Vorstellung MedionUINO


#13

Hallo.

Was ich vergessen habe zu erwähnen. Wir trennen die USB Leitung auf. Die Spannugsversorgung geht über den Schalter an die Powerbank und von dort an den Arduino. Die Datenleitungen gehen ans MP3 Modul. So können wir über den äußeren USB Anschluss gleichzeitig die Powerbank Laden und die Daten auf der SD Karte ändern.

MfG DS


#14

Hallo,
das würde mich auch interessieren. Kannst Du dazu bitte weitere Informationen geben, wie eventuell Schaltplan Skizze etc. ist dazu Softwareänderung nötig? Kann man(n) deine Software runterladen?
Danke
Jürgen


#15

Hallo,
tolles Projekt! Ich bin gerade am suchen nach kleinen Lautsprecherboxen.
Selbstbau einer Box ist bei mir nicht drin. Zudem muss der WAF stimmen.
Eure Box gefällt mir sehr gut.
WIe ist die Soundqalität der Boxen?
Gruß Uli


#16

Hallo Jürgen und Uli,

erstmal zu den Knöpfen, das ist nicht so schwierig. Erstmal muss man sich zwei freie Anschlüsse aussuchen. Wir haben A3 und A4 genommen. Dann Taster anschließen wie die anderen auch bei A0, A1 und A2:

Dann in der Software die Taster hinzufügen und die Abfrage nach dem Longpress entfernen, in etwa so:


#define buttonPause A0
#define buttonUp A1
#define buttonDown A2
#define buttonVolUp A3
#define buttonVolDown A4

Button pauseButton(buttonPause);
Button upButton(buttonUp);
Button downButton(buttonDown);
Button VolUpButton(buttonVolUp);
Button VolDownButton(buttonVolDown);

if (VolDownButton.wasReleased()) {
Serial.println(F(“Volume Down”));
mp3.decreaseVolume();
}

if (downButton.wasReleased()) {
  previousTrack();          
}

Hoffe das hilft.

Nun zu den Lautsprechern. Ich wollte eine Größe, welche den Einbau der Komponenten erlaubt, aber trotzdem kompakt ist. Da habe ich bei Ebay lange gesucht und die dann gefunden. Klang ist super, die Lautstärke musste ich nach oben sogar begrenzen. Wir haben lediglich noch ein kleines Problem mit einem leisen Brummen, da sind wir aber noch dran, das zu entfernen. Wir werden vermutlich nächstes Jahr doch noch eine komplette neue Platine machen. Bis Weihnachten muss erstmal diese Lösung reichen.

Mfg DS


#17

Mit selbstklebender transparenter Bücherfolie kann man die Sticker entsprechend vor Feuchtigkeit schützen (wenn man nur einen Tintenstrahldrucker besitzt).


#18

Hallo Hans,

Entschuldigung, komme erst heute zum Testen.

Vorab Danke für Deine Mühe …

Ich bin betreffs Software ein ziemlicher Laie…habe deine Anweisung kopiert und in das Programm eingefügt…

Bei der Prüfung kommt die Fehlermeldung =

Arduino: 1.8.8 (Windows Store 1.8.19.0) (Windows 10), Board: "Arduino Nano, ATmega328P (Old Bootloader)"

Tonuino:173:1: error: stray ‘\342’ in program

Serial.println(F(“Volume Down�));

^

Tonuino:173:1: error: stray ‘\200’ in program

Tonuino:173:1: error: stray ‘\234’ in program

Tonuino:173:1: error: stray ‘\342’ in program

Tonuino:173:1: error: stray ‘\200’ in program

Tonuino:173:1: error: stray ‘\235’ in program

Tonuino:172:1: error: expected unqualified-id before ‘if’

if (VolDownButton.wasReleased()) {

^

exit status 1

stray ‘\342’ in program

Dieser Bericht wäre detaillierter, wenn die Option

"Ausführliche Ausgabe während der Kompilierung"

in Datei -> Voreinstellungen aktiviert wäre.

Wenn Do etwas deiner kostbaren Zeit opfern kannst ??

Mit Dank im Voraus

Jürgen


#19

Hallo Schlambi,
vielen Dank für deine Antwort.
Dann werde ich mich auch mal nach den Boxen umschauen.
Wahrscheinlich werde ich mich auch für die 5 Tasterkombi entscheiden.
Danke fürs Vorstellen eurer Box!
Gruß Uli


#20

Hey Jürgen,

also für die Anpassung benötigt man schon etwas Programmierkenntnisse. Dachte meine Erklärung reicht dir. Schick mir mal deine Email Adresse per privater Nachricht hier im Forum, dann schicke ich dir eine passende Software. Das geht wahrscheinlich schneller.

Mfg DS


#22

Falls du die Karten eher rechteckig (also passend zur Karte) haben willst kannst du mal mein Webtool probieren: http://voss.earth/TonUINO-Covermaker/


TonUINO Gehäuse Galerie
#23

So, hab gestern mal noch ein bisschen gebastelt und die Kiste etwas schöner gemacht. Zum Einsatz kam selbstklebender Filz in der Stärke 1 mm.

Jetzt bin ich zufrieden :partying_face:


#24

So ähnlich sieht es bei mir leider auch aus, nix als Fehlermeldungen
wenn also jemand hilfe über hat, dann sehr sehr gern :slight_smile:


Anleitung für 5 Tasten
#25

Hi @derschlambi,

wo hast du das Datenkabel denn angeschlossen, damit du die SD beschreiben/lesen kannst?

LG
Tammo


#26

Hallo tammo,

Du musst die beiden Datenleitungen in der Regel grün d+ an den USB+ pin des dfplayer anschließen und weiß d- an USB- pin. Wir haben noch eine Diode zwischen arduino und dfplayer das der arduino stromlos bleibt, wenn man das externe USB Kabel abschließt. Da bei uns sonst der Zugriff auf die SD Karte nicht möglich war. Scheint aber auch von dfplayer zu dfplayer unterschiedlich zu sein. Schaue vielleicht auch Mal hier.http://discourse.voss.earth/t/sd-karten-zugriff-per-usb/42/2


#27

Das mit der Sperr-Diode funktioniert nur leider nicht mit Thorstens Platine.
Aber aus Neugier: Wie würde man denn welche Diode zwischen DFPlayer und Arduino hängen?


#28

Die Zeichnung ist nicht schön aber hoffe sie hilft. Ist ne schottky diode, damit der Spannungsabfall nicht so hoch ist.


#29

@Jost Prima, danke!
Wäre dann so eine Diode hier richtig?

Wie ich gerade auf Wikipedia gelernt habe, ist die Schwellenspannung eigentlich Us, wird aber teilweise mit Uf (Fluss-Spannung) synonym verwendet.


#30

Hallo @Jost,

danke für deine Erklärung! Ich verstehe allerdings nicht ganz das Problem mit der Diode. Wenn ich das USB Kabel anschließe, und ich den Arduino über meinen im USB-Kabel (von Powerbank zu Arduino) eingebauten Schalter anschalte, kann ich doch den DFPlayer betanken, oder?


#31

@Tammo siehe Aussage von @Jost:

Wenn der Arduino den Player initialisiert ist manchmal der Zugriff von aussen nicht mehr möglich.


#32

Danke @stephan,

hab ich wohl überlesen…


#33

Sollte locker reichen. Wenn du irgendwo Elektroschrott rumliegen hast schau doch einfach mal ob du da eine diode findest das kann alles sein von 1n4001 bis 1n4148 oder was auch immer, denn das ist ja nur um den player mit strom zu versorgen um die karte zu beschreiben. Da der player auch theoretisch mit 3.3V funktioniert sind 0,7V spannungsabfall auch nicht so wild.