CubieKid mit Spannungsversorgung

Danke für diese klare Ansage.
Hab mich halt ein wenig fest gebissen an der CubieKid-Platine. Tolle Lösung mit deiner FW.
Werde das auch, halt dann mit Akkus , umsetzen.
Dieses Gehäuse wäre nicht schlecht.
Nicht ganz ideal für den Gehäuseeinbau. Mal sehen ob es noch was besseres gibt.
Da das bestimmt nicht der einzige Tonuino bleibt werde ich parallel mal noch eine Spannungsversorgung mit LiPos aufbauen und das dann an Thorstens Platine (mit deiner FW) testen.

Jedenfalls ist jetzt einiges klarer und ich irre nicht mehr ganz so Kopflos umher.

Momentan hab ich leider andere Prioritäten. Die letzte Version V0.2 hat noch einige Updates bekommen z.B. USB Typ-C. Wenn sich viele Leute für die Lösung interessieren könnte man über die Produktion nachdenken.

Super. Bin jedenfalls brennend interessiert an diesem Teil.
Gib Bescheid wenn es los geht.

Hab mir jetzt erst mal ein Wemos-Shield besorgt.
Hab aber noch einige Fragen
So ein Teil hat doch die Schutzschaltung (für den Akku)schon mit enthalten. So hab ich zumindest die Ausführungen hier im Forum verstanden.
Beinhaltet diese Schutzschaltung aber auch den Tiefentladeschutz.
Wenn ja , dann geht ja die Box einfach aus, bei erreichen eines entsprechenden Level.
So wie @stephan sagte sollte die zeitbasierte Abschaltung mit der CubieKid-Platine ja funktionieren.
Dieses zeitbasierte Abschaltung war doch, hab es zumindest noch so in Erinnerung, löst aus bei Nichtnutzung.
Wenn alles vorgesagte zutrifft ist doch eigentlich alles an Problemen abgearbeitet.
Ich wüsste vorerst garnicht ob man noch mehr braucht.

Ich habe Interesse an 2 bis 4 Exemplaren :slight_smile:

Hab die Antworten auf meine Fragen gefunden Link.
Werde jetzt einfach mal probieren.

Nun hab ich doch noch eine Frage.
Hab mir gerade noch mal alles zum CubieKid durchgelesen. Dort schreibt @torsten und nimmt auf @stephan Bezug,:"Kleiner Teaser vorab - @stephan und ich tüfteln gerade mit den Pololus herum.

Variante 1: Wemos 1860 + Pololu Switch LV = Ladeelektronik und Standby-Schaltung (aufwachen über Knopfdruck) - der Wemos hat ja auch einen Überladungs- und Tiefenentladungsschutz"

Wozu der Pololu . Macht der bei der CubieKid-Platine überhaupt Sinn.
Eine Einschalt- und Ausschaltfunktion ist doch mit der Platine und @stephan seiner SOftware gegeben.

Nö, bei der CubieKid Platine macht der eigentlich keinen Sinn. Aber das hat ja auch niemand behauptet oder? Thorsten bezog sich dort natürlich auf die original Platine.

Mein Tonuino sollte nun endlich diese Woche fertig werden.
Bin momentan am überlegen welche Signalfunktionen ich nach drausen lege.
Beim Wemos-Shield sind es ja die beiden Dioden (druün und rot) . Diese lege ich mit Lichtleiter nach außen.
Hat das Wemos-Shield (V3) eventuell noch andere Anzeigen die man beachten sollte.
Weiterhin noch eine Frage zur Cubiekid-Platine und @Stephan seiner Software.
Da kann ich doch auch eine LED ( oder mehrere ???) anschließen.
Was kann ich denn damit überhaupt anzeigen und was für Leucht-Dioden muss ich dort verwenden.

Wie ist das Verhalten des Wemos im Detail. Die Spannung wird ja konstant gehalten.
Bricht die dann irgendwann einfach zusammen oder ist doch ein Spannungsabfall zu verzeichnen.
Für mich stellt sich die Frage ob die Funktion der LED „- Blink every 100ms if the LOWVOLTAGE feature is active and the battery is low“ überhaupt mit Wemos funktioniert.

Tut sie nicht. Das funktioniert nur wenn die cubiekid Platine mit Batterien versorgt wird. Sonst schaltet man das ab.

Also trifft das von dir schon mal gesagte hier auch zu.
Bleibt aber noch die Frage nach dem Verhalten des Wemos. Kann man irgendwie erkennen das die Kapazität zu Ende geht oder ist halt mit einem mal Schluss.

Ja genau. Der LiPo wird halt so lange entladen bis hoffentlich der Unterspannungsschutz des Shields oder der Zelle (falls vorhanden) greift. Dann wird einfach die Spannung gekappt und alles geht aus.

Messen könnte man die Spannung nur mit Modifikation am Shield und der Firmware. @marco-117 und @Peer haben da einiges and Zeit investiert. Basiert aber auf der original FW. Musste selber wissen ob du den Weg auch gehen willst. Details findest du hier:

https://discourse.voss.earth/t/affenbox-ohne-affen/2921

Den Zustand der Zelle könnte ich mir doch aber auch mit sowas anzeigen lassen.
Nur wäre da bestimmt langsam ein Schalter , der die Zelle echt abtrennt, bestimmt sinnvoll.

Hallo Hilmi,
der standart FET, der bei einer LiPo Schutzschaltung verwendet wird (8205), trennt mit über 1MOhm den Kreis dauerhaft, oder bis der Widerstand am anderen Ende der Leitung einen gewissen eingestellten Wert erreicht hat (Lasttrennung).

Ich habe mal testweise vor 9 Monaten für Dennis hier im Forum einen 3,7V 1650mAh Akku an einen 200Ohm Widerstand gehongen, und ihn dort dauerhaft gelassen. Der Akku ging auf 2,8V runter, danach hat er sich abgeschaltet auf 3,14V Ruhe.
Nach 6 Monaten habe ich ihn durch Zufall in unserer Batterietonne (Frau entsorgt alles, was alt und hässlich wirkt) gefunden, Widerstand abgetrennt und durchgemessen, er war bei 3,12V. Was mich ehrlich gesagt selbst überrascht hat.

Wenn der Akku leer ist, trennt er dauerhaft. Einen zusätzlichen Schutzschalter braucht man in der Regel heutzutage nicht mehr.

Danke erst mal.
Werde diese Woche alles mit dem momentanen Kenntnisstand zusammenbauen und zur Übergabe vorbereiten.
Danach wird ein zweiter aufgebaut und da sehen wir weiter bzgl. Erweiterungen.
Wird sich wohl nicht umgehen lassen mal mit der Programmierung des Arduino zu beschäftigen …

Bestimmt ne blöde Frage.Bevor ich was kaputt mache frage ich doch lieber.
Box funktioniert super. Will nun eine StatusLED anschließen.
Was ist eine Vanilla -LED. Soll das eine weiße LED sein. Da muss ja bestimmt ein Widerstand davor. Wieviel Ohm sind denn da richtig.
Letzte Frage.
Welches ist der PIN 6.:hot_face::cold_face:

Eine Vanilla-LED ist nichts besonderes. Zum Begriff vanilla siehe auch hier:

Der Widerstand hängt von der konkreten LED ab.

Und Pin 6 ist am Arduino mit D6 bezeichnet.