euren Druck (gutes Preisleistungsverhätlnis) online?! Ggf. kommt dann ja auch ein anderes Format in Betracht, was die Sache vereinfacht.


#2

Ich benutze OpenScad.
Hab mir vor 2 Jahren mal den Prusa i3 - die Sperrholz Variante (also billigstes von billigem) für 120€ geholt. Gibt es jetzt schon für unter 100.
Habe damit schon 3 kilo plastik ohne Hänger durchgejagt, und naja - rein für Gehäuse war es für mich die beste Anschaffung meines Lebens.

Rein für gehäuse braucht man bei Openscad nicht lange und es macht spaß. Meine Wohnzimmerlampe hab ich mir selbst gedruckt

, mein Luftbefeuchter, Halterungen, Lenkstangenverlängerung am Fahrrad, es ist so was wie ein real-maker für mich.
Und man braucht nur ein paar Grundbefehle (formen und Richtungsanweisungen) und man kann praktisch alles in Minuten erschaffen.

Bspw. ein Boxengehäuse, in 5 Minuten zusammen geschrieben:

Man muss halt vorher lernen wie 3D Druck funktioniert, aber wenn man es einmal weiß, will man nie wieder ohne 3D Drucker leben…

Edit: Sorry, ich musste einiges löschen. Ich bin bei so Sachen manchmal etwas euphorisch^^
PS: Wenn du willst kannst du mir auch kurz Maße geben und ich schreib dir schnell was zusammen :wink:


#3

Das Angebot nehme ich doch gerne an :wink:
Die Kreise sind 3mm Löcher, aktuell gebohrt in Holz, aber ich bin mit dem Ergebnis nicht zufrieden.

Alle anderen Maße sind, soweit nicht anders angegeben, spiegelverkehrt und ansonsten hoffentlich vollständig.


#4

Man sieht es nicht so schön, aber die unteren roten Löcher sind ebenfalls 0,7 cm von der letzten Reihe entfernt.


#5

Ist der Codeblock aus dem CAT Programm oder vom 3d Druck?


#6

Kein Problem, ich lad den Code dann hoch.
Wie dick soll die Platte werden?

Das Bild wurde von OpenScad ausgeschnitten.
Runterladen, code rein kopieren und „exportieren“
Dateiformate bei openscad sind:

CSG
SVG
DXF
AMF
OFF
STL

STL wird von den meisten Slicing Softwares gefressen, ich denke, das nimmt auch der Typ in der Bastelbude an.


#7

Da es dann ja Kunststoff ist, 3mm.


#8

Ich hab mich an die Maße gehalten. Das Meiste vom Code war zum Glück Copy&Paste.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

difference (){
cube ([108, 161, 3]);
loecher ();}

module loecher (){
translate ([15, 15, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}
translate ([22, 32, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}
translate ([22, 42, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}
translate ([22, 52, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([22, 62, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([32, 32, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([42, 32, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([52, 32, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}
translate ([62, 32, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([32, 42, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([42, 42, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([52, 42, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([62, 42, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([32, 52, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([42, 52, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([52, 52, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([62, 52, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}
translate ([32, 62, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([42, 62, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([52, 62, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([62, 62, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}
translate ([72, 62, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([72, 52, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([72, 42, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([72, 32, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}
translate ([32, 22, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([42, 22, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([52, 22, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([62, 22, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}
translate ([32, 72, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([42, 72, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([52, 72, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([62, 72, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}
translate ([78, 15, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}translate ([78, 75, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}
translate ([15, 75, 0]){
cylinder (d=3, h=4, $fn=10);}}


#9

Moin!
Einfach mal nach Fablab in deiner Stadt googeln, gibt es mittlerweile in jeder größeren Stadt.
Bei uns kann man 3D-Drucker kostenlose ausleihen und bekommt Material mit. Wenn man viel druckt, wird man gebeten, sich an den Kosten der Kunststoffrolle zu beteiligen. Teilweise zahlt man aber auch einen Pauschalbetrag oder für die Nutzungsdauer pro Minute/Stunde.


#10

Bei so etwas (Platte mit vielen Löchern drin) würde ich mich nach einem Laser Cutter umsehen und Acryl Glas bearbeiten


#11

Aber auch die brauchen vermutlich ein template?! Da würde ich jetzt nur die Tiefe vernachlässigen, denke ich.


#12

Zum schneiden brauchst du auch eine passende Vorlage, klar. Normalerweise sind das einfache DXF Dateien. Die müsste man mit der Arbeit von weiter oben aber schnell erzeugen können.

Alternativ ist die Einarbeitung in ein CAD Programm für so ein einfach Muster auch an einem Nachmittag geschafft ( und danach will man sowieso mehr )

Beim schneide gilt immer ganz oder gar nicht ( abgesehen mal vom gravieren).


#13

ich schau mir die blöcke gerade an. soweit siehts nicht nach hexenwerk aus. $fn ist die “number of fragments”, das hab ich aus dem cheat sheet. Ist die 10 hier Erfahrungswert?


#14

Hi,

nein, ich hab das Ganze schnell auf einem Windows Tablet geschrieben. Da ist die Leistung für mehr Fragmente nicht drin.


#15

Also muss ich da mal herum probieren, was der Rechner so mitmacht? Ok, danke. Hab schon weitere Löcher für die Knöpfe hinzugefügt :slightly_smiling_face: