Welche Powerbank?

Hab sie bisher nur out of the Box angesteckt. Sie ist laut Ladestandanzeige 2/3 voll. Sie hat zwar nen on/off Button, geht aber an, wenn man den Arduino ansteckt.

Geplant ist, einen physischen Schalter zwischen powerbank und tonuino zu bauen.

Bild

Dauert aber noch bisschen

1 Like

Hi. Hast Du die Powerbank schon mal voll geladen getestet. Bleibt die dann die Stromversorgung erhalten, oder schaltet die Powerbank ab? Grüße.

Läuft seit 2 Monaten problemlos. Auch im standby Des Players schaltet sie nicht ab. Kann sie nur empfehlen.

2 Like

Meinst Du diese Powerbank, @hofschalk?

https://www.saturn.de/de/product/_realpower-pb-10000mini-hd-2472258.html

Hast Du noch zusätzliche Verbrauer (LED etc.)?

Habe mir gerade die Realpower PB-10000 Mini für 18,99 aus dem MM geholt. Ladekabel der Powerbank anschließen bei laufendem Tonuino geht, beim abziehen ist die Stromversorgung kurz unterbrochen. Tonuino geht nicht in Standby, auch wenn der MP3-Player ausgeschaltet ist. Bei mir sind auch keine zusätzlichen verbrauchenden Teile wie LEDs oder so verbaut.

2 Like

Ist das das Mini HD Modell?

Ja richtig. Ist laut Rechnung das HD Modell.

1 Like

Denke das ist die gleiche

1 Like

Hab’s mir jetzt auch gekauft. Sieht gut aus. Voll geladen schaltet sich das Gerät nicht einfach während des Betriebs selbst aus.

Geht an, wenn Arduino angesteckt wird. Schaltet aus, wenn die DEV-Version über Timer abschaltet.

Bald kommt der Pololu dazwischen. Damit sollten es dann auch möglich sein, dass man den Tonuino mit Knopfdruck wieder einschaltet.

1 Like

Noch ein Nachtrag für alle, die eine Powerbank suchen. Ich habe nun den Pololu zwischengeschaltet. Die ersten Tests laufen ganz super (also bisher Empfehlung: Realpower PB-10000mini HD). Über Pololu lässt sich die Powerbank wieder einschalten.

Hallo Sweeny. Wo hast du den Pololu gekauft? Kannst du mir Tipps zum Einbau geben? Grüße Jörg

Bestellt habe ich hier: https://eckstein-shop.de/

Tipps zum Einbauen: Habe den ersten Schaltplan im pololu-thread umgesetzt. Lies dich da ein, melde dich auch gerne.

Kann mir jemand aktuell gesichert eine Powerbank empfehlen, die nicht automatisch abschaltet (ohne zusätzliche Modifizierungen) und die sich problemlos von außen über einen Anschaltknopf einschalten lässt? Habe schon viel hier gelesen und habe den Eindruck, dass es gar nicht so einfach ist so etwas zu finden…

Die paar letzten Posts drehen sich um die Realpower PB-10000 mini. Funktioniert laut den Aussagen hier völlig problemlos selbst ohne zusätzliche Verbraucher und auch im voll geladenen Zustand.

Vielen Dank, habe die Powerbank direkt bestellt. Benötige ich zwingend den Pololu, um den Tonuino von außen über einen Button anzumachen? Oder geht das auch anders?

Mit dem Pololu kann man das System auch über die bereits vorhandenen Taster einschalten, wenn du das meinst. Ausschalten geht dann aber nur automatisch oder über das Elternmenü.
Alternativ könnte man so eine Schaltung auch selbst bauen, aber das ist ohne Vorkenntnisse mit recht viel Aufwand verbunden.

Ansonsten wird hier auch oft einfach das USB Kabel aufgetrennt und in die 5V Leitung ein Schalter eingesetzt, so dass man das System jederzeit darüber ein oder ausschalten kann.

Hier bekommst du eine ganz gute Übersicht:

Hallo Dave,

danke für die schnellen und kompetenten Antworten! Ich baue dann einen Schalter in das USB-Kabel. Eine Frage noch dazu: habe mal gelesen, dass das nur bei USB Typ A geht. Stimmt das? Ich habe nämlich dieses Kabel hier, das ich von der Powerbank direkt in den Arduino stecken wollte und dazwischen den Power-Knopf setzen wollte. Das würde dann nicht gehen…

Hab meinen Schalter auch in so ein Kabel eingebaut…
Funktioniert ohne Probleme

Ich habe mir die RealPower PB-10000 (10000mAh) bestellt. Irgendetwas ist aber an meinem Tonuino nicht richtig, die Powerbank erreicht beim Einstecken offenbar nicht genügend Leistung. Die Leuchte vom RFID und dem Arduino leuchten, nicht aber der DFPlayer. Auch die RX Leuchte geht nicht an.
Wenn ich den Tonuino mit dem Laptop verbinde geht alles reibungslos. Ich habe es ebenfalls mit einem Netzteil versucht, hier funktioniert es erst auf den zweiten Verusch, also nach einem ausziehen/neu einstecken.